BASE Flatrate jetzt mit Handy für 30 Euro monatlich

Ab 1. September gibt es die BASE Handy-Flatrate auch im Paket mit einem subventionierten Neuhandy. So müssen die Kunden ihre BASE SIM-Karte künftig nicht mehr in einem bereits vorhandenen Handy nutzen oder auf anderen Wegen ein Neugerät zum vollen Preis beziehen. Sie haben nun die Wahl, für fünf Euro monatlichen Mehrpreis das passende Telefon gleich mit zu erwerben.  

Base© Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
24.08.2006, 11:10 Uhr

Zusätzlich zum monatlichen Preis der Flatrate in Höhe von 25 Euro zahlen interessierte Kunden 5 Euro pro Monat mehr für das Handy. Sowohl für die Flatrate als auch für die Handy-Rate gilt eine Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten. Schon zum einjährigen Geburtstag von BASE, der Anfang August in Hamburg gefeiert wurde, hatte handytarife.de mit E-Plus-Chef Michael Krammer über das Thema „subventionierte Handys für BASE“ gesprochen. Nun erklärte der CEO offiziell die Einführung dieses Angebots: „Drei Millionen Kunden, die sich im letzten Jahr für eine unserer neuen Marken entschieden haben, sprechen für das enorme Potential des SIM-only Geschäftsmodells. Allerdings gibt es nach wie vor Kunden, die ein Komplettpaket aus Handy und Tarif wünschen und den Preis für das Gerät auf die Laufzeit ihres Mobilfunkvertrags verteilen möchten“.
Hier gilt es genau hinzusehen:
Zum Start gibt es bei BASE das Nokia 6230i für 79,90 Euro und das Sony Ericsson K510i für 49,90 Euro. Der Kunde zahlt über die Mindestlaufzeit von 2 Jahren pro Monat 5 Euro mehr, in Summe also 120 Euro. Dazu kommt der Preis von 79,90 Euro oder 49,90 Euro für das jeweilige Endgerät, d.h. rund 200 bzw. 170 Euro werden fällig. Mit etwas Glück kann man jedoch die beiden genannten Geräte auch schon unterhalb dieses Preises ohne Vertrag im Internet erhalten, so lässt sich in der Gesamtbetrachtung sparen.