Handy TarifrechnerTarifrechner Handy-DatenbankHandy-Datenbank KaufberatungAlle Anbieter Testberichte
SucheSuche DruckenDrucken facebooktwitterGooglePlusYouTube



Magazin

JBLs Bluetooth-In-Ear-Kopfhörer im Test

Die neuen JBL J46 BT sind ein Hingucker, weil nur die beiden In-Ears miteinander verbunden sind. Das Kabel mit Klinken-Stecker fehlt. Nun sind Bluetooth-Kopfhörer per se nichts neues, doch die Technik in dieser kleinen Bauform unterzubringen hat JBL schon zwei Awards eingebracht. handytarife.de hat den Preisträger für Sie getestet.

In-Ear-Kopfhörer sind eigentlich nicht mein Fall, weil ich noch einer Evolutionsstufe angehöre, bei der die Ohren für diese Form des Musikhörens nicht kompatibel sind. Egal wie viele Silikon-Ohrpassstücke beiliegen, keins passt. Bei mir fallen die Knöpfe immer aus dem Ohr und doch mag ich diese Stöpsel eigentlich, weil sie die Umgebungsgeräusche so abkapseln, dass man sich ganz auf die Musik konzentrieren kann.

 

In-Ears für den Sport?

 

Over-The-Ear Kopfhörer stellen diese Effekt zwar auch her, doch es ist einerseits nicht jedermann Sache mit riesigen Kopfhörern herumzulaufen, außerdem sind sie zum Joggen ungeeignet – es sei den man findet es praktisch, dass die Ohrkissen den Schweiß aufsaugen. Das Gefühl von der Außenwelt abgeschnitten zu sein birgt den Nachteil, dass man als Teilnehmer am Straßenverkehr gerne mal vor ein Auto läuft, weswegen die Nutzung entweder besondere Aufmerksamkeit oder einen Bewegungsradius außerhalb der Zivilisation verlangt.

Ein kleiner Clip ermöglicht das Umhängen, wie eine Halskette

 

Das besondere an den J46 BT sind nicht die drei Silikon-Ohrpassstücke, weswegen sie auch in mein Ohr passen, sondern zwei orangene Fähnchen, die JBL „stabilisierende Ohrpolster“ nennt. In zwei Größen (S, L) liegen diese bei und werden in eine Falte der Ohrmuschel gehängt, sodass sie selbst aus meinen Hörorganen nicht mehr herausfallen.

 

Die Bluetooth-Verbindung zwischen Smartphone und Kopfhörern verläuft problemlos. Während es sehr audiophile Menschen vor einer Funkverbindung graut (es rauscht in den Pausen zwischen den Tracks), funktioniert die im Kabel integrierte Fernbedienung für die Lautstärke mit Bluetooth 4.0 endlich mal problemlos. Im Wirrwarr der Betriebssysteme sind die kabelgebundenen Fernsteuerungen für die Anpassung der Lautstärke häufig nicht mit jedem Handy kompatibel und lassen nur die Befehle „Play“ und „Pause“ zu. Mit den verwendeten Funk-Protokollen gewinnt man also auch etwas.

Das orangene Fähnchen sichert den Halt im Ohr

 

Schaltzentrale am rechten Ohr

 

Eine winzige LED im rechten Hörer zeigt mit rotem und blauem Blinken an, dass sich die J46 BT im Pairing-Modus zur Herstellung einer Bluetooth-Verbindung befinden. Blaues Blinken signalistert die gelungene Verbindung, rotes, dass der Akku fast leer ist. Mit einer speziellen Klemme, die auf zwei Ladekontakte am selben Hörer gesetzt werden muss, wird der 85 mAh Akku per USB aufgeladen, was die LED mit rotem Leuchten quittiert.

 

Hält der winzige Akku lang genug? Wem circa 4 Stunden Musikhören reichen, der kann so einige Lieder hören, wobei ein Ladevorgang mit 2,5 Stunden sehr lange dauert. Quasselstrippen können die J46 BT auch als Headset verwenden. Eile ist geboten, wenn das Signal ertönt, dass der Akku fast leer ist - es bleiben lediglich 5 Minuten, dann ist schluss. Wer sich Bluetooth-Kopfhörer kauft, ist kein Hifi-Freak, der versucht die Frequenzen herauszuhören, die bei der Komprimierung in das mp3-Format verloren gehen. Die Lautstärke und die Klangqualität sind insbesondere bei den Bässen recht gut.

Auf die beiden goldenen Kontakte wird die Klemme aufgesetzt

 

Der Klang geht in Ordnung, doch es wäre zweifelsohne schöner, wenn man das Rauschen in den Pausen zwischen den Tracks abstellen könnte. Das hängt allerdings auch vom verwendeten Smartphone ab: Beim Huawei Ascend P7 rauscht es etwas mehr als beim LG G3 und ganz besonders unterscheidet sich die Stabilität des Funksignals. Während das LG die Verbindung aufrecht erhält bis der Akku leer ist, fangen bei dem Huawei schon nach drei Stunden die Aussetzer an.

 

Fazit: Advantage Sport

 

Design ist Geschmackssache, doch in meinen Augen haben die J46 BT den Reddot- und den Innovation-Award 2014 zu recht bekommen. Die Technik auf so kleinem Raum unterzubringen ist etwas Besonderes. Es gibt mittlerweile zwar auch „The Dash“, bei denen auch keine Kabelverbindung zwischen den In-Ears benötigt wird, doch das Kabel bei den Kopfhörern von JBL verfügt über einen kleinen Clip, sodass man sie sich einfach umhängen kann. Ansonsten können sie in der mitgelieferten Tasche verstaut werden.

 

Beim Joggen sind die Kopfhörer mit der sperrigen Produktbezeichnung sehr gut, denn ohne ein herumbaumelndes Kabel gewinnt man deutlich an Freiheit und aus dem Ohr fallen sie dank der stabilisierenden Ohrpolster auch nicht. Ein klarer Minuspunkt ist das Rauschen, welches weniger beim Sport, als bei konzentriertem Musikgenuss auffällt. Die Zielgruppe sind also mehr Sportler, auch weil die Akkulaufzeit nicht für längere Sessions ausreicht. Wem das etwas mehr als 80 Euro wert ist, findet einen bewegungsfreundlichen Sport-Partner mit Schwächen bei der Funk-Verbindung.

 

Die JBL J 46 BT jetzt günstig in schwarz oder weiß bei Amazon kaufen.

 

Jérôme Lefèvre / Redaktion handytarife.de



Anzeige:
Kommentare mit Disqus
Handy Tarifrechner

Handytarife Vergleich
Handytarife im Vergleich

handytarife.de - Optimierer App

Die beliebtesten Handys

Mobilfunk Anbieter
mehr...

Rufnummernmitnahme
Handyvertrag wechseln und Rufnummer mitnehmen. Welche Kosten entstehen und wie die Übernahme der Handynummer abläuft.

Die beliebtesten Handytarife

Bezahlen mit dem Handy
Mobile Payment auf dem Vormarsch. So bezahlen Sie mit dem Handy und können Ihr Portemonaie getrost Zuhause lassen.

Handy Apps

Das Angebot an Apps ist unerschöpflich. Für alle Betriebssysteme sind hunderttausende Apps verfügbar. Aber nicht alle sind sinnvoll. Wir haben eine Auswahl an nützlichen Apps recherchiert. Mehr in der Übersicht.
© Magazin - handytarife.de 1998-2016  

Presse | Werbung | Impressum | Jobs | Informationen | Datenschutz

Alle Angaben ohne Gewähr