40 Prozent der Deutschen lesen auf Reisen E-Books

Ohne die passende Lektüre zu verreisen ist für die Mehrheit der Bundesbürger undenkbar. 85 Prozent nutzen die Erholungszeit zum ausgiebigen Schmökern. Immer mehr Reisende bevorzugen dabei digitale Angebote. Ob E-Book-Reader, Tablet oder Smartphone - 40 Prozent nutzen die elektronische Alternative.

Handy Tarifrechner© Jacob Lund
26.07.2016, 15:11 Uhr

Mit 21 Prozent ist der E-Book-Reader nach dem Buch in Papierform (61%) das beliebteste Medium. Auf dem Tablet lesen zehn Prozent der Befragten. Selbst das Smartphone oder der Laptop werden von zehn Prozent für literarische Exkursionen genutzt. Dies zeigt eine aktuelle Studie von Opodo mit 11.078 Teilnehmern.
  Das Handy fährt mit in Urlaub: Was muss ich wissen?
Neben Entspannung und Sport gehört Lesen zu den beliebtesten Urlaubsbeschäftigungen der Deutschen. Für 16 Prozent ist Lesen sogar der liebste Zeitvertreib. Mehr als 50 Prozent gaben an, auf Reisen deutlich mehr als zu Hause zu lesen. Für mehr als die Hälfte der Befragten ist die gelassene Stimmung am Strand der perfekte Moment für den mitgebrachten Lesestoff. Erstaunlich: Nur 15 Prozent vertiefen sich im Flugzeug oder Zug in ein Buch.
Überlegte Bücherwahl
Für viele Deutsche ist die Auswahl des richtigen Schmökers fester Bestandteil der Urlaubsvorbereitung. 32 Prozent planen schon Wochen im Voraus die richtige Lektüre. Spätestens beim Kofferpacken, wenn man nichts vergessen möchte, wählt die Hälfte der Urlauber ihre Wunsch-Literatur aus. Nur 15 Prozent entscheiden sich spontan am Flughafen für den passenden Lesestoff. Dabei landen bei der Mehrzahl der Reisenden ein bis zwei Bücher im Gepäck. 25 Prozent sind richtige Leseratten und packen mehr als zwei Bücher ein. Am liebsten wird dabei im kleinen Buchladen um die Ecke oder online geshoppt: Jeweils 23 Prozent stöbern hier nach dem passenden Buch.