Handy TarifrechnerTarifrechner Handy-DatenbankHandy-Datenbank KaufberatungAlle Anbieter Testberichte
SucheSuche DruckenDrucken facebooktwitterGooglePlusYouTube



Samsung Handy Testberichte

Samsung Galaxy S6 Edge 32GB

Android | 5.1 Zoll | 16 MP
handytarife.de Testurteil:
(4,6)
User Bewertung:
(4,2)
Experten Bewertung:
(4,5)
Durchschnitt:
(4,4)
Bewertung abgeben
Bewertung abgeben
Wie viele Sterne möchten Sie vergeben?

Hier können Sie noch einen Bewertungstext eingeben:

Abbrechen
 
4.651

Samsung Galaxy S6 Edge im Kurztest: Advantage Style

Das Samsung Galaxy S6 Edge ist der teurere Zwilling des S6, dessen technische Daten nahezu identisch sind. Wenn Sie diese Details interessieren, dann sei Ihnen der Testbericht vom Samsung Galaxy S6 empfohlen. Hier lesen Sie, was den Unterschied zwischen beiden ausmacht.

 

Hier fällt nichts unter den Tisch

Zunächst hat die Edge-Variante einen 50 mAh größeren Akku. Damit wächst die Kapazität von 2550 auf 2600 mAh. Der Unterschied fällt im Alltag nicht auf. Beide Bildschirme verbrauchen mit ihren 5,1 Zoll und ihrer Quad-HD-Auflösung viel Energie. Das Mehr an Pixeln ist mit bloßem Auge eher nicht zu erkennen, es sei denn man nutzt eine Virtual-Reality-Brille. Induktives Aufladen, zum Beispiel mit dem Woodpuck von Fonesalesman, kann Abhilfe schaffen, um auch längere Arbeitstage zu überstehen, da der Akku zum ersten Mal in der Geschichte der Galaxy-S-Klasse nicht wechselbar ist.

 

Samsung Galaxy S6 Edge
 
Kabelloses Aufladen hier mit dem Woodpuck von Fonesalesman

 

Der unbestreitbare Hingucker des Samsung Galaxy S6 Edge ist das nach rechts und links gebogene Display. Von dem Phablet Note 4 vom selben Hersteller aus Korea kennen wir die „Kante“ bereits einseitig, wobei diese als zusätzliche Anzeige konfiguriert war. Beim S6 Edge erstrecken sich die 5,1 Zoll über die „Dual-Edge“ hinweg. Das kann dazu führen, dass Inhalte nah am Rand zwar nicht aus dem Blickfeld verschwinden, aber leicht nach rechts und links abtauchen. Wenn man das außergewöhnliche Aussehen zu schätzen weiß, dann ist dies nur ein minimaler Nachteil.

 

Was dieses Smartphone zum direkten Gegner des iPhone 6 macht ist nicht nur der hohe Preis:  Dieser liegt etwa 120 Euro über der Version ohne gebogenem Bildschirm und rangiert damit auf einem Level mit dem iPhone 6 Plus mit 16 Gigabyte Speicher.

 

Es ist das Aussehen

 

Über Schönheit lässt sich streiten, doch am ermüdendsten ist zurzeit das Design-Allerlei, bei dem an allen Ecken und Enden der Vergleich zum Smartphone-Pionier Apple gezogen wird, um jedes noch so kleine Detail als Plagiat zu entlarven. Das Samsung Galaxy S6 wirkt massiv und stabil, es ist als Galaxy und neues Smartphone zu erkennen. Aber mit Dual-Edge wird der Rand rechts und links ganz schmal, das lässt es sehr filigran wirken. Man scheint den Aufwand und den technischen Fortschritt in der Hand zu spüren.

 

Samsung Galaxy S6 Edge
 
Die Edge kann farbig leuchten, wenn ein VIP anruft

 

Die Kreativität kannte keine Grenzen, als die UMTS-Frequenzen versteigert wurden und kurz darauf erste Handy-Studien auf den Messen auftauchten, die wie aus einem James Bond eine Aussicht in die Zukunft gaben. Sie sahen aus wie Puderdosen oder hatten Tastenfelder, die als Reminiszenz an die Wählscheibe rund waren, doch der Fortschritt ließ im Netzausbau ließ auf sich warten und Apple führte den Touchscreen ein. Und nun kommt Samsung mit der Dual-Edge daher.

 

LG hat mit der G-Flex-Reihe zwar auch mit einer anderen Display-Form experimentiert, die aber weniger ein Hingucker war. Das Note 4 war mit seiner Single-Edge zu klobig und zu wenig wertig, um mich restlos zu überzeugen, doch das Samsung Galaxy S6 Edge lässt mich persönlich schwärmen. Emotionen kommen in dieser Thematik zum Tragen, wenn man schaut, wann das Herz des Technik-Fans höher schlägt - wenn Innovationen sichtbar werden. Das ist beim Samsung Galaxy S6 Edge der Fall.

 

Die Edge hat kaum Funktionen

 

Der Funktionsumfang des gebogenen Bildschirms ist hingegen nicht besonders groß. Hier lassen sich bis zu 5 VIP-Kontakte hinterlegen, die per Wischgeste aufgerufen werden können. Wenn eine dieser Personen anruft und das Handy auf dem Display liegt, dann leuchten die Kanten in einer für jeden VIP unterschiedlich einstellbaren Farbe. Durch schnelles Auf- und Abwischen lassen sich bei ausgeschaltetem Bildschirm am Rand verschiedene Informationen zum Beispiel zu Sportergebnissen und Twitter-Trends einblenden. Bei Nacht kann eine Nachttischuhr aktiviert werden.

 

Samsung Galaxy S6 Edge
 
Der wohl schmalste Rahmen bei einem Smartphone

 

Die Dual-Edge führt dazu, dass keine Displayschutzfolie angebracht werden kann. Als weiteren Nachteil führe ich in diesem subjektiven Bericht auch gerne auf, dass die speziellen Klapp-Cover von Samsung ausgesprochen hässlich sind. Die Edge-Variante gibt es in den Farben Black-Saphire, die je nach Blickwinkel auch ein dunkles Blau sein könnte, Gold Premium, die unter Glas eher an einen Juwelier in Dubai erinnert, Green Emerald, für alle die einen Jaguar E-Type in British-Racing-Green fahren und – mein Favorit – Pearl White, weil der Schimmer tatsächlich an eine Perle erinnert.

 

Fazit: Mehr Style für mehr Geld

 

Das Samsung Galaxy S6 Edge ist unvernünftig. Es ist teuer, das ist aber nicht mit dem Funktionsumfang des gebogenen Displays zu rechtfertigen. Wem es gefällt, der muss dafür tiefer in die Tasche greifen und das tun, was seit je her Nutzer des iPhones machen: Für eine Leistung mehr bezahlen, die sie günstiger haben könnten, aber die Kosten in Kauf nehmen, weil sie so Zutritt zu einem exklusiven Club bekommen. Einer mittlerweile sehr großen Gruppe, die sich etwas gönnte, deren Handy ein Statussymbol ist und eine Art von Luxus verkörpert. Ich bin überzeugt: Das kann das Samsung Galaxy S6 Edge auch.

 

Mehr zu den technischen Details und zum vernünftigeren Zwilling Samsung Galaxy S6 lesen Sie in unserem Testbericht.

 

Das Samsung Galaxy S6 Edge mit Vertrag jetzt günstig bei der Telekom, Vodafone, o2 oder Base bestellen.

 

 
Jérôme Lefèvre / Redaktion handytarife.de



Anzeige:
Aktuelle Testberichte
mehr...

Handytarife Vergleich
Handytarife im Vergleich
Anzeige

Handyertrag verlängern
So geht's

Die beliebtesten Handys

Handy Bestenlisten
mehr...

Handy Finder & Datenbank
Auf zum Wunschhandy
© Samsung Handy Testberichte - handytarife.de 1998-2019  

Presse | Werbung | Impressum | Jobs | Informationen | Datenschutz | AGB

Alle Angaben ohne Gewähr