Europäer verzichten mehr und mehr auf Festnetz

Wie der Branchenverband Bitkom in seiner aktuellen Umfrage ermittelte, verzichtet fast ein Viertel aller europäischen Haushalte inzwischen auf einen Festnetzanschluss. In Ländern wie Tschechien oder Finnland nutzen sogar knapp 80 Prozent der Haushalte ausschließlich das Handy zum telefonieren.

Tarifvergleich© Jacob Lund / Fotolia.com
13.10.2011, 10:00 Uhr

Deutschland hingegen, gilt weiterhin als Festnetz-Land. Gerade einmal 12 Prozent der Haushalte hierzulande telefonieren ausschließlich mit dem Handy, eine Steigerung um 1 Prozentpunkt gegenüber 2007. Damit liegt Deutschland am unteren Ende der EU-Rangliste. Zusätzlich zum gut ausgebauten Festnetz gibt es eine weitere Ursache für die anhaltend hohe Festnetzdichte in Deutschland: die Verbindung der Telefonanschlüsse mit schnellen Internetverbindungen per DSL.
60 Millionen Handybesitzer
Die Zahl der Handybesitzer hat in Deutschland erstmals die Marke von 60 Millionen überschritten. Laut einer aktuellen Erhebung telefonieren 61 Millionen Deutsche mobil. Das entspricht 87 Prozent der Bundesbürger ab 14 Jahren. Insbesondere Senioren haben stark aufgeholt. Inzwischen verfügen knapp drei Viertel (72 Prozent) der Bundesbürger ab 65 Jahren über einen Mobilfunkanschluss, vor einem Jahr waren es erst 61 Prozent.
 Alle aktuellen Handys auswählen & vergleichen