Handy TarifrechnerTarifrechner Handy-DatenbankHandy-Datenbank KaufberatungAlle Anbieter Testberichte
SucheSuche DruckenDrucken facebooktwitterGooglePlusYouTube



Magazin


© handytarife.de

Ikea Eneby 20 im Test: 3,2 Liter Party

2012 versuchte sich Ikea in Zusammenarbeit mit TCL an einem Komplettpaket aus smartem Fernseher, TV-Bank und Soundsystem – der Erfolg blieb aus. 2015 folgten Möbel und Ladestationen, um Smartphones drahtlos aufzuladen. Nun gibt es Bluetooth-Lautsprecher aus Schweden. Den Eneby 20 hat handytarife.de getestet.

Der Gründer des Unternehmens Ingvar Kamprad, aufgewachsen auf dem elterlichen Bauernhod Elmtarys in Agunnayard, ist im Januar 2018 verstorben, das erfolgreiche Möbelhaus soll ihn im besten Fall unter dem Dach einer in den Niederlanden registrierten Stiftung, die innerhalb der Familie Kamprad nicht nur Streitigkeiten über die Herrschaft im Unternehmen verhindert, sondern auch Steuern spart, lange überleben.

 

Ikea auf dem Weg zum Tech-Konzern?

 

Erfolgreiche Firmen, die über Generationen existieren, müssen wandelbar sein und dürfen neue Trends nicht verpassen. Neckermann und Quelle dachten zu lange, dass ein Katalog besser ist als das Internet und die Führung von Nixdorf Computer verschlief den Personal Computer. Nokia begann mit Papiererzeugnissen, produzierte Gummistiefel und Radmäntel, wurde schließlich zum größten Handy-Hersteller der Welt, um dann die Entwicklung hin zum Smartphone nicht kommen zu sehen. Opel begann zum Beispiel mit Nähmaschinen, produzierte später Fahrräder, dann Motorräder, und schließlich Autos, deren Qualitätsprobleme in den 90er Jahren noch heute das Marken-Image belasten. Samsung startete als Lebensmittelgeschäft und ist heute mit seiner Elektroniksparte erfolgreich mit Speichermedien, Fernsehgeräten, Kühlschränken und Smartphones. Netflix entwickelte sich von einer Videothek zum Streaming-Dienst – Digitalisierung par exellence.

 

Seit 1955 gibt es bei IKEA die eigens entworfenen Möbel, die selber zusammengebaut werden müsse. Im Jahr 1958 eröffnete das erste Möbelhaus, wo die Möbel vom Kunden angeschaut und abgeholt werden, die vorher nur im Katalog begutachtet werden konnten, und dann versendet wurden. Der Versandhandel begann 1947 und erlebt heute eine Renaissance. Auf der Internetseite von Ikea kann man online bestellen und erste Möbelhäuser eröffnen als Flagship-Stores in den Metropolen, damit Regale, Sofas, Betten, Küchen und Co. physisch begutachtet, und dann nach Hause bestellt werden können.

Ob Expedit oder Kallax, der Eneby 20 passt auch mit Henkel ins Regal. - © handytarife.de

Eneby muss nicht selber zusammengebaut werden

 

First things first: muss man den IKEA Eneby selber zusammenbau? Nein - also zumindest nicht zwangsläufig, aber es gibt zwei clevere Anbauteile. Wer möchte, kann mithilfe eines kleinen Inbus-Schlüssels einen Tragegriff an dem quadratischen Lautsprecher anbringen. Das Gehäuse ist 20 mal 20 mal 8 Zentimeter groß und entweder weiß oder schwarz. Zum Schutz der Lautsprechermembranen befindet sich davor ein mit Textil bespanntes Gitter, das grau- oder schwarz-meliert ist. Die Abdeckung ist abnehmbar, sodass bei Bedarf der puristische Look einer Standbox aus den 90er Jahren zum Vorscheinen kommt.

 

Auf der Rückseite befinden sich ein Anschluss für das mitgelieferte Netzkabel und ein AUX-Eingang sowie die Öffnung des Subwoofers und zwei Schraublöcher. Diese können für die Wandmontage verwendet werden (3 Euro), wovon aber abzuraten ist, da wegen der Lautsprecheröffnung etwas Abstand zur Wand gehalten werden sollte, oder um die Box auf ein separat erhältliches Lautsprechergestell zu schrauben (10 Euro). Auf der Unterseite befindet sich eine Klappe für den Einbau des Akkus, der 20 Euro extra kostet.

 

Nicht bedingungslos im Outdoor-Einsatz

 

Der Eneby passt auch mit Henkel in ein Kallax-Regal. Selbst die größere Version kommt mit 30 mal 30 Zentimetern darin unter und hält trotz 11 Zentimetern Tiefe – der Eneby 20 ist übrigens 8 Zentimeter tief – rund 30 Zentimeter Abstand zur Wand, wenn das Regal daran aufgestellt wurde. Der Eneby 20 hat mit seinem Tragegriff und dem Akku dem Eneby 30 zwar den mobilen Einsatz voraus, er ist aber nicht wasserdicht, sollte also mit Obacht mobil verwendet werden und fühlt sich „indoor“ wohler. Mit 1,5 Kilogramm ohne Akku ist er auch kein Leichtgewicht. Dafür bietet sich mit ihm nicht nur die Möglichkeit rund 8 Stunden Musik zu hören, wer zwei oder mehr Akkupacks sein Eigen nennt, kann die Laufzeit sogar deutlich verlängern – das ist bei Bluetooth-Lautsprechern ausgesprochen selten.

Ohne Textil-Abdeckung im Look der 90er. - © handytarife.de

Seine Kapazität beziffert Ikea auf 2600 mAh. Einen Ausgang für das Aufladen eines Handys bietet er nicht. Dafür herrscht in der Box auch die falsche Spannung. Zum Aufladen oder Netzbetrieb kommt der Lautsprecher an eine 230 Volt Steckdose und ein integriertes Netzteil – daher auch das höhere Gewicht – bringt die Spannung auf die für den Akku benötigte Eingangsleistung von 16.8 Volt und 2 Ampere, wobei seine Ausgangsleistung 14.4 Volt und 3,1 Ampere beträgt. Zum Vergleich: Herkömmliche Bluetooth-Boxen, die per USB aufgeladen werden, nehmen regelmäßig 5 Volt und 1 Ampere auf.

 

Neben dem Lautstärkerad ist im Gehäuse ein 1 Zoll Hochtöner verbaut. Als Mitteltöner und für den Bass ist ein 3,2 Zoll Woofer zuständig. Der Eneby 30 bietet davon gleich zwei Stück, die 4 Zoll groß sind. Damit schafft der Eneby 20 Frequenzen von 57 - 20 Kilohertz. Einen Equalizer per App bietet die Ikea-Box nicht. Dafür kann durch das Drücken des Lautstärkereglers für drei Sekunden zunächst der Bass und durch einmaligen Druck zur Bestätigung auch die Höhen geregelt werden. Das ist unpraktisch für diejenigen, die häufiger an den Einstellungen etwas ändern wollen, um diese an das Genre der Musik anzupassen.

 

Einschalten durch kurzes Drücken des Lautstärkereglers

 

Genauso wird Eneby auch wieder ausgeschaltet. Somit beschränkt sich die "Meensch-Maschine-Schnittstelle" auf den Drehknopf. Bis zu 8 Geräte lassen sich mit der Box koppeln. Das gelingt aber nur, wenn gerade kein anderes Handy verbunden ist, da Eneby nur dann automatisch in den Koppelungs-Modus wechselt. Manuell lässt sich diese Funktion nicht starten. Wird 20 Minuten nichts abgespielt, wird der Lautsprecher automatisch ausgeschaltet. Über ein 3,5 Millimeter Klinken-Kabel (wird nicht mitgeliefert) können Smartphones auch per AUX-Buchse angeschlossen werden. Dann wird des Bluetooth-Signal deaktiviert. Und der Klang?

Oben der Port für die Bässe, mittig zwei Löcher zum Aufhängen der Box, darunter die AUX-Buchse und unten der Euro-8-Anschluss für die Stromversorgung - © handytarife.de

Nun, der kann sich tatsächlich hören lassen. Der Eneby 20 hat mit seinem 15 Watt Treiber und etwa 3,2 Litern genug Volumen, um druckvolle Bässe zu erzeugen, die ein Zimmer gut unterhalten können – für eine studentische Küchenparty also voll und ganz ausreichen. Selbst bei höherer Lautstärke verzerrt der Klang nicht, auch die Höhen bleiben prägnant, allerdings fallen die Mitten etwas zurück. Ein gelungenes Lautsprecher-DebÜt des schwedischen Möbelhauses.

 

Fazit: Bra gjort, IKEA

 

Die ENEBY Bluetooth-Lautsprecher und das Zubehör sind exklusiv nur online und in den IKEA Einrichtungshäusern Altona, Bremerhaven und Kaiserslautern erhältlich. Wer den Eneby kaufen möchte, spart sich also – bis auf wenige Ausnahmen - den ganz normalen Wahnsinn beim Einkauf in einem der Möbelhäuser, muss dann aber leider auch auf die Hot Dogs verzichten. Vielleicht beim nächsten Mal einfach das das Hotdog-Party-Paket kaufen, bestehend aus 32 Würstchen, 32 Brötchen, 1 Paket Röstzwiebeln, 1 Glas Gurken, 1 Flasche Senf, 1 Flasche Ketchup und 32 Papierschiffchen, um nach dem Online-Shopping doch noch das Gefühl eines Ikea-Einkaufs zu haben. Dann spart man auch 27,33 Euro gegenüber dem Einzelkauf.

 

Für 50 Euro macht man mit dem Eneby 20 bei der Klangausbeute nichts falsch. Das Design ist typisch Ikea und passt zur eigenen Einrichtung oder eben nicht. Der Eneby 30 für 89,99 Euro hat das Potenzial zu einem noch kräftigeren Klang, hier muss allerdings auf den Tragegriff und die Möglichkeit zum Einsetzen eines Akkus verzichtet werden. Dieser kostet 20 Euro extra und ist ganz besonders dann sinnvoll, wenn ein Party-Marathon von über 8 Stunden ohne Zugang zu einer Steckdose geplant ist. Dann sollte aber auch an eine Powerbank für das Smartphone im Musik-Player-Einsatz gedacht werden.

 

Jetzt den Eneby Bluetooth-Lautsprecher bei IKEA bestellen.

 

Jérôme Lefèvre / Redaktion handytarife.de



Anzeige:
Handy Tarifrechner
Anzeige

Handytarife Vergleich
Handytarife im Vergleich

handytarife.de - Optimierer App

Die beliebtesten Handys

Mobilfunk Anbieter
mehr...

Rufnummernmitnahme
Handyvertrag wechseln und Rufnummer mitnehmen. Welche Kosten entstehen und wie die Übernahme der Handynummer abläuft.

Die beliebtesten Handytarife

Deals der Woche
Deals der Woche
Deals der Woche
Handytarif Schnäppchen, Flatrate Aktionen und aktuelle Handy Deals. Hier finden Sie eine Auswahl der besten Angebote.

Handy Apps

Das Angebot an Apps ist unerschöpflich. Für alle Betriebssysteme sind hunderttausende Apps verfügbar. Aber nicht alle sind sinnvoll. Wir haben eine Auswahl an nützlichen Apps recherchiert. Mehr in der Übersicht.
© Magazin - handytarife.de 1998-2018  

Presse | Werbung | Impressum | Jobs | Informationen | Datenschutz | AGB

Alle Angaben ohne Gewähr