callmobile: mobile Datenübertragung für neun Cent pro Minute

Ab August 2007 können callmobile-Kunden für neun Cent pro Minute mit dem Mobiltelefon im Internet surfen und E-Mails abfragen. Mobile Internet-Verbindungen per Handy werden damit um mehr als 97 Prozent günstiger.  

Frau mit Handy© oneinchpunch / Fotolia.com
14.06.2007, 11:12 Uhr

Die mobile Verbindung mit dem Internet wird bei dem Hamburger Mobilfunk-Unternehmen ab August nach Zeit und nicht nach Volumen abgerechnet. Dies soll Transparenz für die Kunden schaffen. Eine Minute Surfen mit dem Handy kostet neun Cent bei einer 60/60-Taktung. Eine Tagespauschale oder Einwahlgebühr wird nicht erhoben.
Zudem ist die Internet-Verbindung bei callmobile nur dann kostenpflichtig, wenn auch wirklich Daten übertragen werden. Lädt man sich zum Beispiel den Artikel eines Nachrichtenportals auf sein Mobiltelefon, fallen nur so lange Kosten an, bis die Seite vollständig geladen ist.
Vor allem Kunden, die zwei bis drei Mal am Tag ihre E-Mails abrufen oder unterwegs größere Datenmengen herunterladen, profitieren von der neuen Tarifstruktur. Der neue Preis gilt ab August für die beiden Tarife clever & frei sowie clever & entspannt.