Handy TarifrechnerTarifrechner Handy-DatenbankHandy-Datenbank KaufberatungAlle Anbieter Testberichte
SucheSuche DruckenDrucken facebooktwitterGooglePlusYouTube



Magazin

Blickschutzfolie im Test

Wie schütze ich mich vor ungewollten Blicken auf meinen Display? Dieser Frage sind wir nachgegeangen und haben in einem Online-Shop eine passende Lösung gefunden. Welche Erfahrungen die Redaktion von handytarife.de bisher sammeln konnte, erfahren sie in unserem Bericht.

Wer kennt das nicht? Man sitzt in der Bahn, an der Bushaltestelle, im Vorlesungssaal oder im Bundestag und tippt eine Nachricht an seine Geliebte, an seinen Geliebten, an Mama und den Chef. Alltag in der Welt der Smartphones, die uns immer und überall erreichbar machen. Jetzt widerstrebt es mir aber, dass jeder, der neben mir steht auf mein Display schauen kann und sieht, wie ich meiner Geliebten mit einer Ausrede absage, weil ich mich kurzerhand mit meinem Geliebten verabrede, wie ich Mutti bitte, mir Socken vom Aldi mitzubringen und meinem Chef mitteile, wie gerne ich für ihn arbeite.

 

Das Problem lässt sich zusammenfassen unter dem Begriff "Blickwinkelstabilität". In allen gängigen Display-Testverfahren gilt es als Qualitätsmerkmal, wenn man seitlich auf ein Display schaut und immernoch alles erkennt. Das erscheint auch sinnvoll, wenn man sich zum Beispiel einen Fernseher kauft. Den stellt man ins Wohnzimmer, um auch mal mit mehreren Fußball zu schauen. Und weil nicht alle gerade auf den Fernseher schauen können, muss auch von der Seite noch alles zu erkennen sein. Wäre dem nicht so, gäbe es für die Eck-Couch keinen Markt.

 

Beim Handy gestaltet sich das Nutzungsverhalten etwas anders. Von der Seite guckt man ausgesprochen selten auf den Bildschirm. In der Regel hält man es vor sich. Eine Ausnahme könnte die Nutzung des Smartphones als Navigationssystem im Auto sein, je nachdem wie man das Display zu sich ausrichten kann. Wenn man das geklärt hat, bleibt es dabei, dass dank brillantem Display mit guten Blickwinkelwerten umso mehr Leute an den auf dem Bildschirm dargestellten Inhalten teilhaben können.

 

Das will ich nicht! Wollen sie das? Wir müssen uns dabei auch nicht nur auf das Handy beschränken. Beim Anschauen von Fotos auf dem Tablet oder dem Beantworten von Geschäftsmails auf dem Laptop im ICE stehen wir vor dem selben Problem. Schutzfolien24.de schafft hier mit der Vikuiti Blickschutzfolie von 3M für eine Vielzahl von Geräten Abhilfe. Moderne Displays schaffen einen Blickwinkel von über 170 Grad. Damit ist es für jeden, der neben einem steht, ein leichtes auf dem Bildschirm mitzulesen.

 

 

Vikuiti verspricht den Blickschutzeffekt ab 30 Grad. Wie genau diese Angabe ist, haben wir messtechnisch nicht überprüft, aber in einem Praxistest: Weder wenn man nebeneinander stand, noch saß, konnte aus dem Augenwinkel mitgelesen werden. Um weiterhin in die Privatspäre eindingen zu können, hätte man sehr auf Tuchfühlung gehen müssen, um im richtigen Winkel auf den Bildschirm zu schauen.

 

Die Folie ist relativ dick und dunkel. Das bedeutet zum einen, dass sie nicht besonder anschmiegsam ist und zu leichter Blasenbildung am Rand neigt. Zum anderen muss man die Displaybeleuchtung etwas höher regeln, weil die abgedunkelte Folie Licht schluckt. Die Redaktion von handytarife.de findet aber, dass diese Folie ihren Zweck sehr gut erfüllt und zum unmittelbaren Datenschutz beiträgt. Als Gag kann die Folie auch herhalten, wie dieses Werbevideo beweist:

 



Anzeige:
Handy Tarifrechner
Anzeige

Handytarife Vergleich
Handytarife im Vergleich

handytarife.de - Optimierer App

Die beliebtesten Handys

Mobilfunk Anbieter
mehr...

Rufnummernmitnahme
Handyvertrag wechseln und Rufnummer mitnehmen. Welche Kosten entstehen und wie die Übernahme der Handynummer abläuft.

Die beliebtesten Handytarife

Deals der Woche
Deals der Woche
Deals der Woche
Handytarif Schnäppchen, Flatrate Aktionen und aktuelle Handy Deals. Hier finden Sie eine Auswahl der besten Angebote.

Handy Apps

Das Angebot an Apps ist unerschöpflich. Für alle Betriebssysteme sind hunderttausende Apps verfügbar. Aber nicht alle sind sinnvoll. Wir haben eine Auswahl an nützlichen Apps recherchiert. Mehr in der Übersicht.
© Magazin - handytarife.de 1998-2018  

Presse | Werbung | Impressum | Jobs | Informationen | Datenschutz | AGB

Alle Angaben ohne Gewähr