Handy TarifrechnerTarifrechner Handy-DatenbankHandy-Datenbank KaufberatungAlle Anbieter Testberichte
SucheSuche DruckenDrucken facebooktwitterGooglePlusYouTube



Handy News

Support für das erst Fairphone endet

Der Gründer von Fairphone Bas van Abel hat mitgeteilt, dass keine weiteren Ersatzteile für das erste Smartphone des Herstellers produziert werden, und dass die Software keine Updates mehr bekommen wird. Mehrere Tage nach dieser Ankündigung zeigt sich die Enttäuschung der der Nutzer in den Kommentaren des Firmen-Blogs.

Auf dem umkämpften Handymarkt musste sich der holländische Smartphone-Hersteller Fairphone nun eingestehen, dass aus Kostengründen der Support für das erste Fairphone eingestellt werden muss, das im Mai 2013 auf den Markt gebracht wurde. Eigentlich sollte der Firmenname Programm sein. Die Mobiltelefone sollten aus Rohstoffen hergestellt werden, die nicht aus Krisengebieten kommen und alle Arbeiter sollten im Verlauf der Wertschöpfungskette angemessen bezahlt werden, mit Arbeitnehmerrechten ausgestattet sein.

 

Während Fairphone transparent damit umging, dass nicht von Beginn an alle Standards eingehalten werden konnten und es auch nach dem Faiphone 2 noch Verbesserungspotenzial gibt, sollten die Handys auch den schwierigen Recycling-Prozess vereinfachen, insbesondere weil sie länger halten und deswegen deutlich weniger oft entsorgt werden müssen. Da erste Fairphone wurde von der Firma Guohong produziert, die benötigte Einzelteile bei anderen Zulieferern einkaufte. Als der Vertrag mit dem Produzenten endete, mussten die Holländer an die Zulieferer herantreten, um Ersatzteile herstellen zu lassen.

 

Produktion ist zu teuer

 

Da es Mindestabnahmemengen gibt, die zu viel Kapital im Lager binden würden, wurde entschieden, keine weiteren Bestellungen aufzugeben. Bas von Abel schreibt in seiner Stellungnahme nicht, wie viele Handys der ersten Generation noch im Umlauf sind. In den Kommentaren ist aber zu lesen, dass die Nutzer recht zuversichtlich sind, dass Ersatzteile auch aus Smartphones gewonnen werden könnten, die keine Reparatur erhalten. Fairphone verspricht, dass man das Problem der Ersatzteilproduktion durch die Rechte an dem modularen Design des Fairphone 2 besser im Griff habe. Die zweite Generation kam im Juli 2015 auf den Markt.

 

Auf deutlich mehr Unmut stößt, dass es auch keine weiteren Updates für das erste Fairphone geben wird, das auch heute noch mit Android 4.4 läuft. Für das Fairphone 2 ist immerhin Android 6.0 verfügbar, doch auch das ist nicht mehr taufrisch, denn voraussichtlich im Herbst wird Google bereits die achte Version verteilen. Der Nutzer Henning Taichert kommentiert unter dem Blog-Beitrag von Bas Abel, dass er sich im Jahr 2014 ein Samsun Galaxy S5 kaufte, nachdem er sein Fairphone aufgrund von Problemen bei der Sprachqualität zurückgegeben hatte. Das Samsung hat bis Februar 2017 Updates bekommen und kann nun von technisch versierten Nutzern durch die Nutzung von alternativen Betriebssystemen von CyanogenMod oder LineageOS auf den neusten Stand gebracht werden.

 

Kann Fairphone die Update-Versorgung sicherstellen?

 

Diese Weiterentwicklungen finden durch eine Community statt, die Fairphone fehlt. Außerdem fehlt den Holländern das Geld für eine eigene Entwicklungsabteilung, die es schafft, weitere Updates bereitzustellen. Natürlich hinkt der Vergleich mit dem Samsung Galaxy S5 insoweit, dass dieses Handy nicht so „fair“ produziert wurde, wie das Fairphone. Doch die Gegenüberstellung zeigt auch, dass Hardware nicht der einzige Knackpunkt ist. Veraltete Software macht ein Handy unsicher, was schwerer wiegt, als veraltete Hardware, die nicht mehr ganz so flink ist, wie bei aktuellen Modellen.

 

So nachvollziehbar es ist, nicht die ganze Firma gefährden zu wollen, weil die Produktion von Ersatzteilen zu viele Kapital verbrauchen würde, das in die Weiterentwicklung der Idee eines fairen Smartphones fließen soll, umso mehr muss Fairphone Energie in den Software-Support stecken. Wenn die Handys der Holländer dank modularer Bauweise länger halten und einfach repariert werden können, dann sollte es auch Updates über die längere Laufzeit geben.

Nützliche weiterführende Informationen:

Gründerpreis für Handyhülle, die Wärme in Strom verwandelt

Handy-Reparatur: Günstig schlägt teuer

Unterwegs das Handy aufladen

Handy defekt – wer richtet’s?


Anzeige:
Weitere News:

Handy Tarifrechner

Handytarife Vergleich
Handytarife im Vergleich

handytarife.de - Optimierer App

Die beliebtesten Handys

Mobilfunk Anbieter
mehr...

Rufnummernmitnahme
Handyvertrag wechseln und Rufnummer mitnehmen. Welche Kosten entstehen und wie die Übernahme der Handynummer abläuft.

Die beliebtesten Handytarife

Bezahlen mit dem Handy
Mobile Payment auf dem Vormarsch. So bezahlen Sie mit dem Handy und können Ihr Portemonaie getrost Zuhause lassen.

Handy Apps

Das Angebot an Apps ist unerschöpflich. Für alle Betriebssysteme sind hunderttausende Apps verfügbar. Aber nicht alle sind sinnvoll. Wir haben eine Auswahl an nützlichen Apps recherchiert. Mehr in der Übersicht.
© Handy News - handytarife.de 1998-2017  

Presse | Werbung | Impressum | Jobs | Informationen | Datenschutz

Alle Angaben ohne Gewähr