Fonic senkt Auslandstarife um 90 Prozent

Der Mobilfunk-Discounter Fonic senkt ab dem 4. März die Handytarife. Gespräche vom Fonic-Handy ins europäische, US-amerikanische und kanadische Festnetz kosten dann 9 Cent/Minute statt bisher 99 Cent. Dieser Preis gilt für 50 Länder. Die Minutenpreise für Gespräche in die Mobilfunknetze dieser Länder werden ebenfalls gesenkt.

Tarifvergleich© Jacob Lund / Fotolia.com
03.03.2009, 15:33 Uhr

Diese fallen auf 29 Cent, der Preis für SMS in alle internationalen Mobilfunknetze auf 19 Cent. Die Preissenkung erfolgt für alle Fonic-Bestandskunden, ohne dass sie selbst aktiv werden müssen. Neukunden wiederum können ihren Startbonus von 75 Freiminuten auch für Gespräche in die 50 ausgewählten Auslandsfestnetze verwenden.
Zu welchen Ländern telefonieren Fonic Kunden nun günstiger?
Der verbilligte Fonic Auslands-Handytarif gilt für die folgenden Länder: Albanien, Andorra, Belgien, Bosnien-Herzegovina, Bulgarien, Dänemark, Estland, Färöer Inseln, Finnland, Frankreich, Gibraltar, Griechenland, Großbritannien, Irland, Island, Italien, Kanada, Kosovo, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Mazedonien, Moldawien, Monaco, Montenegro, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Russland, San Marino, Schweden, Schweiz, Serbien, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Türkei, Ukraine, Ungarn, USA, Vatikan, Weißrussland, Zypern.
Mit dem Handy im Ausland - International Roaming