Handy TarifrechnerTarifrechner Handy-DatenbankHandy-Datenbank KaufberatungAlle Anbieter Testberichte
SucheSuche DruckenDrucken facebooktwitterGooglePlusYouTube



Handy Newsarchiv

Deutsche auch über die Feiertage beruflich erreichbar

Zwei Drittel der Berufstätigen (65 Prozent), die über die Weihnachtsfeiertage und zwischen den Jahren Urlaub machen, sind während dieser Zeit dienstlich erreichbar. Im Vergleich zu den Vorjahren ist die Zahl erneut zurückgegangen. Im vergangenen Jahr waren 73 Prozent, 2014 sogar 76 Prozent zwischen den Jahren erreichbar.

Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Bitkom Umfrage unter Berufstätigen in Deutschland.

Vor allem auf Kurznachrichten aus dem Büro oder von Kunden wird trotz Urlaubs reagiert. Drei von fünf Befragten (58 Prozent) beantworten berufliche SMS, WhatsApp-Nachrichten oder iMessages. Etwa jeder Zweite nimmt dienstliche Anrufe entgegen (53 Prozent) oder antwortet auf geschäftliche E-Mails (47 Prozent). Im Vorjahr war die Mehrheit per Telefon erreichbar (60 Prozent), gefolgt von E-Mails (55 Prozent) und Kurznachrichten (53 Prozent).

  Handy: Deutsche beim Sex besser erreichbar als im Kino

Befragt nach dem Grund, weshalb sie auch in ihrer freien Zeit dienstliche Anliegen beantworten, gibt mehr als die Hälfte der Befragten (55 Prozent) an, dass ihre Vorgesetzten dies von ihnen erwarten würden. Mehr als ein Drittel (37 Prozent) denkt, sie erfüllen damit die Erwartungen ihrer Kollegen. Ein Viertel (25 Prozent) sagt, sie müssten ihren Kunden zur Verfügung stehen. Jeder Fünfte (19 Prozent) möchte auf eigenen Wunsch während der Urlaubstage erreichbar sein.

Mal komplett abschalten

Die Zahl derjenigen, die komplett auf Sendepause gehen, ist in diesem Jahr gestiegen: Gut ein Drittel (35 Prozent) der Berufstätigen, die Urlaub haben, gibt an, in diesem Jahr während der freien Tage dienstlich nicht erreichbar zu sein. Im vergangenen Jahr wollten 27 Prozent mal ihr Handy ausgeschaltet lassen, im Jahr 2014 war es nur jeder Vierte (24 Prozent). Vor allem die Jüngeren legen Wert darauf, in ihrer Freizeit nicht kontaktiert zu werden: Gut die Hälfte (47 Prozent) der bis 29-Jährigen will zwischen den Jahren nicht erreichbar sein. Unter den 30- bis 49-Jährigen und den 50- bis 64-Jährigen stellt nur knapp jeder Dritte (32 und 31 Prozent) den Kontakt mit Kollegen, Kunden und Vorgesetzten ein.

Nützliche weiterführende Informationen:

Smartphone-Nachfrage sinkt in Westeuropa weiter

Gesundheits-Apps massiv im Aufwind

Das Handy gehorcht aufs Wort

6 von 10 Onlinern surfen unterwegs im Web 2.0

Deutsche streamen immer mehr Musik

Artikel vom 22.12.2016

Anzeige:
Handy Tarifrechner

Handytarife Vergleich
Handytarife im Vergleich

handytarife.de - Optimierer App

Die beliebtesten Handys

Mobilfunk Anbieter
mehr...

Rufnummernmitnahme
Handyvertrag wechseln und Rufnummer mitnehmen. Welche Kosten entstehen und wie die Übernahme der Handynummer abläuft.

Die beliebtesten Handytarife

Bezahlen mit dem Handy
Mobile Payment auf dem Vormarsch. So bezahlen Sie mit dem Handy und können Ihr Portemonaie getrost Zuhause lassen.

Handy Apps

Das Angebot an Apps ist unerschöpflich. Für alle Betriebssysteme sind hunderttausende Apps verfügbar. Aber nicht alle sind sinnvoll. Wir haben eine Auswahl an nützlichen Apps recherchiert. Mehr in der Übersicht.
© Handy Newsarchiv - handytarife.de 1998-2017  

Presse | Werbung | Impressum | Jobs | Informationen | Datenschutz

Alle Angaben ohne Gewähr