Das wird teuer: 85.000 Dollar Handyrechnung

Ein 22jähriger Kanadier fiel jetzt aus allen Wolken, als er seine Mobilfunkrechnung öffnete: 85.000 Dollar (umgerechnet gut 57.000 Euro) sollte er begleichen. Nun verweigert er die Zahlung, weil man ihm seinen Handytarif nicht richtig erklärt habe.

Chatten© nenetus / Fotolia.com
14.12.2007, 16:09 Uhr

Denn die Handy-Flatrate für die Internetnutzung, die der junge Mann gebucht hatte, war nicht dafür gedacht, das Handy auch als Modem zu verwenden und an den PC anzuschließen. Genau das aber hatte er gemacht und anschließend fleißig große Datenmengen, darunter Filme, auf seinen Rechner heruntergeladen.
„Niemand hat es mir erklärt"
Aus Kulanz hatte der Anbieter Bell Canada den Rechnungsbetrag anschließend auf 3.243 Dollar (knapp 2.200 Euro) reduziert. Doch der 22jährige geht weiterhin von einem Irrtum aus: Er wolle auch den ermäßigten Rechnungsbetrag nicht zahlen.
Ein Blick in's Kleingedruckte schadet also nie...