Handy TarifrechnerTarifrechner Handy-DatenbankHandy-Datenbank KaufberatungAlle Anbieter Testberichte
SucheSuche DruckenDrucken facebooktwitterGooglePlusYouTube



Apple Handy Testberichte

Apple iPhone 8 64GB

Apple iOS | 4.7 Zoll | 12 MP
handytarife.de Testurteil:
(4,2)
User Bewertung:
(4,6)
Experten Bewertung:
(4,3)
Durchschnitt:
(4,4)
Bewertung abgeben
Bewertung abgeben
Wie viele Sterne möchten Sie vergeben?

Hier können Sie noch einen Bewertungstext eingeben:

Abbrechen
 
4.2151

Apple iPhone 8 im Test: Wenn nur die inneren Werte zählen

Seitdem erstmals drei neue Apple-Smartphones auf einmal vorgestellt wurden, wird kräftig die Werbetrommel für das iPhone 8 gerührt, dem das iPhone X die Show gestohlen hat. Verkaufszahlen in den USA deuten darauf hin, dass die Käufer das iPhone 8 verschmähen. Der ausführliche Testbericht von handytarife.de klärt, ob sie dies zurecht tun.

Die Preise für das iPhone 7 sind mittlerweile gesunken, sodass es für teilweise über 200 Euro weniger erhältlich ist, als der Nachfolger iPhone 8. Preisbewusste Apple-Fans könnten also auch einen Kauf des Vorgängers in Erwägung ziehen. Auch weil das iPhone X hierzulande 1149 Euro ohne Vertrag kosten wird. Mit Mobilfunkvertrag wird es selbst bei einer Grundgebühr von rund 60 Euro noch 499 Euro Anzahlung kosten, und somit bei einem monatlichen Effektivpreis von über 80 Euro liegen. Bei Mobilcom-Debitel gibt es das iPhone 8 zum Beispiel mit dem Magenta Mobil M Tarif im Netz der Deutschen Telekom für effektiv 59,95 Euro im Monat und somit über 270 Euro günstiger, als direkt bei der Telekom.

 

 

Design & Verarbeitung: Altbacken

 

Woran sich nun der eine seit dem iPhone 6 aus dem Jahr 2014 gewöhnt hat und sich damit wohlfühlt, stößt dem anderen als altbacken auf. Jeder erkennt zwar, dass es sich um ein iPhone handelt, doch aus welchem Jahr - das erkennen nur eingefleischte Apple-Fans. Beim Wechsel vom iPhone 6S auf den Nachfolger hatten sich im Wesentlichen die Einfassung der Kamera und der Home-Button verändert. Beim iPhone 8 hat die goldene Version einen deutlichen Stich hin zu Pink und die Rückseite ist aus Glas statt Aluminium.

Das helle Display ist auch bei Sonnenlicht gut ablesbar. - © handytarife.de

Es bleibt bei einer hervorragenden Haptik und auch Verarbeitung, bei Wasser- und Staubdichtigkeit nach dem IP67-Standard sowie riesigen Rändern um den Bildschirm herum, die bei der Konkurrenz eliminiert wurden und den Design-Trend des Jahres 2017 für ein aktuelles Flaggschiff-Smartphone gesetzt haben, dem lediglich das iPhone X folgt. Hier hätte man von den Pionieren aus Cupertino, für die das Design stets ein zentrales Element war, mehr erwartet.

 

Apps & Bedienung: Starker Prozessor

 

So vergangenheitsbezogen das Äußere sein mag, die inneren Werte dieses Handys machen es zukunftssicher. Als wir 2013 den Testbericht des iPhone 5S mit „Vergiss die technischen Daten, es bläst alles weg!“ überschrieben, handelte es sich damals auch nur um ein Update, das sich optisch kaum bemerkbar machte. Heute erreicht das iPhone 8 in Benchmarks beinahe um 400% höhere Werte in der Performance-Messung. Auch gegenüber dem Vorgänger ist die Rechenleistung deutlich gestiegen und liegt nun sogar über dem Apple iPad Pro.

AR-Kit ermöglicht zum Beispiel mit der IKEA-App, Möbel anschaulich im Raum zu platzieren. - © Screenshot

Im Alltag wird dies den wenigsten Nutzern auffallen. Moderne Augmented-Reality-Apps zeigen aber, wohin die Reise mit einer solch potenten Hardware hingehen könnte. Ebenso demonstriert der A11 Bionic Prozessor im iPhone 8 Plus zusammen mit der Dual-Kamera, wofür die Rechenleistung eingesetzt werden kann. Erfreulich ist, dass Apple den Speicher auf 64 respektive 256 Gigabyte aufgebohrt hat, denn weiterhin kann keine Speicherkarte eingesteckt werden. Als Betriebssystem kommt iOS in der aktuellen 11. Generation zum Einsatz.

 

Foto & Video: Video-Profis freuen sich

 

Der größere Speicher kommt insbesonderen Hobby-Filmern zum zugute, die in dem hochaullösenden Format 4K mit 60 Bildern pro Sekunde Video-Clips aufnehmen wollen. Denn das ist – vor allen Android-Smartphones – erstmals nur mit dem iPhone 8 und dem Plus-Modell möglich. Auf der Rückseite bleibtes bei einem 12 Megapixel-Sensor mit optischer Bildstabilisierung. Das Weitwinkelobjektiv mit der großen F/1.8 Blende und schnelles HDR ermöglichen scharfe Aufnahmen, mit vielen Details, realistischen Farben und fangen dabei viel Licht ein.

Apple iPhone 8
Apple iPhone 8
     
Realistische Farben in der Nahaufmahme und...
(Klick zum Originalbild)
...ein tolles Spiel aus Licht und Schatten.
(Klick zum Originalbild)

Das Nachsehen hat Apple bei dem Funktionsumfang der Kameras. Den so beliebten Bokeh-Effekt, bei dem der Hintergrund hinter einem Objekt unscharf ist, wird zum Beispiel mit dem HTC U11 und dem Samsung Galaxy S8+ mittlerweile besser umgesetzt. Auch spezielle Modi zum Fotografieren von Essen oder zum Verschönern der eigenen Selfies sucht man vergebens. Letztere werden übrigens mit einem 7 Megapixel Sensor aufgenommen.

 

Internet, E-Mail & Multimedia: TrueTone-Display entzückt

 

Das in dieser Smartphone-Klasse nominell unterdurchschnittlich auflösende Retina-Display hat mit der TrueTone-Technologie des iPad Pro nochmal ein Update bekommen. Dabei passt sich die Farbtemperatur auf dem Bildschirm an die Beleuchtung der Umgebung an. Ein augenschonender Effekt der die Darstellung natürlicher wirken lässt. Mit 4,7 Zoll zählt die Anzeige heutzutage zu den kleineren Ausführungen, wodurch das Smartphone zumindest in der Breite kompakt wirkt. Die Ränder über und unter dem Bildschirm sind nicht mehr zeitgemäß.

Auch auf 4,7 Zoll treffsicher zu bedienen: die Tastatur. - © Screenshot

Auch wenn die Glasrückseite brechen kann, ermöglicht sie nun erstmals drahtlosen Laden bei einem Apple-Smartphone. Der Akku ist deswegen zwar auch kleiner als beim Vorgänger, das Energie-Management wurde allerdings verbessert. Das bewirkt keine Wunder, bringt die meisten aber über den Tag.  Der Stereo-Klang der Lausprecher im Rahmen und aus der Hörmuschel wurde deutlich verbessert. Die Audio-Qualität ist per Kopfhörer sehr gut, auch wenn es keine Klinken-Buchse gibt. Gute Konnektivität ist gegeben, trotz voller Unterstützung von NFC, aber mit Bluetooth 5.0.

 

Fazit: Another iPhone

 

Dieses iPhone ist nicht für diejenigen, die immer das neuste uns beste haben wollen. Dafür transportiert schon das Design zu wenig – die goldene Version im Crème-Look der 70er spricht Bände. Wer ein iPhone 7 sein eigen nennt, fährt weiterhin gut damit und Sparfüchse greifen jetzt das eine oder andere Schnäppchen damit ab.

 

Spannender ist dieses Smartphone für alle, deren Vertragsverlängerung nach nun zwei oder mehr Jahren und noch mit einem iPhone 6 oder 6S unterwegs sind, sich etwas Neues zulegen, und dann wieder für einige Zeit ihre Ruhe haben wollen. Sie müssen sich im Prinzip nicht umgewöhnen – aber schon eine neue Hülle kaufen – und haben dank der starken Hardware ein zukunftssicheres Smartphone.

 

Das Apple iPhone 8 jetzt günstig ab 38,49 € pro Monat mit Vertrag bestellen.

 

 
Jérôme Lefèvre / Redaktion handytarife.de



Anzeige:
Aktuelle Testberichte
mehr...

Handytarife Vergleich
Handytarife im Vergleich
Anzeige

Handyertrag verlängern
So geht's

Die beliebtesten Handys

Handy Bestenlisten
mehr...

Handy Finder & Datenbank
Auf zum Wunschhandy
© Apple Handy Testberichte - handytarife.de 1998-2017  

Presse | Werbung | Impressum | Jobs | Informationen | Datenschutz

Alle Angaben ohne Gewähr