Bringt auch o2 eigenen Billig-Handytarif?

congstar, der neue Billig-Tarif für Handys von Marktführer T-Mobile, steht vor der Tür. Nun macht auch o2 sich Gedanken, wie lange man Discounttarifen noch aus dem Weg gehen kann.  

o2© Telefónica
12.07.2007, 17:06 Uhr

In fünf Tagen, am 17.7.2007, ist es soweit: Die Deutsche Telekom geht mit ihrer bereits im März angekündigten eigenen Billigmarke congstar an den Start. Lange hatte man sich dagegen gewehrt, bis der neue Konzernchef Rene Obermann einen neuen Kurs einläutete (handytarife.de berichtete).
Unterdessen gibt es nun Gerüchte, dass Konkurrent o2 die Discount-Kunden nicht kampflos dem Wettbewerb überlassen möchte und einen eigenen Billigtarif plant. Bislang mischen die Münchner lediglich über Tchibo-Handys im Billig-Segment mit, während bspw. Kunden von callmobile, simply und klarmobil im T-Mobile-Netz telefonieren, smobil von Schlecker über Vodafone läuft und sich im E-Plus Netz haufenweise Discounter wie simyo, Base, blau.de, Aldi oder Conrad tummeln.
Zudem schwächeln Kundenwachstum und Umsatz pro Kunde derzeit ein wenig, der momentane o2-Chef Rudolf Gröger wird demnächst abgelöst. Sein Nachfolger, Jaime Smith, soll einer eigenen Billigmarke für Handytarife durchaus aufgeschlossener gegenüberstehen.