Handy TarifrechnerTarifrechner Handy-DatenbankHandy-Datenbank KaufberatungAlle Anbieter Testberichte
SucheSuche DruckenDrucken facebooktwitterGooglePlusYouTube



MissMobile

Smarte Mode - Klamotten und Technik verschmelzen zu #fashiontech


© handytarife.de

In letzter Zeit höre ich immer mehr über 2-in-1-Produkte. Aber nicht nur im Bereich Kosmetik gibt es sie. Mode und Technik verbinden sich zu #fashiontech. Kleidung soll "smart" werden. Und darüber berichte ich euch jetzt mal. Vielleicht habt ihr von dem einen oder anderen auch schon gehört?

Bei dem ersten Produkt, das ich selber testen konnte, handelt sich um eine Mütze, „Wow, eine Mütze“, denkt ihr euch vielleicht jetzt. Aber wartet mal ab! Diese Mütze von „Archos“ gibt es in unterschiedlichen Farben. Ich habe eine in pink, bin ja schließlich ein richtiges Mädchen. Aber für die Männer sind auch passende Farben dabei. Und jetzt kommt’s: die Mütze hat eingebaute Lautsprecher. Zusätzlich befindet sich am rechten Lautsprecher eine kleines Bedienfeld.

 

Die Mütze kann man mithilfe von Bluetooth mit einem Smartphone verbinden und somit problemlos Musik hören. Das Handy braucht man nicht mal in die Hand nehmen, wenn es sich mit der „Music Beany“ gekoppelt hat. Praktisch, was? Drückt man die „ON“ Taste zweimal direkt hintereinander, ruft man den Kontakt an, mit dem man als letztes telefoniert hat. Natürlich kann man aber auch mit dem Handy einen Kontakt auswählen, anrufen und die Mütze quasi als Headset benutzen. Ein Mikrofon befindet sich ebenfalls, allerdings nicht sichtbar, in der Mütze.

© Archos

Ich kann euch sagen, dass die Soundqualität erstaunlich gut ist. Auch beim Telefonieren ist die Ton- und Gesprächsqualität hervorragend. Die Tasten am rechten Ohr sind meiner Meinung nach aber etwas schwierig zu bedienen. Ich hab dann doch die Bedienung über das Smartphone bevorzugt. Das Laden erfolgt über ein mitgeliefertes USB-Kabel. Ich finde diese Mütze echt Wahnsinn. Okay, die Mütze dämmt den Ton natürlich nicht so gut wie Kopfhörer. Wenn man gerne laut Musik hört, bekommt der Sitznachbar das natürlich mit. Ich würde wahrscheinlich nicht mit der Mütze in der Uni sitzen und in einer langweiligen Vorlesung meine Zeit mit Musik hören verbringen. Aber um seine Shoppingtour oder den Weg zur Arbeit mit Musik zu versüßen, ist diese Mütze wirklich gut. Ich freue mich schon auf den kommenden Winter!!!

 

 Archos Music Beany bei Amazon bestellen

 

 

 

Sync Footwear entwickelt Schuhe, deren Sohle mit dem Smartphone via Bluetooth synchronisiert wird. Was bringt das? Die Sohle wird zur Lichtorgel im Rhythmus - verrückt oder? Dabei sind in der Sohle LED’s eingebaut und diese leuchten. Kennt ihr noch die Blinkschuhe aus den 90ern? Vom Smartphone aus könnt ihr die LED’s blinken lassen, die Farbe einstellen oder auch die Schuhe den Takt der Musik (z.B. bei einem Konzert) aufnehmen lassen. Wie gut das wirklich funktioniert, weiß ich nicht. Die Sneaker gibt es in Deutschland noch nicht. Aber ein Hingucker sind sie im Club auf jeden Fall.
 

© Ravean

Eine Jacke, die nicht nur schick ausschaut, sondern auch beheizbar ist. Wie cool ist das denn bitte? Uns Frauen ist doch irgendwie immer kalt. Ravean hat also eine Jacke mit beheizbaren Taschen und Rückenpolstern konstruiert. Allein die Vorstellung lässt meine Vorfreude auf den nächsten Winter steigen. Im Online-Shop von Ravean sind auch Handschuhe erhältlich, die per Kabel mit der Jacke verbunden werden. Das sieht zwar etwas unpraktisch aus, soll aber so auch die Finger aktiv aufwärmen können. Die Designer haben schlauerweise daran gedacht, dass mit den Handschuhen das Smartphone weiter bedient werden kann. Außerdem kann man mit dem Akku, welcher die Heizung betreibt, sein Handy aufladen. Also bekommt man noch eine mobile Ladestation gratis dazu.

 

Die Preise starten bei 159,95 US-Dollar für den Hoodie. Die Daunen-Jacken kosten 199,99 US-Dollar. Nächstes Jahr kommt noch ein beheizbarer Schlafsack dazu. Offiziell gibt es die Sachen leider noch nicht in Deutschland.

 

 

Meine für heute letzte Entdeckung ist ein Sneaker von Shiftwear, den man selbst gestalten kann - und das jederzeit aufs Neue. Wie das geht? Der Schuh hat an den Seiten eingebaute, flexible Bildschirme. Über eine App auf dem Smartphone kann man darauf Bilder oder auch Videos abspielen. Ob Landschaftsbilder, einfache Farben oder Selfies. Somit bleibt der Schuh für jeden Besitzer einzigartig, denn nur die Trägerin entscheidet, wie der Schuh aussehen soll. Und dies kann man beliebig ändern. Hammer! Leider gibt es diesen Schuh noch überhaupt nicht. Es wird noch immer an dem Projekt gefeilt. Wer sich traut, die Schuhe vorzubestellen, bekommt sie als Low-Cut für 349 US-Dollar, Mid-Cut für 399 US-Dollar und High-Cut für 499 US-Dollar. Nicht gerade günstig, aber die Idee finde ich klasse.



Anzeige:
© MissMobile - handytarife.de 1998-2017  

Presse | Werbung | Impressum | Jobs | Informationen | Datenschutz

Alle Angaben ohne Gewähr