Handy TarifrechnerTarifrechner Handy-DatenbankHandy-Datenbank KaufberatungAlle Anbieter Testberichte
SucheSuche DruckenDrucken facebooktwitterGooglePlusYouTube



Handyvertrag trotz Schufa

Handyvertrag trotz Schufa
© berc / Fotolia

Handyvertrag trotz Schufa – geht das?

Eine Rechnung nicht bezahlt, eine Mahnung verpennt – zu einem negativen Schufa Eintrag kann es schnell kommen. Und dieser hat unter Umständen Folgen: Wer mit negativer Schufa einen Handyvertrag abschließen will, wird von vielen Mobilfunk-Anbietern abgelehnt. Aber wie kommt man mit negativer Bonitätsprüfung an ein Top Smartphone mit Vertrag?

Das übliche Vorgehen bei einem neuen Handy-Vertrag ist, dass der Anbieter bei der SCHUFA oder ähnlichen Organisationen die Bonität des Kunden abfragt. Fällt hier die Auskunft nicht positiv aus, wird der Interessent in der Regel abgelehnt. 1&1 macht Kunden, deren Bonitäts-Prüfungen Auffälligkeiten aufweisen, vereinzelt ein individuelles Angebot für eine Kautionszahlung. Durch das Hinterlegen der Kaution, erhält der Kunde den gewünschten Vertrag mit oder ohne Handy zu den regulären Konditionen. Auch Mobilcom-Debitel macht seinen Kunden, die dem Prüfungsverfahren nicht standgehalten haben, ein individuelles Angebot für eine Kautionszahlung. Dies ist aber nur "offline" in den Filialen möglich.

 

Welcher Anbieter ermöglicht Handy-Vertrag trotz Schufa?

 

Wie bereits geschildert werden Anfragen mit schlechter Bonität vorwiegend abgelehnt. Offizielle Auskünfte oder Zahlen dazu gibt es natürlich nicht. Was viele aber nicht wissen: Allnet-Flats und Daten-Pakete gibt es unlängst auch bei Prepaid-Tarifen. Wir haben nachfolgend einige Handytarife zusammengestellt, bei denen die Chancen trotz SCHUFA-Eintrag erfahrungsgemäß besser stehen als bei anderen Angeboten.

 

Eine Prepaidkarte ist eine Karte, die immer wieder mit Guthaben aufgeladen wird. Es kann also nur vertelefoniert oder versurft werden, was zuvor eingezahlt wurde. Angerufen werden kann man aber jederzeit auch dann noch, wenn kein Guthaben mehr vorhanden ist (mit Ausnahme des Prepaid-Angebots der Telekom). Vorteil: Es besteht volle Kostenkontrolle, eine feste Laufzeit gibt es auch nicht. Sie entscheiden und buchen nach blieben monatlich Minuten- und SMS-Pakete, Flatrates und Datenvolumen hinzu.
 

einmalig
monatl.
Einrichtungsgebühr:
=
Mtl. Grundpreis:
-
Verbrauchskosten:
-
Optionskosten:
-
Rabatte:
=
Sofortbonus:
=
Gerät:  
=
Effektivpreis:
Einmalig anfallende Kosten werden zur besseren Vergleichbarkeit auf 24 Monate umgerechnet.
 
Dies ist das Infowindow
Negativer Schufaeintrag Handy

© DDRockstar / Fotolia

 

Und wenn ich auch ein Handy benötige?

 

Wenn wegen einer negativen Bonität Vertragsanfragen durch die Mobilfunk-Unternehmen abgelehnt wurden und nur Prepaid-Tarife in Frage kommen, dann müssen Smartphone oder Handy separat dazu gekauft werden. Ein Nachteil der Prepaidkarte ist, dass es Top-Smartphones nicht im Paket gibt, wie es bei Laufzeitverträgen der Fall ist. Aber es gibt auch preiswerte Handys mit aktueller Technik, die trotzdem alle wichtigen Funktionen bieten. Unsere Handy Bestenlisten für billige Smartphones zeigt dafür die besten Mobiltelefone im Preisvergleich.

 

Aufgepasst bei Lock-Angeboten

 

Seien Sie vorsichtig, wenn Anbieter im Internet mit Slogans wie "Handyvertrag ohne Schufa bei uns kein Problem" oder ähnlichem werben. Solche Offerten sind in der Regel nicht seriös.

 

Statt Handy-Verzicht Informationen einholen

 

Dass Ihnen der Abschluss eines Handyvertrages verwehrt wurde, kann auch an veralteten oder fehlerhaften Daten bei der SCHUFA liegen. Das Projekt OpenSCHUFA hat rund 3000 Auskünfte gesammelt und ausgewertet. Die Ergebnisse wurden von der Open Knowledge Foundation und Algorithmwatch veröffentlicht. Die Wissenschaftler fanden bei ihrer Analyse heraus, dass zahlreiche Personen von der SCHUFA verhältnismäßig negativ eingestuft werden, obwohl der SCHUFA keine negativen Informationen vorlagen. Die Auskunftei bietet zum Beispiel Providern von Handytarifen einen auf ihren Geschäftsbereich zugeschnittenen Score an. Diesen gibt es in verschiedenen Versionen, da die SCHUFA über die Zeit die Berechnung des Scores verändert hat.

 

Der Telekommunikationsabieter entscheidet, welche Version er bei der SCHUFA abfragt. Alleine darin kann schon ein signifikanter Unterschied im Scoring liegen. Über meinschufe.de können Sie einmal im Jahr kostenlos Ihre persönliche SCHUFA-Auskunft bestellen. Nutzen Sie diese Möglichkeit, um gegebenenfalls fehlerhafte Angaben korrigieren zu lassen. Wenn Sie andauernde Finanzprobleme haben, dann können Sie sich an eine der kostenlosen Beratungsstellen der Verbraucher- und Wohlfahrtsverbände oder der Kommunen wenden. Die Caritas bietet zum Beispiel auch eine anonyme Online-Beratung durch Experten an.



Die besten Prepaid-Tarife
Bestenliste Billig-Smartphones
Umfangreiche Übersicht der angebotenen Smartphones und Verträge im Tarifrechner

Anzeige:
© Handyvertrag trotz Schufa - handytarife.de 1998-2019  

Presse | Werbung | Impressum | Jobs | Informationen | Datenschutz | AGB

Alle Angaben ohne Gewähr