Handy TarifrechnerTarifrechner Handy-DatenbankHandy-Datenbank KaufberatungAlle Anbieter Testberichte
SucheSuche DruckenDrucken facebooktwitterGooglePlusYouTube



Apple Handy Testberichte

Apple iPhone 7 32GB

Apple iOS | 4.7 Zoll | 12 MP
handytarife.de Testurteil:
(4,2)
User Bewertung:
(4,6)
Experten Bewertung:
(4,5)
Durchschnitt:
(4,4)
Bewertung abgeben
Bewertung abgeben
Wie viele Sterne möchten Sie vergeben?

Hier können Sie noch einen Bewertungstext eingeben:

Abbrechen
 
4.251

Apple iPhone 7 im Test: Das neue Schwarz steht ihm!

Das Design nur minimal verändert, zwei neue Farben, mit großem Medienecho den Kophöreranschluss wegrationalisiert und den mechanischen Home-Button durch eine Sensor-Taste ersetzt – soviel zu den augenscheinlichen Veränderungen des Apple iPhone 7 gegenüber dem Vorgänger. Hat sich unter der Haube mehr getan? Das klärt der Testbericht von handytarife.de.

Letztes Jahr hofften wir am Ende unseres Tests des iPhone 6S, dass Apple sich für das iPhone 7 einiges vorgenommen hätte. Nun wissen wir, dass entgegen der bisherigen Praxis, keine neues Design nach außen trägt, dass es sich um eine Neuheit aus Cupertino handelt. Angeblich hebt man sich die Runderneuerung für den 10. Geburtstag des iPhones im Jahr 2017 auf. Unser Testgerät wurde uns von 1&1 zur Verfügung gestellt, bei denen es das neue iPhone mit Premium-Tarif für einmalig 149,99 Euro zum 24-Monats-Vertrag gibt.

 

Design & Verarbeitung: Metall und Glas - als wären sie verschmolzen

 

Die Farbe Space Grau wurde von Apple nun gestrichen und durch „Schwarz“ sowie „Diamantschwarz“ ersetzt. Schwarz in Schwarz machte unser Testgerät einen edlen Eindruck. Die Front glänzt mit 2,5D Corning Gorilla Glas und die Rückseite sowie der Rahmen sind matt-schwarz lackiert. Die Antennenstreifen folgen nun den Konturen des Gehäuses und fallen in schwarz kaum auf. Ebenfalls schwarz, aber glänzend, ist das Apple-Logo auf der Rückseite gehalten. Der Kamera-Buckel erinnert nun an ein Bullauge. Warum Apple weiterhin nicht auf den Höcker verzichten wollte, können wir nicht erklären, aber nun hat die Linse einen optischen Bildstabilisator, der bisher dem iPhone 6S Plus vorbehalten war.

Diamantschwarz, Schwarz, Silber, Gold und Roségold stehen als Farben für das iPhone 7 bereit. - © handytarife.de

Den neuen Home-Button hatten wir in dieser Form schon vorausgeahnt. Technisch ist er nicht bahnbrechend, da im HTC 10 ein ähnliches Prinzip verwendet wird. Apple nutzt hingegen seinen „Taptic Engine“, also den für 3D-Touch beim iPhone 6S entwickelten Vibrationsmotor für ein haptisches Feedback bei der Berührung. Diese Rückmeldung fühlt sich gewöhnungsbedürftig an und stellt damit so einen Apple-Moment dar, den man von keinem anderen Hersteller kennt, sich aber auch fragt, ob die Welt das braucht?

 

Apps & Bedienung: Dreh- und Angelpunkt - der Home-Button

 

Der Home-Button mit integriertem Fingerabdrucksensor hat auch zu einer Anpassung des Entsperrens des iPhones geführt. Die Sensor-Fläche reagiert auf Druck, der sich in drei Stufen konfigurieren lässt. Das Entsperren geschieht auf Wunsch auch ohne Druck per Berührung, doch die mit iOS 10 eingeführte Änderung hat Nachteile für alle, die ein iPhone ohne Touch-ID, also ohne Fingerabdrucksensor (iPhone 5 und älter), besitzen. Sie müssen jetzt zweimal auf die Home-Taste drücken, um zum Eingabefeld des Sicherheitscodes zu kommen. Im Alltag kann das nerven, doch man sollte deswegen keinesfalls auf den Schutz durch eine PIN verzichten.

Der neue Home-Button unterscheidet zwischen Berührung und Druck. - © handytarife.de

Das Bezahlen per Touch-ID ist weiterhin nicht in Deutschland möglich. Was man dem iPhone 7 nicht ansieht, ist seine mal wieder herausragende Performance. Das iPad Pro wurde zusammen mit dem iPhone 6S im September 2015 vorgestellt und bekam den damals stärksten Prozessor aus dem Hause Apple, um auch aufwendigere Aufgaben erledigen zu können, und so den einen oder anderen Laptop zu ersetzen. Ein Jahr später schlägt das iPhone 7 das iPad Pro bei den Benchmark-Ergebnissen deutlich. Das neue iPhone ist also nicht aus der Ruhe zu bekommen.

 

Fotos & Videos: Einfach gut

 

Immer wenn das neue iPhone auf den Markt kommt, heißt es in der Redaktion von handytarife.de: Ärmel hochkrempeln, Jury zusammentrommeln – die Kameras der Smartphone-Oberklasse messen sich. Beim Fotohandy-Test 2016 zeigte sich ganz besonders, dass sich die Linsen der besten Smartphones unterscheiden, die Messlatte mittlerweile aber sehr hoch hängt. So musste sich das iPhone 7 zwar geschlagen geben, kann aber dennoch mit einer hervorragenden Kamera punkten. Die 12 Megapixel Linse mit zweifarbige Foto-LED macht schöne Fotos.

 

Apple iPhone 7
Apple iPhone 7
     
Scharfes und realistisches Bild unter Labor-Bedingungen...
(Klick zum Originalbild)
...und die aufhellende HDR-Automatik in der Realität.
(Klick zum Originalbild)

 

Dazu trägt der automatische HDR-Modus bei, der beiden Linsen dabei hilft, mehr Licht einzufangen. Allerdings neigt das iPhone dazu, recht früh den automatischen Blitz einzuschalten, den man bei stimmungsvollen Fotos mit wenig Licht manuell abschalten sollte. Die Selfie-Kamera löst mit 7 Megapixeln auf und kann bei schwierigen Lichtverhältnissen den  Frontbildschirm durch Aufhellung  als Fotolicht verwenden. Videos nimmt das iPhone 7 in 4K auf. Die kleinste Version hat zwar nun 32 Gigabyte Speicher, aber wer häufiger Videos in der höchsten Auflösung aufnehmen möchte, sollte zu einer größeren Speichervariante greifen.

 

Internet, E-Mail & Multimedia: Klinkenbuchse, we miss you!

 

Genügsamkeit ist eine der Tugenden von Apples Smartphones. Das 4,7 Zoll Display löst nicht in FullHD auf, kann aber dank der Retina-Technolgie mit tollen Farben und hohen Helligkeitswerten punkten. Der Akku hat eine deutlich geringere Kapazität, als Konkurrenz-Modelle. Dennoch sind die Ausdauerwerte auf einem hohen Niveau. Leider verzichtet Apple auf einen Schnelllademodus, weswegen das Auftanken gut und gerne zweieinhalb Stunden dauert. Der Verlust der Klinkenbuchse und des mechanischen Home-Buttons haben es der Entwicklungsabteilung leichter gemacht, die neuste Generation iPhones IP67 zertifiziert gegen Wasser und Staub zu schützen.

Apples Safari-Browser und die Tastatur in perfektem Zusammenspiel. - © Screenshot

Auf dem Weg zum totalen Verzicht auf Kabel, vermissen Audiophile die Klinkenbuchse. Das mitgelieferte Headset wird an den Lightning-Anschluss gesteckt, der auch zum Aufladen und Datenaustausch verwendet wird. Die neuen EarPods liefern einen guten Klang und sind im Vergleich zum Vorgänger deutlich lauter. Die Verwandtschaft zum iPod bestätigt das iPhone 7 mit einem guten Hörerlebnis. Ein mitgelieferter Adapter ermöglicht die Verwendung der Lieblingskopfhörer. Internet per Safari-Browser und E-Mails werden im Mobilfunknetz dank LTE mit bis zu 450 Mbit/s geladen, im WLAN auch im schnellen ac-Standard.

 

Fazit: Zwischenschritt

 

Apple liefert ab und bleibt streitbar. Die neuen schwarzen Varianten des iPhone 7 machen etwas her, auch wenn sich im Internet schon die Meldungen stapeln, dass Diamantschwarz nichts mit einer besonderen Härte zu tun hat und leicht verkratzt. Die Verwendung eines Adapters, um die eigenen Lieblingskopfhörer anschließen zu können, ist im Alltag nervig. Wer aber das mitgelieferte Headset verwendet oder die Anschaffung eines neuen Kopfhörers mit Lightning-Anschluss plant, wird ungetrübte Freude an der Klangqualität haben.

 

Bei den hohen Preisen von Apple ist zu begrüßen, dass ein im Alltag in nahezu jeder Situation verwendetes Mobiltelefon nun kaum noch von Wasser und Staub außer Betrieb genommen werden kann. Auch wenn auf dem Datenblatt NFC auf der Habenseite eingetragen ist, bezieht sich die Unterstützung nur auf den Bezahldienst „Apple Pay“, der in Deutschland noch nicht angeboten wird. Die Performance des Smartphones ist über jeden Zweifel erhaben und wenigstens der Umstieg vom iPhone 5 zu einem neuen Smartphone mit Fingerabdrucksensor könnte sich nun gezwungenermaßen lohnen.

 

Das Apple iPhone 7 jetzt günstig ab 33,07 € pro Monat mit Vertrag bestellen.

 

 
Jérôme Lefèvre / Redaktion handytarife.de



Anzeige:
Aktuelle Testberichte
mehr...

Handytarife Vergleich
Handytarife im Vergleich

Handyertrag verlängern
So geht's

Die beliebtesten Handys

Handy Bestenlisten
mehr...

Handy Finder & Datenbank
Auf zum Wunschhandy
© Apple Handy Testberichte - handytarife.de 1998-2017  

Presse | Werbung | Impressum | Jobs | Informationen | Datenschutz

Alle Angaben ohne Gewähr