Aktueller Test: Vodafone LTE in Köln

Der Anteil verkaufter Smartphones am gesamten Handymarkt steigt rasant, das übertragene Datenvolumen verdoppelt sich in etwa jedes Jahr, der Hunger der Kunden nach mobilem Internet erfordert immer schnellere Mobilfunknetze. In einem Praxis-Test haben wir jetzt das LTE-Angebot von Vodafone in Köln unter die Lupe genommen.

Vodafone© Vodafone GmbH
05.06.2013, 14:57 Uhr

Nachdem handytarife.de bereits Vodafone-LTE in Düsseldorf getestet hatte, ging es diesmal etwas rheinaufwärts nach Köln. Mit einem vom Mobilfunk-Anbieter Vodafone gecharterten Bus kurvten wir anderthalb Stunden durch die Domstadt, um das, wie es in Unternehmens-Sprache genannt wird, "superschnelle mobile Internet" selbst auszuprobieren.
Soviel vorweg: Das Vodafone LTE-Netz in Köln überzeugte durchgehend. Natürlich darf niemand erwarten, dass theoretisch mögliche und in der Werbung gern genannte Spitzengeschwindigkeiten auch real erreicht werden, aber der tatsächlich erzielte Internet Speed genügte in allen Fällen für bspw. das Streamen von Filmen auf das Smartphone. Oft genügte bereits ein Standortwechsel von einigen Metern, um deutlich schneller im Netz surfen zu können.
Unser im LTE Speedtest gemessene Spitzenwert lag bei 38,2 Mbit/s im Download und 20 Mbit/s im Upload. Niedrigste gemessene Geschwindigkeit war ein Download von 6,2 Mbit/s und ein Upload von 1,1 Mbit/s. Durchschnittlich lagen wir bei knapp 17 Mbit/s im Download und gut 10 Mbit/s im Upload.
Kleiner Nachteil des eifrigen LTE-Surfens übrigens: Der Akku des Handys wird merklich schneller leer, was allerdings nicht unbedingt LTE an sich, sondern eher den damit genutzten Anwendungen mit vielen bunten, schnell wechselnden Bildern (Video-Streaming, Online Spiele...) geschuldet ist.
Ausbau in städtischen Gebieten
Nachdem Die Anbieter zuerst bei den sogenannten "weißen Flecken" für LTE Netzabdeckung gesorgt haben (bspw. "Vodafone Zuhause"), liegt der Fokus nun auf den Städten. Die Vorreiter Vodafone und der Wettbewerber Deutsche Telekom haben bereits zahlreiche Ballungsgebiete mit LTE versorgt. Derzeit 66 LTE Sendemasten von Vodafone in Köln (Ende des Jahres: ca. 100, insgesamt geplant: ca. 200) bieten bereits eine Abdeckung von 85%, so das Unternehmen.
Mit dem schnellen Internet will man sich auch von den Wettbewerbern im E-Netz abgrenzen, die die notwendigen umfangreichen Investitionen in die technische Infrastruktur weniger gut schultern können, als die beiden D-Netz Anbieter. Ziel ist eine bundesweit flächendeckende Empfangbarkeit des schnellen Mobilfunkstandards.
LTE bietet Vodafone derzeit über seine RED-Handytarife an.