Handy TarifrechnerTarifrechner Handy-DatenbankHandy-Datenbank KaufberatungAlle Anbieter Testberichte
SucheSuche DruckenDrucken facebooktwitterGooglePlusYouTube



Sony Ericsson Handy Testberichte

Sony Ericsson T715

N/A | 3.2 MP
handytarife.de Testurteil:
(3,0)
handytarife.de User-Meinungen:
(3,3)
User Bewertung:
(2,7)
Durchschnitt:
(3,0)
Bewertung abgeben
Bewertung abgeben
Wie viele Sterne möchten Sie vergeben?

Hier können Sie noch einen Bewertungstext eingeben:

Abbrechen
 
351

Sony Ericsson T715 im Kurztest: Mittelklasse-Slider

Mit dem T715 präsentiert Sony Ericsson einen kompakten Slider, welcher der mittleren Preisklasse zuzuordnen ist. Das 97 Gramm schwere Gerät verfügt über ein 2,2 Zoll großes TFT-Display, das 262.144 Farben darstellt. Die Multimedia-Fraktion wird durch einen Musicplayer samt Radio und eine 3,2 Megapixel Kamera vertreten. Neben 90 MB internem Speicher kann per Micro-SD-Kartenslot zusätzlicher Platz geschaffen werden.

Internetseiten bauen sich über EDGE und den UMTS-Turbo HSDPA auf dem Gerät auf, welches zudem über eine E-Mail-Verwaltung verfügt. Als vorinstallierte Software bietet sich der Net-Front-Browser für Surf-Ausflüge an. Des Weiteren stehen ein Wecker, ein Terminplaner sowie verschiedene Spiele zur Auswahl. Der aktuelle Handy-Kurztest stellt Ihnen das T715 von Sony Ericsson genauer vor.



Design und Verarbeitung: Schicker Metall-Schieber


Das T715 von Sony Ericsson wird in den Farben „Galaxy Silver“ und „Rouge Pink“ angeboten, beide Varianten gefallen durch die schicke Metall-Optik. Der Akkudeckel aus Aluminium sitzt fest verankert an seinem Platz und den redaktionellen Verwindungstest bestand das T715 ohne einen Ton von sich zu geben. Die Hosentaschentauglichkeit des hübschen Mittelklasse-Sliders ist somit garantiert, einziges Manko: Der Fastport-Stecker-Anschluss liegt frei und damit nicht hinter einer Abdeckung vor Staub geschützt.


SE T715
 
Zusammengeschoben: Sehr kompakt

Bedienung: Bewährtes Konzept


Entgegen der permanent steigenden Anzahl verschiedener Touchscreen-Geräte wird das T715 über ein Tastenfeld und das 5-Wege-Steuerkreuz bedient. Die einzelnen Drücker sind dabei optimal voneinander abgetrennt und gut zu ertasten, dafür allerdings ein wenig klein. Die proprietäre Sony-Ericsson-Software bietet einen aufgeräumten Startbildschirm, leicht verständliche Symbole und eine flotte Umsetzung von Befehlen.


SE T715
 
Schicke Rückseite - kleines Guckloch

Reingehört: Kein Rüffel


Per extern verbauter Lautstärke-Wippe können eingehende Gespräche auch noch während eines laufenden Gespräches angepasst werden. Ob an einer viel befahrenen Straße oder im Büro, mit dem T715 findet man den richtigen Ton.


Multimedia: Hier-und-da-Knipse


Die 3,2 Megapixel-Kamera arbeitet mit einem Fotolicht, ein Autofokus wurde nicht verbaut. Wunderdinge sollten von der Knipse folglich kaum erwartet werden. Immerhin erweist sich die Foto-Funktion - bei gutem Licht - als brauchbar. Ähnlich durchschnittlich stellt sich der Musicplayer vor: Per Micro-SD-Kartenslot kann der Speicher zwar fix ergänzt werden, doch auf eine universelle Klinkenbuchse zum Anschluss eines externen Kopfhörers wurde verzichtet. Der Klang, den die In-Ear-Stecker liefern, überzeugt kaum. Als Alternative zum Musicplayer wurde zudem ein Radio verbaut.


SE T715
 
SE T715
     
Der Fix-Fokus stellt nicht immer scharf
(Klick zum Originalbild)
  Herbstfarben, schick eingefangen
(Klick zum Originalbild)


Anzeige:
Aktuelle Testberichte
mehr...

Handytarife Vergleich
Handytarife im Vergleich
Anzeige

Handyertrag verlängern
So geht's

Die beliebtesten Handys

Handy Bestenlisten
mehr...

Handy Finder & Datenbank
Auf zum Wunschhandy
© Sony Ericsson Handy Testberichte - handytarife.de 1998-2020  

Presse | Werbung | Impressum | Jobs | Informationen | Datenschutz | AGB

Alle Angaben ohne Gewähr