Handy TarifrechnerTarifrechner Handy-DatenbankHandy-Datenbank KaufberatungAlle Anbieter Testberichte
SucheSuche DruckenDrucken facebooktwitterGooglePlusYouTube



Handy Newsarchiv

Deutsche Bahn: Ist das Handy-Ticket die Zukunft?

Der neue Bahnchef Richard Lutz hat in einem Interview, das er der "Bild am Sonntag" gegeben hat, angekündigt, dass man in Zukunft kein Ticket mehr in der Bahn brauchen werde. Funktionieren soll dies durch eine automatisierte Buchung beim Einstieg in einen Zug. Doch ist das wirklich ein visionärer Plan?

Realisiert werden soll das Ticketing per Handy mithilfe der WLAN-Netze der Deutschen Bahn. So könnte das Smartphone eines Reisenden beim Einstieg in den Zug das WLAN der Bahn erkennen und den Fahrtantritt in der App der Deutschen Bahn speichern. Beim Ausstieg verliert das Mobiltelefon die Verbindung zu dem drahtlosen Netzwerk. Auf diese Weise wird das Ende der Fahrt erkannt und der Fahrpreis kann berechnet und über die App bezahlt werden.

 

Wenn man dem Programm "Zukunft Bahn" seine Aufmerksamkeit schenkt, also dem Plan, wie sich die Deutsche Bahn die Zukunft vorstellt,  dann gibt es "Leistung, die überzeugt", dargestellt auch durch die Vernetzung von Zügen und Smartphones, in einem Zeithorizont von 2021-2030. Das Handy-Ticket gibt es schon heute. Findet eine Buchung online statt, kann der Fahrschein über die App auf dem Mobiltelefon abgerufen und bei einer Fahrschein-Kontrolle vorgezeigt werden.

 

Automatisierung wirft Fragen auf

 

Das automatisierte Ticketing, das den Fahrschein selbständig bucht, macht da Sinn, wo es feste Fahrpreise gibt. Im Nahverkehr gibt es feste Fahrpreise. Hierfür hatte die Bahn bereits ein vielversprechendes System entwickelt. Mit Touch & Travel hatte der Konzern bereits 2008 mit der Erprobung angefangen. Das System funktionierte per GPS. Der App wurde die Ortung erlaubt. Der Kunde musste nur den Antritt und das Ende der Fahrt bestätigen. Über den Tag wurden die Fahrten gesammelt und der günstigste Tarif berechnet. Dies funktionierte auch bei teilnehmenden ÖPNV-Betreibern. So überzeugte die Touch-&-Travel-App auch in unserem Test.

 

Leider hat die Bahn die App im März 2016 eingestampft. Das nun angekündigte System lässt viele Fragen offen. Wenn die Erkennung nur per WLAN funktioniert, beschränkt die die Funktionalität dann auf die drahtlosen Netzwerke der Deutschen Bahn? Sind andere Anbieter im Eisenbahnverkehr ausgeschlossen? Wird automatisch das günstigste Ticket gebucht? Werden die Fahrten gesammelt und z.B. monatlich abgerechnet, sodass bei vielen Fahrten auch ein günstigeres Monats-Ticket gebucht wird? Wie funktioniert das im Fernverkehr mit tagesaktuellen Preisen? Wie erfolgt die Abrechnung mit Mobile Payment?

 

Das Medienecho zu dem Interview des Bahnchefs Richard Lutz war groß, weil die Abschaffung des Fahrscheins ein emotionaler Beweis dafür zu sein scheint, dass die Digitalisierung voran schreitet. Dass dies das Aus für die Schaffner bedeutet, ist hingegen eine Kurzschlussraktion. Wer schon heute das Handy-Ticket nutzt weiß, dass auch dieses von einem Kontrolleur begutachtet werden muss. Viel entscheidender ist, wann mit einer Umstellung zu rechnen ist. Touch & Travel wurde immerhin fast 8 Jahre erprobt.

 

Weitere Erprobung läuft

 

Die DB Regio hat im Juli 2016 eine Auswertung zur Mobilfunk-Qualität auf den Strecken des Regionalverkehrs vorgestellt. Finanzierungs-, Investitions- und Betriebskosten konnten damals aber noch gar nicht benannte werden. Seit März 2017 testet die Bahn in einem Pilotprojekt das Gratis-WLAN im Nahverkehr, wie wir es auch aus den ICE-Zügen kennen

 

Das Ticketing bekommt seine Chance also vermitlich erst übermorgen und wird die unendliche Geschichte des Mobile Payment weiterschreiben.

Nützliche weiterführende Informationen:

Unitymedia: WifiSpots auch im Ausland nutzen

Lufthansa: Surfen auf der Kurz- und Mittelstrecke

Gratis Filme von maxdome im ICE

Telekom bietet Internet auf Flügen in Europa

Gratis WLAN auch in Regional-Zügen

Artikel vom 18.05.2017

Anzeige:
Handy Tarifrechner

Handytarife Vergleich
Handytarife im Vergleich

handytarife.de - Optimierer App

Die beliebtesten Handys

Mobilfunk Anbieter
mehr...

Rufnummernmitnahme
Handyvertrag wechseln und Rufnummer mitnehmen. Welche Kosten entstehen und wie die Übernahme der Handynummer abläuft.

Die beliebtesten Handytarife

Bezahlen mit dem Handy
Mobile Payment auf dem Vormarsch. So bezahlen Sie mit dem Handy und können Ihr Portemonaie getrost Zuhause lassen.

Handy Apps

Das Angebot an Apps ist unerschöpflich. Für alle Betriebssysteme sind hunderttausende Apps verfügbar. Aber nicht alle sind sinnvoll. Wir haben eine Auswahl an nützlichen Apps recherchiert. Mehr in der Übersicht.
© Handy Newsarchiv - handytarife.de 1998-2017  

Presse | Werbung | Impressum | Jobs | Informationen | Datenschutz

Alle Angaben ohne Gewähr