Handy TarifrechnerTarifrechner Handy-DatenbankHandy-Datenbank KaufberatungAlle Anbieter Testberichte
SucheSuche DruckenDrucken facebooktwitterGooglePlusYouTube



Alcatel Handy Testberichte

Alcatel One Touch Idol X 6040D

Android | 5 Zoll | 13.1 MP
handytarife.de Testurteil:
(4,1)
handytarife.de User-Meinungen:
(3,8)
User Bewertung:
(3,8)
Experten Bewertung:
(4,0)
Durchschnitt:
(3,9)
Bewertung abgeben
Bewertung abgeben
Wie viele Sterne möchten Sie vergeben?

Hier können Sie noch einen Bewertungstext eingeben:

Abbrechen
 
4.1351

Alcatel One Touch Idol X im Test - Chinesische Sterneküche

Die Namensrechte für Alcatel One Touch Handys sind mittlerweile fest in der Hand von Chinesen, die auch die Entwicklung und Produktion umsetzen. Das Idol X möchte nun in einer Preisklasse um die 300 Euro Kunden für sich gewinnen. Ob Alcatel in diesem Segment mithalten kann und den Alltagstest meistert, zeigt unser ausführlicher Testbericht.

Das Alcatel One Touch Star, Idol und Fire mussten sich nun schon im Test bei uns beweisen. Während das OT Fire mit Mozilla-Betriebssystem nicht recht überzeugen konnte, waren die beiden anderen Modelle mit Android durchaus einen Blick wert. Somit haben aktuelle Smartphones nichts mehr mit den Billig-Telefonen von früher zu tun, von denen mich das One Touch Easy DB und das One Touch 512 im Prepaid-Paket durch einen Teil meiner Jugend begleitet haben und auf dem Schulhof meinen Coolness-Faktor nicht erhöht haben.


Den Test der App der Deutschen Bahn auf dem Alcatel One Touch Idol X sehen sie hier:


Design & Verarbeitung: Als Alcatel kaum zu erkennen


Ins Auge fällt das große 5 Zoll Display, das rechts und links nahezu Rahmenlos in das Gehäuse eingesetzt ist. Dadurch ist das Smartphone schön schmal und lässt sich gut in der Hand halten, ist tadellos verarbeitet und sehr verwindungssteif. Der Rahmen hat einen metallischen Look und nimmt rechts und links jeweils eine Klappe mit Magnetverschluss auf, wohinter sich die Slots für zwei SIM-Karten verbergen, wovon übrigens beide GSM und UMTS unterstützen. Das ist tatsächlich etwas Besonderes.


Alcatel One Touch Idol X
 
Zwei Klappen mit Magnetverschluss für zwei SIM-Karten

Die Rückseite hat ein Soft-Touch-Finish in den Farben rot, gelb oder grau. Dabei lässt sie sich nicht abnehmen, sodass der Akku nicht austauschbar ist. Auffällig ist, dass rückwärtig der Schriftzug „one touch“ in glänzender Schrift prangt und der Name Alcatel sehr dezent gehalten wurde. Die Vorderseite ist sogar frei von jeglichen Zugehörigkeitsbekenntnissen. Die Kameralinse steht als kleine Erhebung aus dem schmalen Gehäuse hervor. Das Oleophobic Coating, das Fingerabdrücken vorbeugen soll, hatte keinen besonderen Effekt.


Apps & Bedienung: Anschalten und loslegen


Als Betriebssystem läuft Android 4.2.2 auf dem Idol X, wobei die Benutzeroberfläche auch Alcatel stark verändert wurde. Das heißt, dass es keinen Button für das Menü mehr gibt, wo alle Apps aufgelistet sind, sondern man auf den Startbildschirmen nach oben wischen muss, damit sich das Menü öffnet. Es gibt zwei Ausnahmen: Einer der Startbildschirme zeigt ein konfigurierbares Bild oder eine Dia-Show, auf einem anderen kann herunter gescrollt werden. Hier kann man sich praktisch einen eigenen Newsfeed basteln, indem man hier die Widgets von Nachrichtenportalen und Sozialen Netzwerken ablegt. Das ist hübsch anzusehen.


Alcatel One Touch Idol X
 
Schlank und gut verarbeitet

Ab Werk sind schon einige Apps vorinstalliert, sodass man für den Alltag gut gerüstet ist, ohne den Play Store von Google besuchen zu müssen: Facebook, Twitter, Whatsapp gehören genauso dazu, wie der Adobe Reader und eine Office Suite als kleines Textverarbeitungsprogramm. Sämtliche Google-Anwendungen vom E-Mail Programm Gmail über den Chrome-Browser bis hin zum Cloud-Speicher Drive und der Notiz-Funktion Keep können von Beginn an genutzt werden.


One Touch Widgets zum Beispiel für das Wetter und die Radio-Anwendung runden zusammen mit einem Anti-Viren-Programm und einem Setup-Assistenten, der bei der Einrichtung des Smartphones hilft, das Paket ab. Auf dem großen, hoch auflösenden Display, macht beinahe jede Anwendung Spaß, würde der Quad-Core-Prozessor bei aufwendigen Rennspielen nicht ins Stocken geraten. Der Akku kommt gut über einen Tag und sollte es mal eng werden, verfügt das Idol X über einen Extremsparmodus, der sogar das System auf das nötigste reduziert und nur noch Anrufe, SMS und den Zugriff auf Kontakte und Kalender zulässt.



Anzeige:
Aktuelle Testberichte
mehr...

Handytarife Vergleich
Handytarife im Vergleich
Anzeige

Handyertrag verlängern
So geht's

Die beliebtesten Handys

Handy Bestenlisten
mehr...

Handy Finder & Datenbank
Auf zum Wunschhandy
© Alcatel Handy Testberichte - handytarife.de 1998-2019  

Presse | Werbung | Impressum | Jobs | Informationen | Datenschutz | AGB

Alle Angaben ohne Gewähr