Aus orange wird Blau: Auch simyo stirbt

Nach der laufenden Überführung von Base- und E-Plus Mobilfunk Kunden auf die Marke o2 treibt Telefónica seine Fokussierung bei den Konzern-Marken weiter voran. In den kommenden Monaten sollen nun auch die Kunden des beliebten Handy Discounters simyo schrittweise auf die Marke Blau umgestellt werden.

Handytarife im Vergleich© blackzheep / Fotolia.com
07.07.2016, 10:18 Uhr

simyo Nutzer sollen dann zum bisherigen Preis die gleiche Leistung erhalten. Rufnummer, Vertragslaufzeit und auch die sonstigen Konditionen des Handytarifs bleiben unverändert.
Blau soll nun als zentrale Marke des Unternehmens positioniert und sich an Kunden richten, die zu einem günstigen Preis in das Thema Smartphone und Tarife einsteigen wollen.
Nur noch Aktionen
Die Kunden von simyo sollen über die bevorstehende Umstellung rechtzeitig informiert werden, diese soll bis Jahresende vollzogen werden. Die aktuellen simyo Tarife laufen zum Ende des Monats aus. Anschließend will das Unternehmen die simyo Online-Plattform für Mobilfunk Aktionsangebote nutzen.
Die im Februar angelaufene Überführung der Privatkunden von Base und E-Plus auf die Marke o2 verläuft nach Angaben des Unternehmens erfolgreich und wird in der zweiten Jahreshälfte abgeschlossen. In den kommenden Wochen sollen Geschäftskunden von Base und E-Plus auf die Marke o2 überführt werden. Tarifkonditionen und Leistungen bleiben ebenfalls bei gleichem Preis unverändert, allerdings wurden wie wir berichtet haben bereits einigen Geschäftskunden Zusatzdienste gekündigt.
Bye bye simyo!
Wir sagen: Schade! simyo war nicht nur eine im Mobilfunk- bzw. Handytarif-Sektor etablierte Marke, sondern auch bei Kunden sehr beliebt. In den Jahren 2009 und 2011 erhielt der Handy Discounter auch den Preis für den Handytarif des Jahres beim Mobilfunk Award.