E-Plus und die Malteser sammeln alte Handys für einen guten Zweck

Der Mobilfunkbetreiber E-Plus und der Malteser Hilfsdienst e.V. sammeln gemeinsam Alt-Handys für einen guten Zweck. Mehr als 100 Millionen Stück liegen nach Schätzungen ungenutzt in Deutschlands Schubladen herum. Ihre Zahl dürfte noch zunehmen, da immer mehr Haushalte über ein oder mehrere Handys verfügen.  

E-Plus© Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
01.09.2006, 12:19 Uhr

Die bundesweite Alt-Handy-Sammelaktion startet am Wochenende, 2. und 3. September, in München im Rahmen des Streetlife-Festivals, bei dem im Zentrum Münchens alternative Umwelt- und Mobilitätsideen präsentiert werden. Bis Mitte September wird die Alt-Handy-Sammelaktion bundesweit auf alle Shops von E-Plus und die Einrichtungen der Malteser ausgeweitet.
Alt-Handys – gleich welcher Marke und jeden Alters – können mit Zubehör in speziellen Recyclingumschlägen portofrei per Post an E-Plus geschickt werden. Die Einsendungen werden vom E-Plus Recyclingpartner Greener Solutions umweltgerecht recycelt oder im Ausland vermarktet, wenn sie noch funktionsfähig sind. Den Erlös stellt E-Plus vollständig der Aktion „Lebensfreunde“ der Malteser zur Verfügung.
Für E-Plus und die Malteser ist die Alt-Handy-Sammelaktion ein neuartiger Weg, um die Umwelt zu entlasten und dringend benötigte Mittel für soziale Projekte in Deutschland zu sammeln. Sie soll zeigen, dass ein altes Handy auch dann noch einen Wert hat, wenn es nicht mehr genutzt wird und dass sich Umweltziele und soziales Engagement positiv ergänzen.
Alt-Handy Recyclingumschläge gibt es ab Mitte September kostenlos über die rund 700 Einrichtungen der Malteser in Deutschland sowie sämtliche E-Plus Filialen und über das Internet unter www.eplus.de/umwelt und www.malteser-sammeln-handys.de.