Camping: Smartphone wichtiger als Gummistiefel

Die Mehrheit der Bundesbürger würde nicht ohne ihr geliebtes Smartphone in den Campingurlaub reisen. 55 Prozent aller Deutschen halten iPhone und Co. für eines der wichtigsten Utensilien nach Sonnenmilch (84 Prozent), Reiseapotheke (82 Prozent) und Mückenspray (80 Prozent).

Chatten© nenetus / Fotolia.com
17.07.2013, 14:43 Uhr

Das ist das Ergebnis einer Umfrage der Basler Versicherungen unter 1.000 Bundesbürgern ab 18 Jahren. Demnach wird auch ein Navigationsgerät (41 Prozent) häufiger mitgenommen als Gummistiefel (39 Prozent) oder Werkzeug (36 Prozent). Auf ihre technischen Begleiter wollen die Deutschen also auch in der Natur nicht verzichten.
  Top 10: Die besten Outdoor-Handys im Test