Acer plant iPhone-Klon

Der Computerhersteller Acer will ins Mobilfunkgeschäft einsteigen. Anfang 2009 soll ein Handy mit Touchscreen im Stil des iPhones von Apple auf den Markt kommen. Außerdem will das taiwanesische Unternehmen Netbooks in Deutschland zukünftig in Kooperation mit einem Mobilfunkbetreiber vermarkten.

Apple© Apple
15.09.2008, 13:34 Uhr

Wie Acer-Chef Gianfranco Lanci in einem Interview mit der Zeitschrift „Capital Investor“ ankündigte, soll das Smartphone knapp 500 Euro kosten. Ähnlich wie das iPhone von Apple soll es über UMTS und einen Touchscreen verfügen. Weitere Details über das Gerät gab Lanci nicht bekannt.
Vermarktung von Netbooks mit Mobilfunkverträgen
Im eigentlichen Kerngeschäft von Acer, der Herstellung von Computern, hat Lanci vor allem im Sektor der kleinen, kompakten Notebooks große Erwartungen. Bei diesen so genannten Netbooks strebt Acer die Marktführerschaft an.
Damit das Netbook-Geschäft hierzulande weiter in Fahrt kommt, will Acer "in den nächsten Wochen" mit einem deutschen Mobilfunker vereinbaren, dass die Geräte in Kombination mit einem Mobilfunkvertrag verkauft werden. So werden Kunden zum Weihnachtsgeschäft subventionierte Acer-Minicomputer bei T-Mobile oder einem anderen Mobilfunker bekommen, wenn sie einen Vertrag unterschreiben. Eine damit kombinierte Flatrate für das Online-Surfen ist laut Lanci "wahrscheinlich".
Ähnliche Projekte hat Acer bereits in Frankreich und Italien gestartet.
Weiterführende Links:
Handy-Datenbank
Handy-Testberichte