Blau Handytarife vergleichen

Blau

Blau wurde 2005 als Blau Mobilfunk GmbH gegründet und startete mit einem Kerngeschäft von Prepaid-Produkten. Mittlerweile ist Blau eine Marke von Telefónica und bietet zusätzlich zu den Prepaid-Tarifen auch Laufzeittarife mit und ohne Allnet-Flat an.

Blau Tarife

Unser Handy-Tarifrechner ermittelt für Sie, welcher Mobilfunktarif von Blau entsprechend Ihres Nutzungsverhaltens am günstigsten ist.

Blau Tarife

Unser Tarifrechner für mobiles Internet ermittelt für Sie, welcher Datentarif von Blau entsprechend Ihres Nutzungsverhaltens am günstigsten ist.

Blau: Informationen zur Mobilfunkmarke von Telefónica Deutschland

Das Unternehmen blau Mobilfunk startete als unabhängiger Mobilfunkdiscounter mit dem Tarifmodell blau.de im September 2005 im Netz von E-Plus. Im April 2008 wurde blau Mobilfunk vom niederländischen E-Plus-Mutterkonzern KPN übernommen. Nach der Fusion von Telefónica Deutschland und E-Plus kam blau unter das Dach von Telefónica. 2015 wurden Kunden von Blau.de zu Telefónica Germany migriert. Die Marke Blau blieb jedoch erhalten. Angeboten werden aktuell Laufzeit-Verträge und Prepaid-Tarife im O2-Netz.

Blau: Von der Gründung als Blau Mobilfunk bis zur Telefónica-Marke

Die Blau Mobilfunk GmbH wurde im Jahr 2005 von Martin Ostermayer, Thorsten Rehling und Dirk Freise als eigenständiges Unternehmen mit Sitz in Hamburg gegründet. Die drei Gründer hatten zuvor bereits ein eigenes Mobilfunkportal erfolgreich aufgebaut und gründeten die Blau Mobilfunk GmbH als unabhängigen Mobilfunk-Discounter. Grundvoraussetzung für die Gründung war ein Vertragsabschluss mit der Firma E-Plus über die Vermarktung von Mobilfunk-Dienstleistungen. So erschien der Tarif blau.de im September 2005 und der Tarif blauworld im Januar 2006. Im November 2006 übernahm Blau Mobilfunk den Anbieter debitel-light als Folge einer Partnerschaft mit der debitel AG. Dadurch war es Blau Mobilfunk möglich, seine Kundenbasis und seinen Marktanteil zu vergrößern. Durch Branded-Reseller-Partnerschaften im Jahr 2007 gelang dem Unternehmen ein erneuter Wachstumsschub. Im April 2008 wurde Blau Mobilfunk dann von KPN, dem niederländischen E-Plus-Mutterkonzern, übernommen, wobei die Tarife blau.de und blauworld erhalten und erfolgreich fortgeführt werden konnten. In den Jahren 2009 bis 2011 wurde das Angebot erweitert. 2010 wurde ein Kostenschutz bei blau.de eingeführt.

Blau.de will mit fairen Handytarifen punkten

Seit 2013 ist Blau Mobilfunk Teil der E-Plus-Gruppe, heute als Telefónica Germany GmbH bekannt. Die Telefónica Germany GmbH ist mit über 46 Millionen Anschlüssen einer der größten Mobilfunkanbieter in Deutschland. Neben bekannten Marken wie O2 selbst unterhält Telefónica diverse Partnermarken wie Fonic, Netzclub, Ay Yildiz, Ortel Mobile, Aldi Talk, Tchibo Mobil und eben auch blau.de. Mit der Marke blau.de will Telefónica nach eigenen Worten faire, günstige und transparente Handytarife für Gespräche innerhalb Deutschlands und der EU anbieten und damit eine weitere Kundengruppe anzusprechen.

Aufgrund einer Umstrukturierung innerhalb des Unternehmens hat Blau Mobilfunk im Jahr 2013 seine Marke blauworld abgegeben und angefangen, sich nur noch auf die Prepaid-Produkte zu konzentrieren, da diese das Kerngeschäft bilden. Seit 2014 war Blau Mobilfunk eine eigenständige Marke innerhalb der E-Plus-Gruppe, danach wurde sie mit Telefónica Germany verschmolzen.