Handy TarifrechnerTarifrechner Handy-DatenbankHandy-Datenbank KaufberatungAlle Anbieter Testberichte
SucheSuche DruckenDrucken facebooktwitterGooglePlusYouTube



Handyversicherung


© berc / Fotolia

Brauche ich eine Handyversicherung?

Das Handy lässt sich inzwischen kaum noch aus unserem Alltag wegdenken. Umso ärgerlicher ist es da, wenn es kaputt geht oder geklaut wird und man so zwangsweise auf die Dienste des Mobiltelefons verzichten muss. Handy-Versicherungen versprechen eine Absicherung - aber lohnt sich das?

Bei Vertragsabschluss können Sie Ihr Handy oft auch gleich gegen eventuelle Schäden oder Handy-Diebstahl schützen. Das Angebot für diverse Handyversicherungen ist groß. Wir zeigen Ihnen, ob sich eine solche Police für Sie lohnt und was sie bei der Auswahl beachten sollten.

Kleingedrucktes lesen

Viele Versicherungen beinhalten einen sogenannten Diebstahlschutz. Eine gute Sache, denn Smartphones sind bei Langfingern besonders beliebt. Hier ist jedoch Vorsicht geboten. Denn in vielen Fällen greift der Schutz nur bei Einbruchdiebstahl und Raub. Das Gerät muss also aus einem geschlossenen Raum oder unter Gewaltanwendung gestohlen werden. Zieht man es Ihnen einfach aus der Hosentasche, kommt die Versicherung nicht dafür auf. Haben Sie eine Hausratversicherung abgeschlossen, so deckt diese Raub und Einbruchdiebstahl ebenfalls ab. Damit wird die zusätzliche Handyversicherung also überflüssig.


Darüber hinaus handelt es sich bei den Versicherungen in der Regel um "Technik-Schutzbriefe". Das bedeutet, die Versicherung kommt allein für den Ersatz des Handys auf und übernimmt nicht die Kosten, die der Dieb bis zur Sperrung des Geräts verursacht.


Vom Versicherungsschutz ausgeschlossen sind darüber hinaus meistens vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführte Schäden. Verschütten Sie beispielsweise Kaffee über ihren Schreibtisch, auf dem das Handy liegt, kann die Versicherung dies als grobe Fahrlässigkeit interpretieren. Auch das Verlieren des Handys ist häufig nicht versichert; genauso wenig wie normale Gebrauchsspuren wie Schrammen und Kratzer.


Prüfen sollten Sie zudem die Höchstleistung im Schadensfall. Diese kann zwischen 200 und 3.000 Euro variieren. Bei einem teuren Smartphone ist Ihnen demnach kaum geholfen, wenn die Höchstleitung bei 200 Euro liegt. Jedoch gilt in den meisten Fällen ohnehin: je teurer das Gerät, umso teurer der Tarif.


Gegenrechnen lohnt sich 


Springt die Versicherung im Schadensfall ein, können Sie nicht unbedingt damit rechnen, dass Sie den Kaufpreis zurückerhalten. Dieser wird nur in den ersten Monaten voll erstattet; danach nur noch der Zeitwert. Außerdem ist in vielen Policen eine Selbstbeteiligung festgesetzt.


Beispiel: Sie kaufen ein Smartphone im Wert von 200 Euro. Nach eineinhalb Jahren wird das Handy bei einem Einbruch gestohlen. Die Versicherung erstattet Ihnen 80 Prozent des Kaufpreises, also 160 Euro. Nicht schlecht, könnte man meinen. Doch in dem Fall muss man aufwiegen, was man bislang gezahlt hat: Bei angenommenen sieben Euro pro Monat für die Versicherung und 25 Prozent Selbstbeteiligung (50 Euro) haben Sie bereits 176 Euro gezahlt und machen so sogar Verlust.


Bedenken Sie auch, dass Sie im Allgemeinen 12 oder sogar 24 Monate Garantieanspruch auf das Gerät haben.


Fazit


Eine Handyversicherung zahlt sich nur in seltenen Fällen und meistens nur bei teuren Geräten aus. Daher ist es unerlässlich, sich vor dem Abschluss die Vertragsbedingungen genau anzusehen und zu prüfen, ob Sie nicht besser für ein neues Gerät sparen.


Erste Hilfe für defekte Handys



Anzeige:
Handy Tarifrechner

Handytarife Vergleich
Handytarife im Vergleich

handytarife.de - Optimierer App

Die beliebtesten Handys

Mobilfunk Anbieter
mehr...

Rufnummernmitnahme
Handyvertrag wechseln und Rufnummer mitnehmen. Welche Kosten entstehen und wie die Übernahme der Handynummer abläuft.

Die beliebtesten Handytarife

Bezahlen mit dem Handy
Mobile Payment auf dem Vormarsch. So bezahlen Sie mit dem Handy und können Ihr Portemonaie getrost Zuhause lassen.

Handy Apps

Das Angebot an Apps ist unerschöpflich. Für alle Betriebssysteme sind hunderttausende Apps verfügbar. Aber nicht alle sind sinnvoll. Wir haben eine Auswahl an nützlichen Apps recherchiert. Mehr in der Übersicht.
© Handyversicherung - handytarife.de 1998-2017  

Presse | Werbung | Impressum | Jobs | Informationen | Datenschutz

Alle Angaben ohne Gewähr