Handy TarifrechnerTarifrechner Handy-DatenbankHandy-Datenbank KaufberatungAlle Anbieter Testberichte
SucheSuche DruckenDrucken facebooktwitterGooglePlusYouTube



Samsung Handy Testberichte

Samsung Galaxy Xcover 3

Android | 4.5 Zoll | 2 MP
handytarife.de Testurteil:
(3,6)
User Bewertung:
(3,6)
Experten Bewertung:
(3,9)
Durchschnitt:
(3,7)
Bewertung abgeben
Bewertung abgeben
Wie viele Sterne möchten Sie vergeben?

Hier können Sie noch einen Bewertungstext eingeben:

Abbrechen
 
3.651

Samsung Galaxy Xcover 3 im Test: Smart, tough und schlank

Mit dem Samsung Galaxy Xcover 3 hat endlich mal wieder ein Outdoor-Handy seinen Weg in die Redaktion von handytarife.de gefunden. Ob das mittlerweile für etwas 180 Euro erhältliche Smartphone die Nehmerqualitäten aufweist, die vom Hersteller versprochen werden, erfahren Sie in unserem Testbericht.

Kurze Zertifizierungskunde: Das Samsung Galaxy Xcover 3 hat eine IP67-Zertifizierung. Das bedeutet, dass es staubdicht und gegen zeitweiliges Untertauchen geschützt ist. Die zusätzliche Angabe des Militärstandards MIL-STD 810G ist in der Smartphone-Branche aber in erster Linie Marketing, denn diese Norm kann eine Vielzahl von Tests beinhalten, aber zur Zertifizierung reicht es aus, wenn ein Test bestanden wird. In diesem Fall der Sturz aus 1,20 Metern Höhe.

 

Design & Verarbeitung: Kein klobiger Backstein

 

Trotz des robusten Auftretens ist dieses Smartphone handlich. Der Rahmen ist die Stoßstange, die das Handy schützt. Die Ecken sind abgerundet und Stürze aus 1,20 Metern können dem Outdoor-Smartphone nichts anhaben. Die Rückseite ist abnehm- und der Akku wechselbar. Bei jedem Einschalten wird per Animation daran erinnert, dass nur bei sorgfältigem Verschließen des Akkudeckels die Wasserdichtigkeit gewährleistet werden kann. Dann hält es auch bei einem 30-minütigen Tauchgang dicht. Auch wenn das Einstecken des Ladekabels oder eines Headsets ohne Schutzkappen komfortabler ist, so setzt sich Staub und Sand ab, der von Zeit zu Zeit entfernt werden muss.

 

Samsung Galaxy Xcover 3
 
Die Funktion des Xcover Key ist frei wählbar

 

Apps & Bedienung: Grundausstattung ab Werk

 

Neben der Möglichkeit eine Trageschlaufe anzubringen bietet der blaue Xcover Key Schnellzugriff auf die Taschenlampe und die Kamera. In den Einstellungen können aber auch zwei andere Funktionen zugewiesen werden. Gut gelöst ist außerdem, dass der Bildschirm auch über den physischen Home-Button unter der Anzeige eingeschaltet werden kann. Dies haben wir beim CAT Outdoor-Smartphone S40 schmerzlich vermisst. Das 4,5 Zoll Display des Samsung Galaxy Xcover 3 löst recht niedrig auf. Im Alltag war das weniger störend als die im freien unterdurchschnittliche Ablesbarkeit. Als Betriebssystem ist Android 4.4 installiert und ein Update ist in der Vorbereitung.

 

Foto & Video: Es dürfte etwas mehr sein!

 

Die Hauptkamera verfügt über 5 Megapixel und eine Foto-LED. Die Selfie-Cam kommt auf 2 Megapixel. Von beiden Sensoren darf man nicht viel erwarten. Die Fotos reichen aus, um auf einer Baustelle einen Schaden zu dokumentieren oder ein Typenschild abzufotografieren, das per Mail weitergeleitet werden soll. Die Fotoqualität reicht aber sicher nicht aus, um die Firmen-Homepage mit Referenzaufnahmen der geleisteten Arbeiten zu bestücken. Der blaue Xcover Key startet durch Doppelklick die Kamera. Allerdings nur, wenn das Handy vorher entsperrt wurde. Dann dient die Taste auch als Auslöser.

 

Samsung Galaxy Xcover 3
 
Treffsichere Bedienung dank der drei Hard-Keys

 

Internet, E-Mail & Multimedia: Smarter Arbeiter

 

Die Performance ist alltagstauglich. Der 2200 mAh Akku wird von dem niedrig auflösenden Display nicht sehr beansprucht und kommt so gut über den Arbeitstag. Mit Samsung Knox können geschäftliche und private Anwendungen auf dem Smartphone strikt getrennt werden. LTE sorgt für eine flotte Anbindung an das World Wide Web. Der interne Speicher von 8 Gigabyte wird von dem System um fast 3 Gigabyte geschmälert. Allerdings kann mit einer Micro-SD-Karte nachgerüstet werden. Mit angeschlossenen Kopfhörern kann das Samsung Galaxy Xcover 3 auch als Radio verwendet werden, das über den an der Rückseite angebrachten Lautsprecher auch eine ausreichende Lautstärke erreicht.

 

Fazit: Fairer Preis

 

Ein Allrounder ist das Samsung Galaxy Xcover leider nicht. Auch wenn Samsung Knox die Doppelnutzung im Job und privat ermöglicht, so ist die Kamera nur zweckerfüllend. Schöne Familienfotos oder tolle Bilder vom der Kanu-Tour sind damit nicht möglich. Dafür kann das Handy einiges einstecken und ist mit einem derzeitigen Straßenpreis von etwa 180 Euro zu einem durchaus fairen Preis erhältlich. Denn die Basis ist für Internet, E-Mails und Apps ausreichend, solange keine hohe Bildschirm-Auflösung benötigt wird.

 

Das Samsung Galaxy Xcover 3 jetzt günstig bei notebooksbilliger.de bestellen.

 

Jérôme Lefèvre / Redaktion handytarife.de



Anzeige:
Aktuelle Testberichte
mehr...

Handytarife Vergleich
Handytarife im Vergleich

Handyertrag verlängern
So geht's

Die beliebtesten Handys

Handy Bestenlisten
mehr...

Handy Finder & Datenbank
Auf zum Wunschhandy
© Samsung Handy Testberichte - handytarife.de 1998-2017  

Presse | Werbung | Impressum | Jobs | Informationen | Datenschutz

Alle Angaben ohne Gewähr