Handy TarifrechnerTarifrechner Handy-DatenbankHandy-Datenbank KaufberatungAlle Anbieter Testberichte
SucheSuche DruckenDrucken facebooktwitterGooglePlusYouTube



Magazin


© handytarife.de

Divoom Onbeat-X1 im Test: Die Saugnapf-Bluetooth-Box

Der Zubehör-Hersteller Divoom hat jüngst eine neue Bluetooth-Box auf den Markt gebracht. Als Besonderheit der 4-Watt-Unterwegs-Beschallung wurden dabei drei Saugnäpfe angebracht, mit denen die Divoom-Box auf glatten Oberflächen befestigt werden kann. handytarife.de hat sich die Box-Onbeat-X1 von Divoom genauer angeschaut. 

Dazu werfen wir zunächst einen Blick auf das Datenblatt der weißen Box, welche übrigens auch mit schwarzem Anstrich zu haben ist. Die kompakte  Onbeat-X1-Box (115 x 53 x 30 Millimeter) wiegt ziemlich genau 250 Gramm und wirkt damit ziemlich wertig in der Hand. Im angesprochenen Gewicht enthalten ist dann schon der fest verbaute 500 Milliamperestunden fassende Lithium-Ionen-Akku, welcher das Gerät, so lässt der Hersteller verlauten, gut acht Stunden mit Strom versorgen kann. 

Die Ausgangsleistung beträgt übrigens vier Watt. An Anschlüssen steht eine Klinkenbuchse für die Kabel-Verbindung zwischen MP3-Player oder Smartphone sowie der kompakten Bluetooth-Box parat. Außerdem liegen daneben der Steckplatz für das Aufladen per Micro-USB-Kabel sowie ein Kippschalter zum Einschalten. 



​Für die kabellose Verbindung zwischen Smartphone und Onbeat-X1 setzt das Gerät auf den Verbindungsstandard Bluetooth. Die Verbindung erfolgt in der Regel binnen weniger Sekunden, ohne dass ein Standard-Passwort einzugeben wäre. Die Box selbst deckt den Frequenzbereich von 80 Hertz bis hin zu 20 Kilohertz ab  - sprich: was der normale Nutzer halt hört.

n der Praxis klingt die Divoom-Box lauter, klarer und auch basslastiger, als denn der im Nexus 4 von LG verbaute Laustsprecher – und viel mehr darf von einer rund 30 Euro teuren Bluetooth-Box auch nicht erwartet werden.

Saugstarke Bluetooth-Box

Als besonderes Gimmick befinden sich an der Unterseite der Test-Box drei Saugnäpfe, mit deren Hilfe man den kleinen Unterwegs-Unterhalter an Fensterscheiben oder anderen glatten Oberflächen befestigen kann. Wer möchte kann das nächste Zugabteil mit Hilfe der Divoom-Box Onbeat-X1 also ruhig mal zur mobilen Disko verwandeln – und dies sogar angenehm ausdauernd. Denn im Praxis-Test von handytarife.de hielt der Akku fast die versprochenen acht Stunden aus.

Zu haben ist die Divoom Onbeat-X1 zum Beispiel bei Amazon, dann zu einem Preis von 27 Euro.



Anzeige:
Kommentare mit Disqus
Handy Tarifrechner
Anzeige

Handytarife Vergleich
Handytarife im Vergleich

handytarife.de - Optimierer App

Die beliebtesten Handys

Mobilfunk Anbieter
mehr...

Rufnummernmitnahme
Handyvertrag wechseln und Rufnummer mitnehmen. Welche Kosten entstehen und wie die Übernahme der Handynummer abläuft.

Die beliebtesten Handytarife

Deals der Woche
Deals der Woche
Deals der Woche
Handytarif Schnäppchen, Flatrate Aktionen und aktuelle Handy Deals. Hier finden Sie eine Auswahl der besten Angebote.

Handy Apps

Das Angebot an Apps ist unerschöpflich. Für alle Betriebssysteme sind hunderttausende Apps verfügbar. Aber nicht alle sind sinnvoll. Wir haben eine Auswahl an nützlichen Apps recherchiert. Mehr in der Übersicht.
© Magazin - handytarife.de 1998-2017  

Presse | Werbung | Impressum | Jobs | Informationen | Datenschutz

Alle Angaben ohne Gewähr