Handy TarifrechnerTarifrechner Handy-DatenbankHandy-Datenbank KaufberatungAlle Anbieter Testberichte
SucheSuche DruckenDrucken facebooktwitterGooglePlusYouTube



Familientarife


© Robert Kneschke / fotolia

Familien-Handytarife – für wen lohnen sie sich?

Partnerkarte, Zweitkarte, Familienkarte – wer mehrere Handyverträge beim gleichen Anbieter abschließt kommt meist in den Genuss von Rabatten, es wird also günstiger. Zusätzlich gibt es praktische Vorteile wie eine gemeinsame Rechnung oder Datenvolumen, das man sich teilt. Aber: Lohnt sich das eigentlich? Oder geht es anders billiger?

Wir haben uns vier aktuelle Handytarife und Optionen, die sich besonders für Familien eignen sollen, einmal genauer angesehen und für sie im Detail verglichen.

Diese Tarife waren im Vergleich dabei:

  Vodafone Red+ mit Partnerkarten
  Media Markt Super Select mit Zusatz-Karten
  o2 Free-Tarif mit Zusatzkarten
  Telekom: MagentaMobil mit Family Card

In den USA spricht man vom "Family Plan". Das hat nichts mit der Familienplanung zu tun, sondern dabei handelt es sich um eine etablierte Lösung für Familien, um Eltern und Kinder mit Mobilfunkverträgen zu versorgen. Bei T-Mobile, Verizon, AT&T und dem Prepaid-Anbieter US Mobile lassen sich Basis-Verträge um die sogenannten "Lines" erweitern, also um SIM-Karten mit einer eigenen Nummer, die über eine Familien-Rechnung abgerechnet werden. In Deutschland sind diese Mobilfunkverträge noch eine Randerscheinung.
 

Anbieter
Vodafone Logo
Saturn Logo
Tchibo Logo
Telekom Logo
Tarifname
Red+
Super Select
Partnerkarte
Family Card
Grundgebühr
1. Karte
ab 22,49 €
ab 7,99 €
ab 19,99 €
ab 34,95 €
Grungebühr
ab 2. Karte
15,99 € / 10,99 €*
ab 2 €
ab 9,99 €
ab 24,95 €
Datenvolumen
ab 1 GB für alle
ab 2 GB pro Karte
ab 1 GB pro Karte
ab 2 GB pro Karte
Downloadrate
500 Mbit/s
50 Mbit/s
225 Mbit/s
300 Mbit/s
LTE
✔️
✔️
✔️
✔️
Telefon- & SMS-Flat
✔️

(ab 9,99 €/ Monat)
✔️
✔️
Netz
Vodafone
o2
o2
Telekom
Bemerkung Über die Hauptkarte wird das Datenvolumen bestellt und dann mit den Zusatzkarten gemeinsam verbraucht. Bei Online-Buchung gibt es pro Karte 1 GB dazu. Bei Media Markt und Saturn werden bis zu 6 Verträge in einer Rechnung zusammen-
​gefasst. Dafür bietet der Elektronikhändler die Tarife XS, S und M mit jeweils einer SIM-Karte, L mit zwei und XL mit drei Karten. 
In den Free-Tarifen von o2 erfolgt die Drosselung nachdem das Datenvolumen verbraucht ist auf 1 Mbit/s, damit das Internet weiterhin genutzt werden kann. MagenteEINS-Rabatt: 5 € je Karte bei zwei Family Cards, 7,50 € je Karte bei drei Family Cards und 10 € je Karte bei vier Family Cards
Zum Angebot

 

* Der Vodafone Tarif Red+ Kids für 10,99 Euro im Monat beinhaltet 200 Frei-Minuten, 50 Frei-SMS sowie einen anpassbaren Jugend-Filter für das Besuchen von Internetseiten und die Möglichkeit mit einer "Internet-Pause" den Zugang zum World-Wide-Web zu unterbrechen.


Bei unseren Rechnungen sind wir von einer 4-köpfigen Familie ausgegangen - Eltern mit zwei jugendlichen Kindern, die bereits ein eigenes Smartphone besitzen. Wir haben zudem angenommen, dass jede der vier Personen im Haushalt ein Datenvolumen von 2 Gigabyte monatlich benötigt und gerne Flat telefonieren und simsen möchte.

In den Vodafone Red-Tarifen mit Red+ Zusatzkarten teilen sich alle Nutzer ein gemeinsames Datenvolumen. Im Online-Konto und über die Mein-Vodafone-App wird jedem Familienmitglied aus dem gemeinsamen Volumen ein Daten-Kontingent zugewiesen. Im Super Select von Media Markt bzw. Saturn werden entweder einzelne Karten mit einem eigenen Datenvolumen gebucht oder in den Tarifen Super Select L und XL ein gemeinsames Kontingent gleichberechtigt verbraucht (Date-Sharing). Hier lässt sich über eine App der Verbauch der SIM-Karten einsehen, aber nicht begrenzen.

Bei der Telekom verfügt im MagentaMobil Tarif mit Family Card jeder nur über sein eigenes Datenvolumen. Dasselbe gilt für die Kombiverträge bei o2. Für alle Angebote gilt übrigens: Es gibt eine gemeinsame Rechnung für alle vier Anschlüsse.

Familien-Tarife im Vergleich – wer gewinnt?

Nachfolgend finden Sie nun unsere Beispiel-Rechnungen. Temporäre Aktions-Rabatte haben wir nicht berücksichtigt, um eine optimale Vergleichbarkeit zu gewährleisten. Im Ergebnis steht der monatliche Effektivpreis aus Grundgebühr und einmaliger Belastung für den Anschluss über die 24-monatige Mindestlaufzeit.

Vodafone Red L mit Red+ Allnet (ins. 8 GB Datenvolumen)

  • 54,99 Euro/ Monat (Hauptkarte)
  • 39,99 Euro (einmalige Anschlussgebühr)
  • 47,97 Euro (15,99 Euro/ zusätzlicher SIM-Karten)
  • Monatlicher Effektivpreis: 104,63 Euro, also pro Person 26,16 Euro



Media Markt/ Saturn Super Select L mit Zusatzkarten (ins. 8 GB Datenvolumen)

  • 19,99 Euro (inkl. 2 SIM-Karten)
  • 29,99 Euro (einmalige Anschlussgebühr)
  • 14,99 Euro (monatlich 4 Euro für 2 zusätzliche SIM-Karten, 6 Euro für Allnet-Flats, 4,99 Euro für Nachfülloption 1 GB)
  • Monatlicher Effektivpreis: 36,23 Euro, also pro Person 9,06 Euro



o2 Free S Boost mit Partnerkarten (ins. 8 GB Datenvolumen)

  • 24,99 Euro (Hauptkarte)
  • 159,96 Euro (29,99 Euro Anschlussgebühr/ SIM-Karte)
  • 44,97 Euro (14,99 Euro/ zusätzlicher SIM-Karte)
  • Monatlicher Effektivpreis: 76,63 Euro, also pro Person 19,16 Euro



Telekom MagentaMobil S mit Family Cards (ins. 8 GB Datenvolumen)

  • 34,95 Euro (Hauptkarte)
  • 159,80 Euro (39,95 Euro Anschlusspreis/ SIM-Karte)
  • 74,85 Euro (24,95 Euro/ zusätzlicher SIM-Karte)
  • Monatlicher Effektivpreis: 116,45 Euro, also pro Person 29,11 Euro


Ergebnis: Die beiden Angebote im D-Netz liegen in etwa gleichauf, wobei Vodafone etwas günstiger ist und neben mehr Datenvolumen (Teil einer Aktion für die Haupt- wie auch die Partnerkarten) für den Hauptvertrag mit "Vodafone Pass" auch eine Zerorating-Option anbietet. Der Tarif von Media Markt im Netz von o2 ist über 50 Prozent günstiger als die D-Netz-Tarife und fast 35 Prozent als der o2 Free Tarif, wobei dieser eine höhere Downloadrate bietet und ohne Drosselung auf GPRS-Geschwindigkeit auskommt, die "mobile Freiheit" mit 1 Mbit/s auch nach dem Ausschöpfen des Datenvolumens gewährleistet wird.

Bei über 70 Euro Ersparnis für unsere Familie pro Monat ergibt sich zwischen dem günstigsten und dem teuersten Tarif eine Differenz von über 1900 Euro in der zweijährigen Mindestlaufzeit des Familienvertrages. Die bessern so manche Urlaubskasse ordentlich auf.


Geht es anders vielleicht noch billiger?

Ja! Wenn Ihnen eine gemeinsame Rechnung oder geteiltes Datenvolumen nicht so wichtig ist, bedienen Sie einfach mal unseren Handy-Tarifrechner. Wenn Sie dort einen Tarif mit Telefon- und SMS-Flat sowie 2 Gigabyte Daten suchen gibt es Angebote im D-Netz der im Netzverbund der Telefonica bereits unter 10 Euro. Wer also sich und seine Familie im D-Netz versorgt wissen will, kann also einfach bei einem Discounter vier SIM-Karten bestellen, und so sehr viel Geld gegenüber der Familien-Tarife von Telekom und Vodafone sparen. Das ist auch die einzige Option für Großfamilien, da o2, Telekom und Vodafone maximal vier Partnerkarten, Media Markt und Saturn ingesamt sechs SIM-Karten erlauben.


Partner-Karten im Überblick: Die SIM-Karte für Familie und Freunde


Anzeige:
Top Prepaid Tarife

Die beliebtesten Handytarife

handytarife.de - Die Spar App


Handy- Tarifrechner

Die SIM-Karte
Jedes Handy benötigt eine SIM-Karte, damit man es in vollem Umfang nutzen kann. Inzwischen gibt es diverse Varianten von der Micro- bis zur Nano-SIM-Karte. Wir erklären wie sie funktioniert.

Handytarife Vergleich
Handytarife im Vergleich

Was ist LTE?
In der Rubrik LTE widmet sich handytarife.de zahlreichen Mobilfunk-Fachbegriffen. So wird auch der neue Standard LTE genau eklärt.

Handy-Testberichte
mehr...
© Familientarife - handytarife.de 1998-2018  

Presse | Werbung | Impressum | Jobs | Informationen | Datenschutz | AGB

Alle Angaben ohne Gewähr