Handy TarifrechnerTarifrechner Handy-DatenbankHandy-Datenbank KaufberatungAlle Anbieter Testberichte
SucheSuche DruckenDrucken facebooktwitterGooglePlusYouTube



Sony Ericsson Handy Testberichte

Sony Ericsson Spiro

Android | 3.7 Zoll | 2 MP
handytarife.de Testurteil:
(2,9)
handytarife.de User-Meinungen:
(3,7)
User Bewertung:
(2,6)
Experten Bewertung:
(3,5)
Durchschnitt:
(3,2)
Bewertung abgeben
Bewertung abgeben
Wie viele Sterne möchten Sie vergeben?

Hier können Sie noch einen Bewertungstext eingeben:

Abbrechen
 
2.8551

Sony Ericsson Spiro im Test: Musikalischer Normalo

Die Walkman-Handys von Sony Ericsson feiern in diesem Jahr ihr fünfjähriges Bestehen. Mit dem Spiro tritt nun ein neuer musikalischer Slider für die Handyschmiede in Erscheinung. Das 2,2 Zoll große Display des Einsteiger-Geräts zeigt 262.144 Farben bei einer Auflösung von 240x320 Bildpunkten. Das Handy setzt neben 5 MB internem Speicher auf einen Micro-SD-Steckplatz für bis zu 16 GB große Karten. Über derart viel Stauraum freut sich dann nicht nur der Musicplayer, auch die 2 Megapixel Kamera kann dort ihre Daten hinterlegen.

Der kompakte Slider ist im Internet via GPRS beziehungsweise EDGE unterwegs. Software für die Nutzung der sozialen Netzwerke Twitter oder Facebook ist bereits vorinstalliert. Das proprietäre Betriebssystem bietet zudem gängige Programme wie einen Taschenrechner, einen Wecker oder den Terminplaner. Der aktuelle Testbericht von handytarife.de verrät, ob sich der Kauf des Einsteigerhandys lohnt.


Design und Verarbeitung: Unaufgeregte Farbwahl


Sony Ericsson bietet den Slider in vier verschiedenen Farben an. Der Kunde darf also wählen, ob Stealth Black, Contrast Black, Sunset Pink oder Spring Green der richtige Anstrich für sein Kunststoff-Gehäuse sein darf. Aufgrund der Bauart Schiebehandy entlockte der durchgeführte Materialtest von handytarife.de dem Gerät etwas Spiel in der Verbindung der beiden Handy-Teile. Die Akkuabdeckung hingegen wackelt keinesfalls.


Bedienung: Klassische Variante


Der Preisklasse entsprechend setzt das Spiro auf das altbekannte proprietäre Betriebssystem von Sony Ericsson. Dieses macht einen aufgeräumten Eindruck und läuft, entsprechend der zur Verfügung stehenden Ressourcen, flüssig. Auf einen Wecker oder Terminplaner muss keinesfalls verzichtet werden. Zudem erlaubt das Handy den fixen Abgleich mit dem Twitter-Konto oder dem Facebook-Profil über eigens dafür installierte Programme. Eingehende Kurznachrichten werden übrigens, ganz zeitgemäß, im Chatstil dargestellt.


Reingehört: Recht blechern


Die Lautstärke, in der die Testanrufe dargestellt wurden, wusste durchaus zu gefallen. Allerdings klang die Stimme der Angerufenen stets etwas blechern und verzerrt.


SE Spiro
 
Schicker Slider Spiro von vorne

Multimedia: Trällert auf der Höhe


Ausgestattet mit einer 2 Megapixel Kamera ohne Fotolicht und Autofokus darf von der Handy-Knipse nicht viel erwartet werden. Das zeigen auch unsere Testaufnahmen. Allerdings liegt der Schwerpunkt des Günstig-Sliders eher auf den musikalischen Eigenschaften. Eine universelle Klinkenbuchse unterstreicht diesen Eindruck äußerlich. Die Abspielsoftware an sich bietet diverse Sortierfunktionen und setzt zudem auch auf Equalizer-Einstellungen. Der Sound wusste in der Praxis durchaus zu gefallen, auch voll aufgedreht ließen sich keine Verzerrungen im Klangbild festmachen.


SE Spiro
 
SE Spiro
     
Verhältnismäßig ok
(Klick zum Originalbild)
  Farbenfroh ist anders
(Klick zum Originalbild)


Anzeige:
Aktuelle Testberichte
mehr...

Handytarife Vergleich
Handytarife im Vergleich
Anzeige

Handyertrag verlängern
So geht's

Die beliebtesten Handys

Handy Bestenlisten
mehr...

Handy Finder & Datenbank
Auf zum Wunschhandy
© Sony Ericsson Handy Testberichte - handytarife.de 1998-2020  

Presse | Werbung | Impressum | Jobs | Informationen | Datenschutz | AGB

Alle Angaben ohne Gewähr