Deutsche wollen immer erreichbar sein

Vor wenigen Jahren noch undenkbar hat der Mobilfunk unser Leben und unsere Gewohnheiten stark verändert. Immer und überall erreichbar zu sein ist für drei Viertel der Deutschen inzwischen unverzichtbar. Dies ergab eine aktuelle Umfrage des Meinungsforschungsinstituts im Auftrag der Zeitschrift "Das Haus".  

Handytarife vergleichen© Viktor Hanacek / picjumbo.com
20.04.2006, 12:42 Uhr

79 Prozent sind der Meinung, SMS und Mails beherrschen zu müssen. Jeder Fünfte schickt inzwischen sogar lieber SMS oder E-Mails, statt zu telefonieren. Drei Viertel der Befragten sind davon überzeugt, ständig erreichbar sein zu müssen, auch wenn es mal nervt.
Aber nicht alle denken so: 52 Prozent der Befragten sind allerdings nach wie vor überzeugt, diese modernen Kommunikationsformen nicht zu brauchen. Auch das Verssenden von SMS ist noch nicht allgemein verbreitet: Der Umfrage nach empfinden lediglich 33 Prozent dies als reizvolle Art, sich mitzuteilen und verschicken Handy-Kurzmitteilungen regelmäßig.