Deutscher Fairness-Preis 2017

Das Deutsche Institut für Service-Qualität richtet jährlich zusammen mit n-tv den Deutschen Fairness-Preis aus. In über 40 Kategorien werden Unternehmen ausgezeichnet. Ausschlaggebend ist eine Kundenbefragung. Wir verraten Ihnen die Preisträger in den Kategorien „Mobilfunkanbieter“ und „Smartphone-Hersteller“.

Handytarife© kite rin / Fotolia.com
06.11.2017, 09:00 Uhr

Die Online-Befragung von rund 45.000 Kunden ist bevölkerungsrepräsentativ angelegten. Sie wurden zu ihrer Zufriedenheit in drei Leistungsbereichen befragt: Preis-Leistungs-Verhältnis, Zuverlässigkeit (der Produkte, Dienstleistungen, Unternehmensaussagen) und Transparenz (über Preisbestandteile und Vertragsleistungen). Die Befragten konnten jeweils ein Unternehmen pro Kategorie bewerten, zu dem sie in den letzten zwölf Monaten Kontakt bzw. dessen Produkte sie genutzt hatten.

AldiTalk und Huawei sind die Sieger

Das DISQ hat Kunden zu 28 Anbietern befragt. Hier landete AldiTalk auf Platz 1. Dahinter platzierten sich 1&1 und Blau. In das Gesamtergebnis flossen die Ergebnisse der Zufriedenheit mit den Teilbereichen mit folgenden Gewichtungen ein: Preis-Leistungs-Verhältnis mit 40 Prozent, Zuverlässigkeit und Transparenz mit jeweils 30 Prozent. Die Anbieter-Liste von handytarife.de umfasst 61 Anbieter. Die Top 3 Provider nach Kundenbewertungen sind web.de, freenetmobile und WhatsappSIM. Den diesjährigen Mobilfunk-Award gewannen 1&1 in der Kategorie Anbieter des Jahres und freenetmobile für den Handytarif des Jahres.

In der Kategorie Smartphone-Hersteller gab es in der Umfrage des Deutsche Institut für Service-Qualität im Auftrag von n-tv auch interessante Ergebnisse. Huawei belegt den ersten Platz. Und auch auf handytarife.de zog ein Smartphone der Chinesen gesteigertes Interesse auf sich, sodass das Huawei Mate 9 „Handy des Jahres 2017“ geworden ist. Auf Platz zwei und drei laut DISQ: Sony und LG, also Hersteller, deren Smartphones deutlich weniger Aufmerksamkeit bekommen, als die von Apple oder Samsung.