Handy TarifrechnerTarifrechner Handy-DatenbankHandy-Datenbank KaufberatungAlle Anbieter Testberichte
SucheSuche DruckenDrucken facebooktwitterGooglePlusYouTube



Handy schützen


© Antonioguillem / Fotolia

Anleitung: Das Smartphone schützen Schritt für Schritt

Die Reaktion von handytarife.de hat eine Anleitung zusammengestellt, um Ihnen Schritt für Schritt zu zeigen, wie Sie ihr Handy für den Fall, dass Sie es verlieren oder Ihnen geklaut wird, schützen können.

Hier erfahren Sie Schritt für Schritt, wie Sie sich einen Handypass anlegen, und welche Einstellungen Sie vornehmen sollten, damit Ihr Mobiltelefon bestmöglich geschützt ist. So bewahren Sie Ihr Mobiltelefon vor fremdem Zugriff und versorgen die Ermittlungsbehörden im Ernstfall mit Infromationen.

 

Laden Sie sich unseren Handypass  als PDF-Datei herunter und drucken Sie ihn aus: 

Download: Der handytarife.de Handypass als PDF zum Ausschneiden

Tragen sie diesen Pass in Zukunft immer bei sich, aber bewahren sie ihn bitte stets getrennt von ihrem Handy auf.

Welches Betriebssystem hat ihr Smartphone?


iOS Icon
iOS von Apple (iPhone)
Android Icon
Android von Google​
Windows Phone Icon
WindowsPhone von Microsoft


Wählen sie ihr Betriebssystem aus, um zum nächsten Schritt zu gelangen.

 

So schützen Sie Ihr Android-Smartphone

 

Google hat in sein Betriebssystem einige Sicherheitsfunktionen eingebaut, die Sie kennen und nutzen sollten, um zu verhindern, dass Fremde auf die Inhalte Ihres Smartphones zugreifen können.

 

1. Schritt

Sie haben den Handypass heruntergeladen und ausgedruckt. Nun tragen Sie Ihre eigene Rufnummer darauf ein. Diese finden Sie auf Ihrer Rechnung oder ganz unten in den Einstellungen Ihres Handys bei den "Geräteinformationen" (bzw. "Über das Telefon").

© Screenshot

2. Schritt

Nun vermerken Sie im dafür vorgesehenen Feld die IMEI-Nummer Ihres Handys. Diese steht auf einem Aufkleber auf der Verpackung Ihres Smartphones, in den Einstellungen bei den "Geräteinformationen" (bzw. "Über das Telefon") oder erscheint durch die Eingabe der Tastenkombination: *#06#.

© Screenshot

3. Schritt

Die Nummer Ihrer SIM-Karte finden die auf ebendieser aufgedruckt.

4. Schritt

Die Hotline Ihres Providers finden Sie in unserer Anbieter-Übersicht.

5. Schritt

Nun fehlt nur noch die Angabe zum Handymodell auf Ihrem Handypass. Informationen dazu finden Sie wieder auf ihrer Originalverpackung oder in den Einstellungen bei den "Geräteinformationen" (bzw. "Über das Telefon").

© Screenshot

6. Schritt

Aktivieren Sie den Geräte-Manager, indem Sie die App „Google Einstellungen“ öffnen. Unter dem Punkt Sicherheit schalten Sie die „Remote-Ortung“ und „Remote-Sperre“ ein.

 

Samsung blendet diese App aus. Deshalb finden Sie diese Optionen unter Einstellungen > Anwendungen > Google > Sicherheit

© Screenshot

7. Schritt

Bei der erstmaligen Einrichtung ihres Smartphones wird Ihnen in der Regel vorgeschlagen, ein Muster, Passwort oder eine PIN als Displaysperre einzurichten. Wenn Sie dies nicht getan haben, dann sollten Sie das in den Einstellungen > Gerätesicherheit > Sperrbildschirmtyp nun nachholen. Wenn Ihr Smartphone einen Fingerabdrucksensor integriert hat, dann können Sie diesen ebenfalls hier konfigurieren.

© Screenshot

8. Schritt

Wenn Sie sich nun mit ihrem Google-Account einloggen, können Sie ihr Smartphone aus der Ferne klingeln lassen, sperren und löschen. Um das Handy lokalisieren zu können, muss GPS permanent eingeschaltet sein. Leider können manche Android-Handys durch langes Drücken der Power-Taste in den Flugmodus versetzt werden. Darauf sollten Sie vor dem Kauf achten.

© Screenshot / android.com/devicemanager

Herzlichen Glückwunsch,

Ihr Android-Smartphone ist nun deutlich sicherer. Mit Android 5.1 oder aktueller wird Ihr Handy nun für den Dieb unbrauchbar, wenn Sie es aus der Ferne löschen, weil es nur noch mit Ihrem Google-Account reaktiviert werden kann. Besuchen Sie dafür android.com/devicemanager und loggen Sie sich mit ihrem Google-Account ein.

 

Diese Funktion müssen Sie aber wieder deaktivieren, wenn Sie Ihr Mobiltelefon verkaufen oder zur Reparatur einschicken. 

 

Für noch mehr Sicherheit können Sie Ihre Speicherkarte verschlüsseln lassen. Diese Funktion bieten manche Smartphone-Hersteller ab Werk, es gibt Apps von Drittanbietern dafür oder Sie besitzen ein Handy ab Android 6.0. Dann können Sie teilweise Ihre Micro-SD-Karte dem internen Speicher hinzurechnen lassen, wodurch die Speicherkarte nicht mehr ohne weiteres ausgelesen werden kann.

© Screenshot

 

So schützen Sie Ihr iPhone

 

Apple hat als erster Smartphone-Hersteller den "Kill-Switch" in seinem Betriebssystem  eingebaut. Seine Handhabung und die Einrichtung weiterer Sicherheitsfunktionen zeigen wir Ihnen in dieser Anleitung.

 

1. Schritt

Sie haben den Handypass heruntergeladen und ausgedruckt. Tragen Sie Ihre eigene Rufnummer auf dem Handypass ein. Diese finden Sie auf Ihrer Rechnung,  in der App „Kontakte“ ganz oben oder in Einstellungen > Telefon

© Screenshot

2. Schritt

Nun vermerken Sie im dafür vorgesehenen Feld die IMEI-Nummer. Diese steht auf einem der Aufkleber auf der Verpackung Ihres iPhones, in Einstellungen > Allgemein > Info oder erscheint durch die Eingabe der Tastenkombination: *#06#.

© Screenshot

3. Schritt

Die Nummer Ihrer SIM-Karte finden die auf ebendieser aufgedruckt.

4. Schritt

Die Hotline Ihres Providers finden Sie in unserer Anbieter-Übersicht.

5. Schritt

Nun fehlt nur noch die Angabe des Handymodells auf Ihrem Handypass. Informationen dazu finden Sie wieder auf ihrer Originalverpackung oder in Einstellungen > Allgemein > Info

© Screenshot

6. Schritt

Aktivieren Sie „Mein iPhone suchen“ in Einstellungen > iCloud > Mein iPhone suchen. Hier können Sie auch einstellen, dass Ihr Smartphone sicherheitshalber automatisch seinen Standort sendet, wenn der Akku fast leer ist.

© Screenshot

7. Schritt

Bei der erstmaligen Einrichtung Ihres iPhones wird ihnen in der Regel vorgeschlagen einen Code als Displaysperre einzurichten. Wenn sie dies nicht getan haben, dann sollten Sie das in den Einstellungen > Touch ID & Code nun nachholen. Touch ID wird der integrierte Fingerabdrucksensor genannt, den Sie ebenfalls hier konfigurieren können.

 

Danach können Sie außerdem festlegen, welche weiteren Funktionen (Heute, Mitteilungsansicht, Siri, Passbock, Mit Nachricht antworten) auch im gesperrten Zustand ihres Smartphones zugänglich sein sollen.

© Screenshot

8. Schritt

Das Kontrollzentrum ist ein kleines Widget, das erscheint, wenn Sie vom unteren Bildschirmrand nach oben wischen. Wenn dies auch bei gesperrtem Bildschirm aktiviert ist, dann kann jeder ihr iPhone in den Flugmodus versetzen, sodass „Mein iPhone suchen“ nicht mehr funktioniert. Sie sollten also „Zugriff im Sperrbildschirm“ deaktivieren. 

© Screenshot

Herzlichen Glückwunsch,

Ihr iPhone ist nun deutlich sicherer. Mit iOS 7 oder aktueller wird Ihr Handy nun für den Dieb unbrauchbar, wenn Sie es aus der Ferne löschen, weil es nur noch mit Ihrem Apple-Account reaktiviert werden kann. Besuchen Sie dafür https://www.icloud.com/, loggen Sie sich mit Ihrer AppleID ein und klicken Sie auf „Mein iPhone suchen“.

 

Diese Funktion müssen Sie aber wieder deaktivieren, wenn Sie Ihr Mobiltelefon verkaufen oder zur Reparatur einschicken.

© Screenshot

 

© Microsoft

So schützen Sie Ihr WindowsPhone

 

Microsoft bietet den Nutzern seines Betiebssystems mehrere Sicherheitsfunktionen, um niemandem außer Ihnen Zugriff auf die Inhalte Ihres Smartphones zu gewähren. Wir zeigen Ihnen, wie Sie ihr Handy schützen können.

 

1. Schritt

Sie haben den Handypass heruntergeladen und ausgedruckt. Nun tragen Sie Ihre eigene Rufnummer darauf ein. Diese finden Sie auf Ihrer Rechnung oder in Einstellungen > System > Handy. (WP 8.1: Einstellungen > Netz+).

© Screenshot

2. Schritt

Nun vermerken Sie im dafür vorgesehenen Feld die IMEI-Nummer. Diese steht auf einem der Aufkleber auf der Verpackung Ihres Smartphones, in Einstellungen > System > Info (WP 8.1: Einstellungen > Info > Weitere Informationen) oder erscheint durch die Eingabe der Tastenkombination: *#06#.

© Screenshot

3. Schritt

Die Nummer Ihrer SIM-Karte finden sie auf ebendieser aufgedruckt.

4. Schritt

Die Hotline Ihres Providers finden Sie in unserer Anbieter-Übersicht.

5. Schritt

Nun fehlt nur noch die Angabe zum Handymodell auf Ihrem Handypass. Informationen dazu finden Sie wieder auf ihrer Originalverpackung oder in Einstellungen > System > Info (WP 8.1: Einstellungen > Info).

© Screenshot

6. Schritt

Überprüfen Sie in den Einstellungen, dass „Mein Handy finden“ aktiviert ist. Dazu schauen Sie im Menü unter Einstellungen > Update und Sicherheit > Mein Handy finden (WP 8.1 Einstellungen > Mein handy finden) nach. Hier können Sie auch einstellen, dass Ihr Smartphone häufiger den eigenen Standort sendet, um es besser orten zu können.

© Screenshot

7. Schritt

Bei der erstmaligen Einrichtung Ihres Smartphones wird Ihnen in der Regel vorgeschlagen, Passwort oder eine PIN als Displaysperre einzurichten. Wenn Sie dies nicht getan haben, dann sollten Sie das in den Einstellungen > Konten > Anmeldeoptionen (WP 8.1: Einstellungen > Sperrbildschirm > Kennwort) nun nachholen. Wenn Ihr Smartphone die Entsperrung per Gesichtserkennung („Hello“) integriert hat, dann können Sie diese ebenfalls hier konfigurieren.

© Screenshot

8. Schritt

Wenn Sie sich nun mit ihrem Microsoft-Account einloggen, können Sie Ihr Smartphone aus der Ferne klingeln lassen, sperren und löschen. Um das Handy lokalisieren zu können, muss GPS permanent eingeschaltet sein. Die Möglichkeit zum Fernzugriff auf das Mobiltelefon per SMS-Befehlen sollte nicht aktiviert werden, da die Kurznachrichten in unserem Test teilweise erst mehrere Tage später eintrafen.

© Screenshot / account.microsoft.com/devices

Herzlichen Glückwunsch,

Ihr WindowsPhone ist nun deutlich sicherer. Nun können Sie einige Sicherheitsfunktionen nutzen. Besuchen Sie dafür account.microsoft.com/devices und loggen Sie sich mit Ihrem Microsoft-Account ein.

Leider fehlt gegenüber den Konkurrenz-Systemen von Apple und Google die Reaktivierungssperre, die von Microsoft  nur in den USA angeboten wird. Damit werden Handys mit WindowsPhone 8.1 oder aktueller für den Dieb unbrauchbar, weil sie aus der Ferne gelöscht, nur mit einem Microsoft-Account reaktiviert werden könnte.

© handytarife.de



Anzeige:
Handy Tarifrechner
Anzeige

Handytarife Vergleich
Handytarife im Vergleich

handytarife.de - Optimierer App

Die beliebtesten Handys

Mobilfunk Anbieter
mehr...

Rufnummernmitnahme
Handyvertrag wechseln und Rufnummer mitnehmen. Welche Kosten entstehen und wie die Übernahme der Handynummer abläuft.

Die beliebtesten Handytarife

Deals der Woche
Deals der Woche
Deals der Woche
Handytarif Schnäppchen, Flatrate Aktionen und aktuelle Handy Deals. Hier finden Sie eine Auswahl der besten Angebote.

Handy Apps

Das Angebot an Apps ist unerschöpflich. Für alle Betriebssysteme sind hunderttausende Apps verfügbar. Aber nicht alle sind sinnvoll. Wir haben eine Auswahl an nützlichen Apps recherchiert. Mehr in der Übersicht.
© Handy schützen - handytarife.de 1998-2019  

Presse | Werbung | Impressum | Jobs | Informationen | Datenschutz | AGB

Alle Angaben ohne Gewähr