Drei Handy-Neuheiten von Nokia

Der finnische Hersteller Nokia hat drei neue Handys vorgestellt. Die beiden Silder und das UMTS-Klapphandy zeichnen sich durch elegantes Design und funktionale Ausstattung aus. Das 6600 slide, das 3600 slide und das 6600 fold nutzen dabei Modellnummern, die schon einmal an ältere Geräte vergeben waren.

Microsoft© Microsoft Corporation
29.04.2008, 12:09 Uhr

Das Klapphandy Nokia 6600 fold öffnet sich auf Knopfdruck und gibt den Blick auf das OLED-Display mit 16,7 Millionen Farben frei. Als besonderes Feature verfügt es über ein zusätzliches Display an der Außenseite, welches im Ruhezustand „versteckt“ ist. Erst durch Berührung wird es aktiviert und informiert über Anrufe oder Termine. Mittels UMTS ist man auch unterwegs schnell im Netz unterwegs.
Das 6600 fold wird ohne Vertrag voraussichtlich etwa 330 Euro kosten
Kompakter Slider
Das Nokia 6600 slide gehört zu den kleinsten Schiebehandys des finnischen Herstellers. Die 3,2 Megapixel-Kamera verspricht gute Fotos, und mit einem optional erhältlichen GPS-Modul lässt sich das Handy zum mobilen Navigationssystem aufrüsten. Ein Mediaplayer und ein Radio gehören hier, wie auch bei den beiden anderen Neuheiten, ebenfalls zur Ausstattung. Der Preis für dieses Gerät soll bei ca. 300 Euro liegen.
Filter für Hintergrundgeräusche
Das dritte neue Handy im Bunde, das 3600 slide, verfügt über eine neuartige Technik zur Unterdrückung von Hintergrundgeräuschen. Sie soll beim Telefonieren in lauter Umgebung die Sprachqualität deutlich verbessern. Mit einer Gesprächszeit von 5,5 Stunden (laut Hersteller) kann man mit dem 3600 slide 90 Minuten länger telefonieren als mit den anderen beiden Geräten. Kosten wird es ohne Vertrag rund 210 Euro.
Alle drei Telefone sind voraussichtlich ab dem 3. Quartal erhältlich.
Ihr neues Handy finden Sie in der handytarife.de Handy-Datenbank!