E-Plus Übernahme durch o2: Kartellamt kritisch

Wir haben bereits öfter darüber berichtet: Telefonica o2 möchte den Wettbewerber E-Plus übernehmen. Während bislang aus Brüssel kein ernsthafter Widerstand auszumachen war, zeigt sich das deutsche Bundeskartellamt offenbar zurückhaltender: Zukünftig drei statt zuvor vier Mobilfunk-Anbieter seien nachteilig für die Kunden.

E-Plus© Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
17.06.2014, 17:54 Uhr

Das Kartellamt befürchtet in der folgende steigende Preise durch teurere Handytarife für die Verbraucher, wenn nur noch drei große Anbieter sich den Markt teilen. Insbesondere E-Plus war in den vergangenen Jahren nach der Strategie verfahren, mit günstigen Preisen neue Kunden anzulocken.
Auch die Europäische Kommission hatte diesen Punkt bereits aufgegriffen und angeregt, dass ein neuer Wettbewerber Teile der Infrastruktur von E-Plus und o2 übernehmen solle. Man wolle aber Berichten zufolge der Übernahme zustimmen.
Bislang ist noch nichts entschieden – wir werden berichten, wie es in dieser Sache weitergeht.