Handy TarifrechnerTarifrechner Handy-DatenbankHandy-Datenbank KaufberatungAlle Anbieter Testberichte
SucheSuche DruckenDrucken facebooktwitterGooglePlusYouTube



Handy News


© United Internet AG

Paukenschlag: 1&1 übernimmt Drillisch

Zunächst erinnerte das Vorhaben an Porsche gegen VW, David gegen Goliath – doch das trifft am Ende nicht wirklich zu. Denn während Drillisch die 1&1 Telecommunication SE übernimmt, wird die Drillisch AG von United Internet geschluckt. Dort entsteht der vierte große Player auf dem Mobilfunk- und DSL-Markt.

Der mit einer Vielzahl von Mobilfunk-Marken vertretene Provider Drillisch - zum Beispiel DeutschlandSIM, PremiumSIM und WinSIM - übernimmt die Telekommunikationssparte von 1&1. Das ist aber nicht alles, denn letzten Endes zieht Drillisch nun unter das Dach von United Internet aus Montabaur, dem Mutterkonzern von 1&1. Verwirklicht wird dies durch einen Aktientausch.

 

Drillisch erhöht sein Kapital durch zwei Aktienausgaben und zahlt damit für die 1&1-Aktien, die United Internet an Drillisch überschreibt. Die im Gegenzug von Drillisch an United Internet überlassenen Aktien führen neben dem Übernahmeangebot, das allen Drillisch-Aktionären unterbreitet wird dazu, dass United Internet die Mehrheit der Aktien erhält. Um die etwa 72,2 % Beteiligung zu erreichen, muss für die zweite Kapitalerhöhung allerdings ein Bezugsrechtsauschluss durch die Hauptversammlung beschlossen werden, die am 25 Juli 2017 zusammentreten wird. Da United Internet nach der ersten Sachkapitalerhöhung einen Anteil von 30% halten wird, werden sie bereits damit die Kontrolle gemäß Paragraph 29 Abs. 2 Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz übernehmen, da sie damit die Mehrheit der Stimmrechte für die Hauptversammlung erreichen sollten.

 

Genauer hingeschaut: Unternehmenswerte

 

Die Telekommunikationssparte von 1&1, die von Drillisch übernommen wird, soll 5,85 Milliarden Euro wert sein. Drillisch hatte am 31.12.2016 eine Marktkapitalisierung von 2,24 Milliarden Euro, wobei bereits 20,11 Prozent der United Internet AG gehörten. Schätzt man die Unternehmenswerte mithilfe der Multiplikatormethode bei einem Börsen-Multiple für den Umsatz von 1,70, erhält man für die Drillisch AG einen Unternehmenswert von 1,21 Milliarden Euro und für die 1&1 Telecommunication SE 4,55 Milliarden Euro. Der prognostizierte EBIT von Drillisch liegt bei 160 Millionen Euro für das Jahr 2017, und damit etwa 33% höher als im Vorjahr. Das ergibt bei einem Multiple von 15 einen Unternehmenswert von fast 2,4 Milliarden Euro. 1&1 müsste für seinen angenommenen Wert von 5,85 Milliarden Euro 390 Millionen Euro EBIT im Jahr 2017 erzielen.

 

Im ersten Quartal erwirtschaftete 1&1 109 Millionen Euro Gewinn vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen auf Sachanlagen und Abschreibungen auf immaterielle Vermögensgegenstände. Das Jahresziel liegt bei 470 Millionen Euro EBITDA. Somit müsste 1&1 seine Lasten deutlich reduzieren, um die Zahlen aus der Multiplikatormethode zu erfüllen. Solche Effekte erwarten beide Unternehmen durch die Fusion.

 

Durch das Business Combination Agreement erhoffen sich die Verantwortlichen Synergieeffekte. Diese sollen insbesondere beim "gemeinsamen Hardware- und Vorleistungseinkauf, einer effizienteren Nutzung der Drillisch zur Verfügung stehenden Netzkapazitäten, einem Ausbau des 1&1-Produktportfolios durch Zukunftstechnologien und einer breiteren Produktpalette für die Drillisch-Ladengeschäfte" genutzt werden, heißt es in der Pressemitteilung. Eine prognostizierte Ersparnis von jährlich 150 Millionen Euro ab 2020 bis hin zu 250 Millionen Euro ab 2025 steht dabei Integrationskosten von 50 Millionen Euro gegenüber. Mit einem Umsatz von 3,2 Milliarden Euro und einem Kundenstamm von 12 Millionen Verträgen wird das neufirmierte Unternehmen zum vierten großen Player auf dem Mobilfunk- und DSL-Markt.

Nützliche weiterführende Informationen:

smartmobil: LTE-Datentarife mit mehr Leistung

Streaming mit Zattoo bei allen Drillisch-Tarifen

Aktuelle Tarif-Aktionen: Immer mehr Datenvolumen

Drillisch: Getrennte Tarife für Inland und Ausland

1&1 DSL Tarife mit 4 gratis SIM-Karten


Anzeige:
Weitere News:

Handy Tarifrechner

Handytarife Vergleich
Handytarife im Vergleich

handytarife.de - Optimierer App

Die beliebtesten Handys

Mobilfunk Anbieter
mehr...

Rufnummernmitnahme
Handyvertrag wechseln und Rufnummer mitnehmen. Welche Kosten entstehen und wie die Übernahme der Handynummer abläuft.

Die beliebtesten Handytarife

Bezahlen mit dem Handy
Mobile Payment auf dem Vormarsch. So bezahlen Sie mit dem Handy und können Ihr Portemonaie getrost Zuhause lassen.

Handy Apps

Das Angebot an Apps ist unerschöpflich. Für alle Betriebssysteme sind hunderttausende Apps verfügbar. Aber nicht alle sind sinnvoll. Wir haben eine Auswahl an nützlichen Apps recherchiert. Mehr in der Übersicht.
© Handy News - handytarife.de 1998-2017  

Presse | Werbung | Impressum | Jobs | Informationen | Datenschutz

Alle Angaben ohne Gewähr