Handy TarifrechnerTarifrechner Handy-DatenbankHandy-Datenbank KaufberatungAlle Anbieter Testberichte
SucheSuche DruckenDrucken facebooktwitterGooglePlusYouTube



Medion Testberichte

no valid prid

Medion Life P4501 im Test – Gelungenes Gesamtpaket für Einsteiger

Medion kennen viele als Hersteller von Elektronik-Geräten des Discounters Aldi. Aber Medion, das wie inzwischen auch Motorola zum Lenovo-Konzern gehört, verkauft seine Produkte auch selbst über einen eigenen Shop. Dabei liegt einer der Schwerpunkte von Medion auf dem Endverbraucher, der ein gutes, aber dennoch günstiges technisches Gerät möchte und dabei nicht auf eine der großen Marken wie Samsung oder Apple besteht.  

Zu dieser Geräte-Kategorie gehört auch das Medion Life P4501, das wir uns in einem ausführlichen Test näher angesehen haben. Das Smartphone glänzt mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis und ist ansonsten Understatement pur. Als Konkurrenz-Produkt gibt es derzeit eigentlich nur das Moto G von Motorola, das in Ausstattung und Preis mit dem Medion-Handy vergleichbar ist.


Verarbeitung & Design: Schlicht und solide


Schon beim Auspacken fällt das eher schlichte Äußere auf. Und gleich der nächste Gedanke ist: Das fühlt sich aber gut an! Zwar verzichtet Medion wie die meisten Hersteller auf den Einsatz von hochwertigen Materialien wie Aluminium, trotzdem kann man dem Smartphone eine anständige Wertigkeit nicht absprechen. Die Rückseite ist gummiert und leicht angeraut, was dazu führt, dass das Handy sicher in der Hand liegt. Erst bei ganz genauem Hinsehen zeigt sich, dass das Medion-Gerät vielleicht nicht ganz so verwindungssteif ist wie hochwertigere Smartphones, wobei das im Alltagsgebrauch nicht auffallen dürfte.


Medion Life P4501
 
Schlichtes Äußeres

Das Gewicht von 145 Gramm scheint genau richtig zu sein, um nicht zu leicht - und dadurch billig - aber auch nicht zu schwer zu sein, es liegt ideal in der Hand und lässt sich auch mit kleinen Frauenhänden einhändig bedienen. Auf ein großes Display - immerhin 4,5 Zoll bzw. 11,43 Zentimeter misst es in der Diagonalen - muss man beim Medion Life P4501 dennoch nicht verzichten. Und obwohl die Auflösung nicht einmal HD-Qualität bietet, kann der Bildschirm im Test dennoch überzeugen, vor allem bei der Darstellung von Texten, aber auch von Videos. Was die Display-Helligkeit anbelangt musste ich im Test ein wenig Nachjustieren, da mir die Einstellung ab Werk zu dunkel war.


Apps & Bedienung: Einfache Bedienung, viele vorinstallierte Apps


Dass sich das Medion Life an Smartphone-Einsteiger richtet merkt man unter anderem daran, dass man nach dem ersten Start und der Einrichtung des Smartphones kleine Hinweise zur Bedienung bekommt - eine feine Sache, wovon sich viele Hersteller eine Scheibe abschneiden könnten. Außerdem ist eine App "Anleitung" vorinstalliert, die die ausführliche Bedienungsanleitung enthält, auch das ist zumindest für Smartphone-Einsteiger nicht schlecht. Ansonsten ist die Bedienung gewohnt einfach und intuitiv. Gut gefallen hat mir im Test, dass man durch Herunterziehen der Benachrichtigungsleiste direkten Zugriff auf eine ganze Reihe an Einstellungen hat. Man kann das Smartphone so mit nur wenigen Klicks lautlos stellen oder WLAN, GPS, Bluetooth und die mobile Datenübertragung an- und ausschalten. Es fehlt lediglich die Möglichkeit, sich den Akku-Stand in Prozent anzeigen zu lassen.


Medion Life P4501
 
Beim ersten Start werden dem Nutzer einige grundlegende Dinge erklärt.

Weniger gut fand ich hingegen die vielen vorinstallierten Apps. Einige davon, wie beispielsweise die Ebay App oder auch die Sicherheitslösung Kaspersky Mobile Security, lasse ich mir ja noch gefallen, aber manche wie Lieferando, mobile.de oder News Republic müssten nicht unbedingt sein - selbst wenig versierte Nutzer lernen schnell, wie sie entsprechende Apps herunterladen können, wenn sie sie nutzen wollen. Die vielen vorinstallierten Apps sind auch im Hinblick auf den ohnehin geringen Speicherplatz ein kleines Manko. Denn von den 4 Gigabyte internem Speicher stehen dem Nutzer ohnehin nur 1,22 Gigabyte zur Verfügung. Mit Hilfe einer MicroSD-Karte kann der Speicher glücklicherweise erweitert werden, Medion legt sogar eine 8 GB Speicherkarte bei.


Vorinstalliert sind auch einige Apps von Medion, Medion 2 Go, Medion Lifestore und Medion Outdoor Navigation. Wirklich brauchbar ist dabei nur Letzteres, denn Medion 2 Go ist ein einfacher Zugang zum Medion Shop (und nicht wirklich nötig) und der Medion Lifestore soll wohl ein eigener App Store werden, der derzeit jedoch noch nicht freigeschaltet und somit nutzlos ist. Die Outdoor Navigation hingegen ist recht gut gelungen, sie nutzt Karten von Open Street Maps und funktioniert auch ohne Internet-Verbindung, was vor allem im Ausland überaus praktisch ist.



Anzeige:
Aktuelle Testberichte
mehr...

Handytarife Vergleich
Handytarife im Vergleich

Handyertrag verlängern
So geht's

Die beliebtesten Handys

Handy Bestenlisten
mehr...

Handy Finder & Datenbank
Auf zum Wunschhandy
© Medion Testberichte - handytarife.de 1998-2016  

Presse | Werbung | Impressum | Jobs | Informationen | Datenschutz

Alle Angaben ohne Gewähr