Bisher 70.000 Apple iPhone in Deutschland verkauft

Gut zwei Monate nach Verkaufsstart des iPhones von Apple in Deutschland wurden erste Verkaufszahlen bekannt. Demnach kann T-Mobile nur bedingt zufrieden sein, in anderen Ländern wurden weitaus mehr Geräte verkauft.

Apple© Apple
28.01.2008, 16:37 Uhr

Von 70.000 abgesetzten Handys in Deutschland ist die Rede, in Frankreich wurden in der Hälfte der Zeit ebenso viele Geräte verkauft. Jedoch ist das iPhone hier auch ohne Vertragsbindung erhältlich, in Deutschland kann man es ausschließlich mit einem Handyvertrag von T-Mobile erwerben.
iPhone wird deutlich mehr genutzt
Trotzdem zeigte sich T-Mobile Geschäftsführer Philipp Humm nicht unzufrieden. Er verwies darauf, dass Kunden das Apple-Handy deutlich intensiver nutzten als andere Endgeräte. Insbesondere die Internet-Nutzung liege um ein vielfaches über dem Level bei anderen Mobiltelefonen.
Der durchschnittliche Umsatz eines iPhone-Kunden mit entsprechendem Vertrag liege rund doppelt so hoch wie bei normalen Kunden.
- Handy-Testbericht zum Apple iPhone
- handytarife.de beim iPhone Verkaufsstart
- Das iPhone im Forum