Datentarife: Vodafone bietet mehr Inklusiv-Volumen

Ab 1. April erhöht Vodafone das Highspeed-Datenvolumen in einigen Tarifen. So verdoppelt sich das ungedrosselte Inklusivvolumen im Handytarif RED M von 500 MB auf ein GBe pro Monat. Im RED L steht nach Erhöhung um ein Gigabyte ein Datenvolumen von vier Gigabyte für maximale Geschwindigkeit zur Verfügung.

Vodafone© Vodafone GmbH
23.03.2013, 14:22 Uhr

Egal ob Neu- oder Bestandskunde - alle profitieren ab dem kommenden Monat automatisch von dieser Erhöhung. Vodafone reagiert damit auf die stetig steigende Datennutzung.
  Handytarife im Vergleich: Die besten Smartphone Tarife
Die monatlichen Basispreise der beiden Vodafone RED Smartphone-Tarife bleiben unverändert. So enthält der RED M zum Preis von 49,99 Euro neben einer "SMS-Flatrate" (begrenzt auf max. 3.000 SMS pro Monat) auch eine Sprachflat in alle deutschen Netze. Das Inklusiv-Volumen von nunmehr ein Gigabyte kann im UMTS-Netz von Vodafone mit bis zu 21,6 Megabit pro Sekunde genutzt werden. Wer in diesem Tarif die RealLTE-Option gebucht hat, dem stehen ab April 1,5 GB Datenvolumen mit bis zu 50 Mbit/s im LTE-Netz von Vodafone zur Verfügung.
Der Smartphone-Tarif RED L kostet nach wie vor 79,99 Euro im Monat. Dafür gibt es neben der Telefonie- und SMS-Flatrate in alle deutschen Netze auch eine mobile Internet-Flat mit monatlich vier GB Highspeed-Datenvolumen. Dieses kann im LTE-Netz von Vodafone mit einer Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 50 Megabit pro Sekunde genutzt werden.