Handy TarifrechnerTarifrechner Handy-DatenbankHandy-Datenbank KaufberatungAlle Anbieter Testberichte
SucheSuche DruckenDrucken facebooktwitterGooglePlusYouTube



Huawei

Huawei P8 Lite 2017 Dual SIM

Android | 5.2 Zoll | 12 MP
handytarife.de Testurteil:
(3,8)
User Bewertung:
(4,3)
Experten Bewertung:
(4,1)
Durchschnitt:
(4,1)
Bewertung abgeben
Bewertung abgeben
Wie viele Sterne möchten Sie vergeben?

Hier können Sie noch einen Bewertungstext eingeben:

Abbrechen
 
3.7951

Huawei P8 Lite 2017 im Test: Unscheinbares Schnäppchen

Das Huawei P8 Lite war ein Erfolg für die Chinesen. Diesen versuchen sie nun aufzuwärmen, indem eine 2017er Version des Verkaufsschlagers auf den Markt gebracht wurde, die sich in der umkämpften Preisklasse um 220 Euro beweisen muss. Die Redaktion von handytarife.de hat das Handy einem ausführlichen Test unterzogen.

Harte Konkurrenz kommt ebenfalls aus China, sogar aus eigenem Hause. Das Huawei P9 Lite rangiert mittlerweile auf einem ähnlichen Preisniveau. Und das Honor 6X kommt mit demselben Prozessor und genauso viel Arbeitsspeicher sogar etwas günstiger daher. Dabei nutzen alle drei dieselbe Software, denn die beiden älteren Modelle haben ein Update bekommen und laufen somit, genauso wie das Huawei P8 Lite 2017, mit dem aktuellen Android-Betriebssystem 7.0 Nougat. Die Chinesen haben sich in diesem Punkt deutlich verbessert und gehören nun zu den Herstellern, die auch ihre Mittelklasse-Smartphones zuverlässig mit Updates versorgen.

 

Design & Verarbeitung: Überzeugt mit seinem Aussehen

 

Der dominierende Werkstoff beim Huawei P8 Lite 2017 ist Glas. Vorne und hinten befindet sich nicht völlig kratzunempfindliches 2,5D Glas, das durch seine abgerundeten Kanten eine edle Anmutung erzeugt. Die plane Rückseite wird nur durch einen runden und leicht eingelassenen Fingerabdrucksensor unterbrochen, der für den Zeigefinger gut erreichbar ist. Huawei verzichtet auf einen Metallrahmen. Dadurch ist das Smartphone nicht ganz so verwindungssteif. Bei den zunächst edlen Oberflächen muss auch erwähnt werden, dass der Rahmen sich weniger wertig anfühlt, und dass zwei Seiten aus Glas umso weniger einen Sturz verzeihen.

Das Huawei P8 Lite 2017 gibt es in schwarz, weiß und gold. - © handytarife.de

Die beiden Geschwister sehen anders aus. Das P9 Lite ist kantiger, besitzt einen Metallrahmen und eine Rückseite aus Kunststoff. Das Honor 6X setzt deutlich mehr auf Aluminium, ist aber auch größer: es ist mit seinem 5,5 Zoll Bildschirm eher ein Phablet, wogegen die anderen beiden anderen auf 5,2 Zoll Bildschirme setzen. Alle lösen übrigens in FullHD auf. Das ist in dieser Preisklasse noch nicht selbstverständlich. Der Bildschirm des Huawei P8 Lite 2017 ist schön hell und lässt sich auch bei Sonnenlicht gut ablesen.

 

Apps & Bedienung: Features, die den Alltag erleichtern

 

Der ab Werk installierte Telefonmanager bietet eine übersichtliche Darstellung der erteilten Zugriffsberechtigungen einzelner Apps, die seit Android 6.0 auch einzeln wieder entzogen werden können. So kann man auch den Überblick über das verbrauchte Datenvolumenbehalten. Außerdem erhält diese System-App die ordentliche Performance, da sie das Ressourcen Management übernimmt. Den Rest besorgt die solide Hardware.

Der Telefonmanager nimmt dem Nutzer einige Aufgaben ab. - © Screenshot

Mithilfe des Telefonmanagers kann auch eine Sperrliste für unerwünschte Kontaktaufnahme per SMS und Telefon erstellt werden. So kommen nur die Anrufe und Nachrichten durch, die auch wirklich gewünscht sind. Lange gewünscht und nun endlich seit Android 7.0 und der neuen Benutzeroberfläche verfügbar, ist der App-Drawer, also das Menü, indem alle Apps aufgelistet sind. Auf Wunsch können die Applikationen aber auch weiterhin im iPhone-Style auf den Startbildschirmen abgelegt werden.

 

Foto & Video: Viele Funktionen, Schwächen bei wenig Licht

 

Die Kamera-App bietet eine Vielzahl an Modi, die selbst teurere Konkurrenten nicht zu bieten haben. Lichtmalerei für lange Belichtungszeiten und kunstvolle Effekte bei Aufnahmen in dunkler Umgebung, aber auch Zeitraffer und Zeitlupe können neben einem Profi-Modus und einigen anderen Einstellungen ausgewählt werden. Zum Einsatz kommen eine 12 Megapixel Linse auf der Rückseite und ein 8 Megapixel Sensor auf der Front für Selbstporträts, die mit dem Beauty-Modus verbessert werden können, wenn die Realität noch nicht schön genug ist.

 

Huawei P8 Lite 2017
Huawei P8 Lite 2017
     
Die Stippvisite in Sinzig sieht hier düsterer aus, als ...
(Klick zum Originalbild)
... sie es eigentlich war. Im Büro war es der Kamera wiederum eher zu hell.
(Klick zum Originalbild)

 

Der Funktionsumfang entspricht nicht ganz den Oberklasse-Modellen Huawei P10 und Mate 9, aber hier bekommt man schon einiges geboten. Dabei entstehen bei guten Lichtverhältnissen auch ordentliche Fotos, die bei aber schnell zu rauschen anfangen, wenn es etwas dunkler wird. Hier ist zum Beispiel das Samsung Galaxy A3 2017 besser. Videos nimmt das Huawei P8 Lite 2017 maximal in Full HD auf. Durch den begrenzten Speicherplatz sollte für alle, die viel fotografieren und gerne Videos drehen definitiv eine Speicherkarte dazukaufen.

 

Internet, E-Mail & Multimedia: Mehr Speicher wäre schön gewesen

 

Von den auf dem Datenblatt angegebenen 16 Gigabyte internen Speicher stehen dem Nutzer lediglich etwa 7,5 Gigabyte zur freien Verfügung. Da dieser leider nicht mithilfe des Adoptable Storage für Apps erweitert werden kann, sollte darauf geachtet werden, sämtliche Fotos, Video und andere Dateien auf einer Micro-SD-Karte abzulegen. So bleibt hoffentlich genug Speicher für alltägliche Apps übrig. Doch wer gerne viele Apps herunterlädt oder auch Spiele, die viel Speicherplatz benötigen, nutzt, für den könnte im kleinen internen Speicher der größte Minuspunkt dieses Smartphones liegen.

Große, helle Anzeige und eine übersichtliche Tastatur von Swiftkey. - © Screenshot

Per LTE und WLAN kann im World-Wide-Web gesurfte werden, den passenden Tarif vorausgesetzt. Dabei die Singel-SIM-Version in der Regel zusammen mit einem Handyvertrag angeboten. Wer sich das Smartphone ohne Vertragsbindung zulegen möchte, der kann getrost zur Dual-SIM-Variante greifen. Im Preis unterscheiden sich diese kaum. Der Sound des Huawei P8 Lite 2017 ist in Ordnung, aber der Empfang könnte in den Mobilfunknetzen etwas besser sein. Aufgeladen wird der 3000mAh Akku über den scheidenden Micro-USB-Standard.

 

Fazit: Wenig Speicher aber schick

 

Aushängeschild des Huawei P8 Lite 2017 ist seine Optik. Das Design mit dem vielen Glas ist vorzeigbar und haptisch, von dem Plastikrahmen mal abgesehen, ist das Mobiltelefon ebenfalls ansprechend. Ein tolles Display, das hell leuchtet und hoch auflöst lädt zum Konsum von Videos und Spielen als Zeitvertreib ein. Dafür ist die Performance auf einem mittelklassigen Niveau auch völlig ausreichend. Hinzu kommt eine ordentliche Ausdauer.

 

Das P9 Lite ist abgelöst somit abgelöst worden. Das P8 Lite ist die bessere Wahl. Doch kühle Rechner werden das Honor 6X bevorzugen. Das macht zwar optisch nicht ganz so viel her, punktet aber mit seinen inneren Werten und insbesondere mit dem doppelt so großen Speicher. Wer auf der Suche nach einer besseren Kamera ist, kann sich das Samsung Galaxy A3 2017 etwas genauer anschauen. Viel falsch macht man mit dem Huawei P8 Lite 2017 aber nicht, das sich als solide Mittelklasse unter Beweis gestellt hat.

 

Das Huawei P8 Lite 2017 jetzt günstig ab 13,53 € pro Monat mit Vertrag bestellen.

 

 
Jérôme Lefèvre / Redaktion handytarife.de



Anzeige:
Aktuelle Testberichte
mehr...

Handytarife Vergleich
Handytarife im Vergleich

Handyertrag verlängern
So geht's

Die beliebtesten Handys

Handy Bestenlisten
mehr...

Handy Finder & Datenbank
Auf zum Wunschhandy
© Huawei - handytarife.de 1998-2017  

Presse | Werbung | Impressum | Jobs | Informationen | Datenschutz

Alle Angaben ohne Gewähr