Geld für die, die ihr Handy nicht nutzen

Verrückte Idee, kommt natürlich aus den USA: Die App "Pocket Points" verspricht Schülern und Studenten eine monetäre Belohnung für den temporären Telefonverzicht - und schreibt den "Nichtnutzern" alle 20 Minuten einen Punkt auf einem virtuellen Konto gut. Erworbene Punkte lassen sich dann als "Währung" in Läden eintauschen.

Chatten© nenetus / Fotolia.com
19.03.2015, 17:44 Uhr


So gibt es beispielsweise für acht Handy-freie Stunden einen Kaffee.
Die Idee stammt daher, dass es Lehrer nervt, und die Schüler dadurch vom Unterricht abgehalten werden, wenn sie ständig ihr Handy oder Smartphone im Blick haben. Doch nun, so berichtet das Magazin GEO in seiner April-Ausgabe, gibt es ein Mittel gegen die unerwünschte Handynutzung in Schulen oder der Vorlesung: Die App "Pocket Points“.
  App warnt vor Handy-Sucht
Ja, Mobiltelefone können auch nerven. Dazu ein nettes Video - seht es Euch mal an und denkt drüber nach...