Handy TarifrechnerTarifrechner Handy-DatenbankHandy-Datenbank KaufberatungAlle Anbieter Testberichte
SucheSuche DruckenDrucken facebooktwitterGooglePlusYouTube



Sony Ericsson Handy Testberichte

Sony Ericsson T650i

Symbian OS | 2 Zoll | 3.2 MP
handytarife.de Testurteil:
(4,0)
User Bewertung:
(4,4)
Experten Bewertung:
(3,9)
Durchschnitt:
(4,1)
Bewertung abgeben
Bewertung abgeben
Wie viele Sterne möchten Sie vergeben?

Hier können Sie noch einen Bewertungstext eingeben:

Abbrechen
 
451

Sony Ericsson T650i im Test: Für Auge und Sinn

Flach und hochwertig: Zwei Handy-Attribute die in jüngster Zeit immer mehr an Bedeutung gewonnen haben. Gewohnt nah am Kunden präsentiert Sony Ericsson das edel anmutende und nur 12,5 Millimeter flache T650i, das sich in gebürstetes Aluminium hüllt und sein Display mit einem kratzfesten Glas schützt. Dazu gesellen sich noch eine 3,2-Megapixel-Kamera inklusive Autofokus, UMTS und ein reiches Zubehör.

Tatsächlich ist das mitgelieferte Handy-Zubehör als vollständig zu bezeichnen: In-Ear-Stereo-Headset mit bewährtem 3,5-Millimeter-Klinke-Adapter, Datenkabel, 256 Megabyte-Speicherkarte im Memory-Stick-Micro-Format, eine optisch sowie funktionell perfekte Tasche und eine Tischladestation, die einen stabilen Eindruck macht. Fast gewinnt man den Eindruck, hier handele es sich um ein Oberklasse-Modell, die fehlende WLAN-Schnittstelle und das sehr kleine Display ernüchtern jedoch ein wenig.
 
Das Handy-Display erstrahlt in 262.000 möglichen Farben und löst mit 240 x 320 Pixel auf, die faktisch sichtbare Fläche ist aber nur 29 Millimeter breit und 38 Millimeter hoch (Entspricht einer Displaydiagonalen von 1,9 Zoll). Selbst das Außendisplay von Nokias neuem Communicator bringt es da auf mehr. Anwendungen, die auf eine große Anzeigefläche bauen, beispielsweise die Navigation per Handy, sind mit dem T650i also nur unter schwierigen Bedingungen zu meistern. Wie sich das Mobiltelefon in den übrigen Kategorien schlägt, lesen Sie im folgenden Testbericht.
 
Design und Verarbeitung: Die Mischung macht's
 
Auch wenn sich der edle Werkstoff Aluminium nur über knapp die Hälfte des Handys stülpt, ist es gerade die Mischung aus Metall und Kunststoff - der übrigens ähnlich hochwertig ist - die dem T650i das gewisse Etwas verleihen. Designtechnisch gibt es Anleihen zum damaligen, ebenfalls schnörkellosen Verkaufsschlager T610i, in dessen Fußstapfen unser Testgerät treten will. Die Chancen stehen nicht schlecht: Die beispielhafte Passgenauigkeit der einzelnen Drücker und die virtuose Verarbeitung insgesamt, dürften viele potenzielle Kunden überzeugen.
 

T650i
 
Wer Mut zur Farbe hat entscheidet sich
für ein herbstliches Grün, viel Eleganz strahlt die
Farbgebung „midnight blue” aus.

Ganz ohne Tadel kommt das „Schmuckstück” aber nicht davon. So schön Aluminium auch aussieht und sich anfühlt, so empfindlich ist es auch. Es zählt zu den weichsten Metallen und verkratzt oder verbeult dementsprechend schnell. Das Displayglas ist aber tatsächlich sehr robust, im zweiwöchigen Handy-Alltags-Test konnte der Autor, selbst bei sehr genauer Betrachtung, keinen noch so kleinen Kratzer entdecken.
 
T650i
 
Kratzanfällig: Die Kameralinse ist erhaben
und damit vielen Einflüssen schutzlos ausgeliefert.

Dem rückseitigen Schutzglas der Handy-Kamera ist dies leider nicht zu bescheinigen. Durch seine leicht erhöhte Position ist es vielen Einflüssen ausgesetzt, besonders wenn das T650i auf dem Rücken, ergo auf der Kameralinse liegt. Das ist auch dem glänzend schwarzen Kamera-Rahmen anzusehen, der mit der Zeit verkratzt und damit sehr schnell viel von seinem ursprünglich guten Aussehen abgibt. Am längsten währt die Schönheit, wenn man die mitgelieferte, sehr passgenaue und hochwertige Textil-Tasche nutzt.
 
Bedienung: Optimale Platzausbeute und hervorragend ablesbares Display
 
Wie schon beim Cyber-shot-Handy K810i zeigt sich Sony Ericsson experimentierfreudig was die Gestaltung der Tastatur angeht. Mit dem Unterschied, dass die Drücker beim T650i noch einmal deutlich kleiner ausfallen und untereinander einen noch größeren Abstand besitzen. Horizontal sind es fast 10 Millimeter, vertikal beinahe fünf Millimeter. Vertippen ist somit nahezu ausgeschlossen, dabei kann man sich kaum vorstellen, dass die gerade einmal sechs Quadratmillimeter kleinen Tasten (gewöhnliche Tasten sind mindestens 30 Quadratmillimeter groß) sich überhaupt zuverlässig bedienen lassen. Aber es geht: Dank der sehr erhabenen Drücker und des deutlichen und auch gleichmäßigen Druckpunktes.
 
T650i
 
Super Bedienung: 104 x 46 x 12,5 Millimeter
und nur 94 Gramm liegen gut in der Hand,
die treffsicheren Tasten tun ihr Übriges.

Auch die Softkeys unterhalb des Displays protzen nicht gerade mit Größe, verbuchen aber aufgrund der früh einsetzenden Rückmeldung ausnahmslos Treffer. Den größten Raum nimmt das Steuerkreuz in Anspruch. Richtig so, schließlich ist es das zentrale Steuerelement eines Handys. Jede Richtung lässt sich deutlich erfühlen und der mittige Bestätigungsknopf grenzt sich ausreichend ab. Ergonomisch günstig liegen die Lösch- und zurück-Taste, denen über eine Wippe noch eine weitere Funktion zugedacht ist. Um nicht versehentlich die falsche zu erwischen, bedarf es mitunter einer zielgerechteren Betätigung.
 
Schlauer Bildschirm mit automatischer Helligkeitsanpassung
 
Ähnlich gezielt ist das Auge beim Blick auf das kleine Display einzusetzen. Inhalte sind aber aufgrund der hohen Displayauflösung stets gut ablesbar. Auch das hochwertige Displayglas trägt seinen Teil zur Lesbarkeit bei: das Umgebungslicht wird optimal gebrochen und das spezielle Glas spiegelt nur sehr schwach. Im direkten Sonnenlicht fährt sogar ein integrierter Lichtsensor die Display-Helligkeit hoch, sodass selbst am Strand oder auf der Skihütte SMS-Schreiben nicht zum Ratespiel verkommt. In dunkleren Umgebungen wird die Hintergrundbeleuchtung automatisch entsprechend niedrig gewählt, es ist immer noch alles gut zu erkennen und die Standbyzeit verlängert sich.



Anzeige:
Aktuelle Testberichte
mehr...

Handytarife Vergleich
Handytarife im Vergleich
Anzeige

Handyertrag verlängern
So geht's

Die beliebtesten Handys

Handy Bestenlisten
mehr...

Handy Finder & Datenbank
Auf zum Wunschhandy
© Sony Ericsson Handy Testberichte - handytarife.de 1998-2020  

Presse | Werbung | Impressum | Jobs | Informationen | Datenschutz | AGB

Alle Angaben ohne Gewähr