Betriebssysteme: Android vor iPhone

Das Interesse an Googles Betriebssystem Android wächst, der Hype um das iPhone von Apple hingegen scheint ein wenig abzuebben. Dies berichtet heute das Handelsblatt. Grund: Die Kunden können bei Android hinsichtlich Hardware und Tarifen aus dem Vollen schöpfen. Nun will Apple wieder aufholen.

Android-Smartphone© siraphol / Fotolia.com // i12 GmbH
10.01.2011, 12:51 Uhr

In den letzen Monaten ist der Anteil der iPhone-Nutzer am gesamten Smartphone-Markt um lediglich knapp 1% gewachsen, auch bei Blackberry-Hersteller RIM und Microsofts Windows Phone 7 sieht es verhalten aus. Einzig Android, das Google-Betriebssystem, konnte seinen Marktanteil ausdehnen. Dies dürfte unter anderem damit zu erklären sein, dass Android mit den meisten Smartphone Handys problemlos nutzbar ist. In manchen Ländern ist man mit Apple zudem an einen bestimmten Netzanbieter gebunden. Dies könnte sich Medienberichten zufolge in den USA möglicherweise jedoch bald ändern.
Übersicht Handy-Betriebssysteme
Android: SMS an falsche Empfänger verschickt
Weniger freuen dürften sich die Macher von Google Android allerdings über diese aktuellen Berichte: Einige wenige Smartphones mit dem Android-Betriebssystem senden offensichtlich SMS vollkommen willkürlich an irgendeinen Empfänger aus den Kontakten, inzwischen gibt es eine vierstellige Zahl an Kunden, bei denen ähnliche Probleme aufgetreten sind. Der Hersteller will bei diesem Fehler nun für Abhilfe sorgen, kündigte er an.

Red. Henrik Wolter