Google drängt auf den Handy-Markt

Der Internet-Konzern und Suchmaschinen-Betreiber Google will nun auch im Handy-Geschäft mitmischen. Nicht wie zuerst vermutet mit eigener Hardware, sondern mit einem Handy-Betriebssystem. T-Mobile will 2008 erste Geräte verkaufen.

Google© Google
06.11.2007, 19:46 Uhr

Während zuerst lange Zeit über ein eigenes Google-Handy spekuliert wurde, hat das Unternehmen seine Strategie nun vorgestellt: Statt eigener Hardware wird nun zusammen mit Partnern wie Motorola und Smartphone-Hersteller HTC ein eigenes Handy-Betriebssystem entwickelt.
Android für alle
Hinter der Bezeichnung "Android" verbirgt sich das neue Betriebssystem für Handys von Google, eine quellcode-offene Software-Plattform für mobile Geräte. „Unserer Ansicht nach ist das, was wir (statt eines eigenen Handys) vorstellen viel bedeutsamer und ambitionierter als ein einfaches Mobiltelefon“, erklärte Andy Rubin von Google den Einstieg des Unternehmens in den Mobilfunk-Markt.
Werbung auf dem Handy
Google will damit Zugang zum Markt des mobilen Internets finden. Der Marktführer im Bereich Suchmaschinen dürfte versuchen, auch im mobilen Bereich erhebliche Werbeumsätze zu tätigen. Bereits jetzt setzt der Konzern Millionen mit den „Google AdSense“ Anzeigen im Internet um.
Nach iPhone kommt Google Phone
Bereits im nächsten Jahr will die Deutsche Telekom Handys mit dem neuen Betriebssystem auf den Markt bringen, so Telekom-Chef Rene Obermann. Ab 2008 will er die Handys in Europa und den USA verkaufen.
HTC-Touch: Direkt zum Handy-Testbericht
Google auf dem Handy: Direkt zum Suchergebnis