Blau ändert Handytarife, simyo stirbt

Telefónica Deutschland schließt die Umstellung seiner Marken ab und setzt dabei auf Blau: "Alles was Du brauchst für 20 Euro im Monat" lautet die Botschaft des Anbieters. Neben LTE gibt es bei Blau künftig zwei neue Allnet-Flatrates, die noch mehr Datenvolumen zum mobilen Surfen bereitstellen.

Chatten© nenetus / Fotolia.com
12.01.2017, 15:28 Uhr

Hinzu kommen Smartphones im Einsteiger- und Mittelklasse-Bereich, die Kunden über Blau My Handy finanzieren können.
Einer aktuellen repräsentativen Studie im Auftrag von Telefónica Deutschland (o2) zufolge bevorzugt etwas mehr als die Hälfte der Befragten Smartphones im Preisbereich bis zu 450 Euro. Fast ein Viertel möchte hingegen nicht mehr als 200 Euro für ein Gerät bezahlen. Weiteres Ergebnis: Drei von fünf Befragten halten einen Preis von monatlich 20 bis 30 Euro für einen Tarif inklusive Smartphone für angemessen.
Mehr Datenvolumen
Der neue Blau Allnet L enthält für 14,99 Euro im Monat eine Flatrate in alle deutschen Netze für SMS und Telefonie, sowie 3 GB zum Surfen mit LTE. Als Angebot zum Start gibt es zunächst bis Ende Januar den LTE-Tarif zusammen mit dem Samsung Galaxy A5 nach einmaliger Zahlung von 1 Euro für monatlich 19,99 Euro. Der Blau Allnet XL bietet für 19,99 Euro pro Monat zusätzlich zur Flatrate in alle deutschen Netze 4 GB Highspeed-Datenvolumen. In den Handytarifen können Kunden für zusätzlich 6,99 Euro im Monat ihr Datenvolumen auf 4 GB beziehungswiese 5 GB aufstocken, die Datenautomatik entfällt.
Rabatt bei online Kauf
Zusätzlich sparen Kunden, wenn sie ihren Wunschtarif online abschließen. Dann entfällt die Anschlussgebühr von 29,99 Euro. Erhältlich sind die Blau Tarife auf blau.de. Die o2 Shops konzentrieren sich künftig hingegen auf die gleichnamige Premiummarke.
Was passiert mit Base und simyo?
Telefónica Deutschland setzt bei der Marke Base eigenen Angaben zufolge auf „More-Value-for-Money-Angebote“. Erhielten Neukunden 2016 bei Vertragsabschluss als Promotion ein bis zu vierfach erhöhtes Datenvolumen ohne Zusatzkosten, ist dieses jetzt fest in die Base-Angebote integriert. „Die Umstellung geht mit einer moderaten Preisanpassung einher“ – sprich: Es wird etwas teurer.
Wie angekündigt wird simyo nach der Umstellung der Kunden auf Blau zum 17. Januar 2017 eingestellt.