Deutsche laden über 1,7 Milliarden Apps herunter

Der Trend zu Apps für Smartphones und Tablet Computer hat sich im Jahr 2012 weiter verstärkt. Im vergangenen Jahr wurden in Deutschland mehr als 1,7 Milliarden Apps heruntergeladen. Das entspricht einer Steigerung von rund 80 Prozent im Vergleich zu 2011. Damals wurden knapp eine Milliarde Apps installiert.

mobiles Internet Handy© zphoto83 / Fotolia.com
13.04.2013, 20:15 Uhr

Das berichtet der Verband Bitkom auf Basis von Daten des Marktforschungsinstituts research2guidance. Apps sind kleine Programme, die speziell für Mobilgeräte wie Smartphones und Tablet Computer entwickelt werden. Der Anwendungsbereich reicht von Navigationsdiensten über soziale Netzwerke und Spielen bis zu Nachrichten und Einkaufsmöglichkeiten.
Inzwischen gibt es sogar eine App, mit der man günstigere Handytarife automatisch herausfinden und nutzen kann.
In Deutschland nutzen 83 Prozent der Smartphone-Besitzer Apps. Fast jeder Zweite (45 Prozent) lädt nur kostenfreie Programme herunter. Kostenlose Apps finanzieren sich in der Regel über Werbung oder die Möglichkeit, innerhalb der Anwendung Käufe zu tätigen. Jeder dritte Smartphone-Nutzer (33 Prozent) installiert hin und wieder kostenpflichtige Apps. 5 Prozent von ihnen geben regelmäßig Geld für Smartphone-Programme aus.
Hier lesen Sie, wie sich verschiedene Apps im Test geschlagen haben.