Handy TarifrechnerTarifrechner Handy-DatenbankHandy-Datenbank KaufberatungAlle Anbieter Testberichte
SucheSuche DruckenDrucken facebooktwitterGooglePlusYouTube



Magazin


© wolterfoto

Siri oder S-Voice – Sprachsteuerung und nun?

Mit der Inbetriebnahme des iPhone 4S brachte Apple die intelligente Sprachsteuerung Siri auf den Markt, welche ähnlichen Funktionen von anderen Herstellern auf den ersten Blick klar überlegend scheint. Nun lancierte Samsung auf dem Galaxy S III die Sprachsteuerung S-Voice. Wer macht das Rennen?

Bevor nun beide Geräte ihre sprachlichen Talente unter Beweis stellen, gilt es sich mit Hintergrundwissen zu versorgen. Sprachsteuerung auf dem Smartphone erfordert in jedem Falle eine Internetanbindung, da das vom Nutzer Gesagte mit einer Online-Datenbank abgeglichen wird. Diese nennt sich im Siri-Falle "Wolfram Alpha" und lässt sich als eine Art Suchmaschine für technisch Interessierte Anwender beschreiben. Anfragen an das Galaxy S3 werden von einem Samsung-eigenen Server beantwortet, in der Handhabe ähnelt die Sprachsteuerung allerdings der seit mehr als einem Jahr verfügbaren Android-Variante.

"Schreibe eine SMS an…"

Einfache Funktionen wie ein SMS-Diktat gelingen mit beiden Geräten. Die Samsung-Sprach-Variante kommt zudem sogar dem Wunsch des Sprechers nach, Meldungen per Twitter zu verbreiten. Das Anlegen von Terminen ermöglichen beide Smartphones, auch ein Countdown wurde im Test von handytarife.de auf Zuruf gestartet.
 


Wirklich vom Hocker gehauen haben derartige Sprachfunktionen die Redaktion allerdings nicht, im Gegenteil: Setzt man sich ausführlich mit der Sprachsteuerung von iPhone und Galaxy S III auseinander, wirkt das "Gespräch" mit dem Smartphone schnell befremdlich. Auch erntet man beim Ausprobieren der Sprachsteuerung in öffentlichen Verkehrsmitteln schnell den berühmten bösen Blick. Man könnte meinen, dass Siri und S-Voice gesellschaftlich noch nicht akzeptiert sind. Möchte man nun von den Sprach-Assitenten wissen, wer gerade die Fußball-Bundesliga gewann oder das Amt des Bundespräsidenten bekleidet, hängen beide Varianten in der Luft, beziehungsweise suchen im Internet nach Lösung – schade.

Navigation und Co.

Der Wettbewerb der beiden Sprachsteuerungen muss an anderer Stelle entschieden werden: Der Bitte, den Test-Redakteur zum Kölner Dom zu navigieren, kommt Siri nicht nach, S-Voice schon - Punkt für Samsung. An anderer Stelle weist Siri das Samsung-Smarthone dann wieder in die Schranken: Siri bietet zumindest ansatzweise Wortwitz. Sagt man beispielsweise "Test 123" antwortet das iPhone "Du bist laut und deutlich zu hören" wohingegen das Galaxy S 3 eine Fehlermeldung ausgibt.
Aus stimmlicher Sicht macht Siri das Rennen. Apples Computer-Stimme gibt sich zumindest ein bisschen Mühe, den Robo-Dialekt zu verschlucken, wohingegen S-Voice teilweise sehr abgehackt spricht.

Fazit: Wo steckt der Mehrwert?

Apple suggeriert in der Werbung den Eindruck, mit der modernen Sprachsteuerung auf dem Handy sei etwas anzufangen, und auch Samsungs S-Voice fuhr seitens der Marketing-Abteilung auf der Produkt-Präsentation in London Vorschuss-Lorbeeren für die Sprachsteuerung ein – zu Unrecht. Denn: Gerade die deutsche Version beider Smartphones enttäuscht, versteht schlecht, bietet kaum Transfervermögen und beherrscht schlichtweg nur wenige Funktionen. Und sein wir mal ehrlich: Wer fragt sein Handy ernsthaft nach dem Wetterbericht oder gar nach aktuellen Aktienkursen.

Die Sprachsteuerung ist da. Aber überzeugen kann keine der als Mehrwert für jeden Nutzer angepriesene Versionen – im Gegenteil. Ehe man den Umweg über die Spracheingabe geht, lassen sich die allermeisten Programme oder Funktionen schneller mit der Hand ausführen. Für den Vergleich der Sprachsteuerung zwischen Siri auf dem iPhone 4S sowie der Samsung-Variante S-Voice auf dem Galaxy S III zeigt der Daumen am Ende deutlichst nach unten.

Das Apple iPhone 4S und das Samsung Galaxy S3 jetzt günstig bei Vodafone kaufen.



Anzeige:
Kommentare mit Disqus
Handy Tarifrechner
Anzeige

Handytarife Vergleich
Handytarife im Vergleich

handytarife.de - Optimierer App

Die beliebtesten Handys

Mobilfunk Anbieter
mehr...

Rufnummernmitnahme
Handyvertrag wechseln und Rufnummer mitnehmen. Welche Kosten entstehen und wie die Übernahme der Handynummer abläuft.

Die beliebtesten Handytarife

Bezahlen mit dem Handy
Mobile Payment auf dem Vormarsch. So bezahlen Sie mit dem Handy und können Ihr Portemonaie getrost Zuhause lassen.

Handy Apps

Das Angebot an Apps ist unerschöpflich. Für alle Betriebssysteme sind hunderttausende Apps verfügbar. Aber nicht alle sind sinnvoll. Wir haben eine Auswahl an nützlichen Apps recherchiert. Mehr in der Übersicht.
© Magazin - handytarife.de 1998-2017  

Presse | Werbung | Impressum | Jobs | Informationen | Datenschutz

Alle Angaben ohne Gewähr