E-Plus: 500.000 Neukunden im ersten Quartal

Mit einem Plus bei Umsatz und Ergebnis sowie erneutem Kundenwachstum ist E-Plus ins Jahr 2014 gestartet. Das Düsseldorfer Unternehmen gewann von Januar bis März netto 507.000 Neukunden - rund 200.000 davon im Postpaid-Geschäft - nach mehr als 1,5 Millionen neuen Kunden im Gesamtjahr 2013.

E-Plus© Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
28.04.2014, 14:31 Uhr

Im ersten Quartal 2014 erzielte die E-Plus Gruppe mit ihren Marken erneut ein Plus von 197.000 neuen Abschlüssen im Vertragskundensegment. Im Prepaid-Geschäft konnte E-Plus seine Marktstellung weiter ausbauen und gewann netto 310.000 Kunden hinzu.
"Das starke Abschneiden im ersten Quartal und der anhaltend positive Trend zu den Vorquartalen unterstreichen, dass E-Plus für die geplante Fusion mit Telefonica o2 sehr gut aufgestellt ist", erklärt Thorsten Dirks, CEO der E-Plus Gruppe.
Der Mobilfunk-Anbieter E-Plus hat die mobile Datennutzung zum strategischen Schwerpunkt seines Geschäftsmodells erklärt und ist beim Ausbau auch im abgelaufenen Quartal vorangekommen. Mit einer Steigerung um rund 40 Prozent entwickelten sich die Umsätze aus der mobilen Datennutzung positiv.
  Mehr zum Der Whatsapp-Tarif von E-Plus