Handy TarifrechnerTarifrechner Handy-DatenbankHandy-Datenbank KaufberatungAlle Anbieter Testberichte
SucheSuche DruckenDrucken facebooktwitterGooglePlusYouTube



Handy News


© Vodafone

Internet of Things Tarife starten bei Vodafone

Den Begriff „Internet der Dinge“ hat mittlerweile jeder schon gehört. Immer mehr Gegenstände des täglichen Lebens werden mit dem Internet verbunden. Im smarten Heim geschieht dies zum Beispiel per WLAN. Doch unterwegs braucht es dafür den Zugang zum Mobilfunknetz. Vodafone vernetzt nun Haustiere, Autos, Kameras und Taschen.

Die Lösung der Düsseldorfer nennt sich V-SIM. Mit ihr lässt sich eine Verbindung in Deutschland und der ganzen EU zum Festpreis ins Internet herstellen. Zur Überwachung und Steuerung aller vernetzen Gegenstände dient die V-App für Android und iOS auf dem Smartphone. Die ersten Servides für Privatkunden nennen sich V-Pet, V-Bag und V-Camera und V-Auto.

 

Die V-SIM-Karten wir über die App eingerichtet und der passende Tarif darüber ausgewählt und gegebenenfalls auch monatlich wieder deaktiviert. IoT-Tarife gibt es ab 7 Euro pro Monat.  Als Besonderheit ist neben dem Vodafone-Netz auch die Nutzung der Netze anderer Betreiber Teil des Dienstes.
So soll die zuverlässige Vernetzung von Haustier, Reisetasche, Immobilien und sogar Wohnwagen in Deutschland gewährleistet werden.



"V by Vodafone" zum Start mit drei Produkten

 

V-Pet ist ein GPS-Tracker für Katzen und Hunde vom Hersteller Kippy für einmalig 49,90 Euro und monatlich 6,99 Euro. Besitzer können über die App auf dem Smartphone einen digitalen Zaun einrichten. Verlässt das Haustier diesen Bereich, erhält er eine Benachrichtigung aufs Handy. Und mit dem Aktivitäts-Tracker können Herrchen und Frauchen den Schlaf oder Kalorienverbrauch ihres Lieblings überwachen.



Der V-Bag ist der MoveTracker von Alcatel für 69,90 Euro und funktioniert ähnlich. Auch hier übernimmt ein GPS-Modul die Ortung. Dieser Tracker ist jedoch für den Schutz von Wertsachen wie Taschen, Koffer oder Schulranzen des Kindes gedacht. In der App kann der Besitzer das Bewegungsprofil abfragen oder eine Sicherheitszone einrichten. Verlässt das Gerät diesen Bereich, schlägt das Smartphone ebenfalls Alarm. Die monatlichen Kosten belaufen sich auf 6,99 Euro.



Bei der V-Camera handelt es sich um die Arlo Go von Netgear für 349,90 Euro. Sie kann dank wechselbarem Akku zur Überwachung nahezu ohne Einschränkungen im Ferienhäusern, Wohnmobil oder Camper platziert werden. Erkennen die eingebauten Sensoren eine Bewegung, startet die Video-Aufnahme automatisch und eine Alarm-Meldung wird auf das Smartphone geschickt. Die Aufnahme wird in der Vodafone Cloud abgelegt. Dafür berechnen die Düsseldorfer 9,99 Euro im Monat. Bei Bedarf kann der Besitzer über die Gegensprechfunktion zuhören oder Personen in der Nähe der Kamera ansprechen.

 

OBD2-Stecker folgt später


Mit V-Auto kann über den OBD2-Anschluss ein IoT-Stecker das Fahrzeuge an das Internet anschließen. Neben einer SOS-Funktion bei Unfällen, bringt V-Auto dem Nutzer per App auch zahlreiche Fahrzeugdaten direkt auf das Handy. So kann zu jeder Zeit der aktuelle Standort des PKW eingesehen werden. Auch der Fahrstil kann analysiert werden. Hierfür hat Vodafone noch keinen Preis mitgeteilt.

 

Bei allen Geräten wird eine SIM-Karte eingesetzt. Es handelt sich also nicht um die Einführung der eSIM durch Vodafone, sondern um eine neue Dienstleistung. Der innovative Einsatz eines fest-verbauten, programmierbaren SIM-Chips bleibt Nutzern der Apple Watch Series 3 mit LTE bei der Telekom vorbehalten. Dier ist die Nutzung der eSIM 6 Monate kostenlos. Danach fallen je nach Tarif 4,95 Euro als Multi-SIM an.

Nützliche weiterführende Informationen:

Vodafone und Telefónica nehmen Kündigungspraxis zurück

Deals zum Wochenende KW 43

Vodafone: Neue Red-Tarife teurer

Huawei bringt Mate 10 Pro und Mate 10 Lite nach Deutschland

Zero-Rating: Die Nullen sitzen bei Telekom und Vodafone


Anzeige:
Weitere News:

Handy Tarifrechner
Anzeige

Handytarife Vergleich
Handytarife im Vergleich

handytarife.de - Optimierer App

Die beliebtesten Handys

Mobilfunk Anbieter
mehr...

Rufnummernmitnahme
Handyvertrag wechseln und Rufnummer mitnehmen. Welche Kosten entstehen und wie die Übernahme der Handynummer abläuft.

Die beliebtesten Handytarife

Bezahlen mit dem Handy
Mobile Payment auf dem Vormarsch. So bezahlen Sie mit dem Handy und können Ihr Portemonaie getrost Zuhause lassen.

Handy Apps

Das Angebot an Apps ist unerschöpflich. Für alle Betriebssysteme sind hunderttausende Apps verfügbar. Aber nicht alle sind sinnvoll. Wir haben eine Auswahl an nützlichen Apps recherchiert. Mehr in der Übersicht.
© Handy News - handytarife.de 1998-2017  

Presse | Werbung | Impressum | Jobs | Informationen | Datenschutz

Alle Angaben ohne Gewähr